Reparatur von Unifiber Lessacher Carbon mit Überzug?

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums
  • Ist das nicht eine Duo Weed? Die gleiche habe ich auch. Muss ich wohl aufpassen...


    Ich würde nur die Kanten leicht anschleifen oder gleich so lassen. Lack o.ä. wäre doch eh gleich wieder runter.

  • Die bin ich erst 2 mal gefahren und sieht schon so aus.

    Meine anderen aus Carbon oder G10 sind alle tippitoppi und da ist nix dran.

    Die knutschen andauernd das Watt.

    Das sind bestimmt 3 mm Höhenunterschied.


    Könnte ne Matte reinlamenieren, wo der Kunststoff fehlt.

  • Wenn das Wasser wech geht, dann ist die letzte Fahrt immer gut Höhe laufen und dann aus den Schlaufen raus und richtung Land, bis Finne watt berührt.

    In den Wind und Material ans Land tragen.

    An meinen anderen Finnen von Dir, sieht man nix. G10 und Vollcarbon.

    Hatte mich gewundert, das die Finne aus Materialmix besteht

    Der Überzug hält einfach nix aus, die Finne ist sonst super ;-)

  • Verstehe ich das richtig , die 3 mm waren also Bremsbelag. smile Zur Beruhigung , ich selbst habe es schon an Walchi geschafft eine halb rausgerissene Finne zu produzieren. Man muss nur bella figura fürs Strandpublikum gegliten anlanden, anstatt den Rest rein zudümpeln. Da hilft nur noch die Fassung zu bewahren und so tun als sei nichts gewesen . Sonst kommt ontop noch der Strand Spot dazu. Aber zurück zum Thema Abnutzung ,auch Finne ohne Lacküberzug könne extrem empfindlich sein ,siehe select v max 3 und 4, diese sind anscheinend sehr speziel in Formen gepresst ,so das Harz an der Eintrittskante kleinste Lunker öfters stehen lässt . Diese waren bei meinen 4 Stück mit dem Fingernagel zu spüren. Ebenso konnte man an mehreren Stellen die Maserung des Gewebes auch spüren. Also sehr feines Schleifgewebe und hochwertigen 2k Hartlack genommen. Sprich, für dich wäre 2k Lack wohl die bessere Watt Wahl . Beste Grüsse Chris

  • Ich bremse nicht mit meinen Finnen ;-)


    Fivestar Plan wäre, den komischen Lack oder was das auch immer ist (relativ dick) sauber abzuschleifen, das eine gerade kannte entsteht und dann nach unten Carbon lamenieren.

    Kannte wiederherstellen. Oder Ofenlack druff.

    Mal sehen.

  • Für mich bleiben da immer noch Fragen offen.


    Muss bei G10 wirklich Lack drauf, wenn man bei jedem Surfen leichte Sandberührung hat?
    Lack wäre doch sowieso gleich wieder runter. Ich schleife halt mit sehr feinem Sandpapier glatt.


    Wo soll die Stufe von 3 mm sein? Im Bild ist das nicht zu erkennen, und die Kante verläuft sogar ganz sanft ohne Stufe.

    (siehe Vergrößerung)



    Bildschirmfoto 2019-04-06 um 12.01.44.jpg



    Und letzte Frage: Wieso sieht das G10 im Bild aus wie ein Carbon-Laminat?

  • Hab jetzt mal meine angeschaut ... da sind vom letzten mal auch diese großen Abplatzer!=O


    Die Schicht ist bei mir aber nur etwa 0,5 mm, hab das gut rausgeschliffen bekommen, erst gröber,

    am schluss ganz fein.