GA Sails Vapor Air

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums
  • Liebe Community,


    das erfolgreiche GA Foiling Team benötigt das richtige Segel, um 2019 wie im Vorjahr großartige Ergebnisse zu erzielen, und mit dem Vapor Air sind sie für die Saison mehr als gut gerüstet. Aber nicht nur Weltklasse-Windsurfer werden die unvergleichliche Leistung und das Handling während und abseits der Foil-Rennen zu schätzen wissen.


    Das R&D Team um Peter Munzlinger, Cedric Bordes und Sebastian Kördel, der im vergangenen Jahr auf der PWA Foil Tour zum Vizeweltmeister gekürt wurde, hat nach dem Test von vielen unterschiedlichen Prototypen ein völlig neues Konzept für unser Foilracing Segel entwickelt.


    Acht Latten und vier Camber verleihen dem Segel ein ausgewogenes Profil, das sowohl bei Am- als auch bei Vorwindkursen eine hervorragende Leistung bietet. Ein höherer Aspect und ein dichteres Achterliek definieren das Vapor Air und erfüllen die Anforderungen an ein spezielles Foil Racesegel.


    Das Vapor Air ist in folgenden Größen zu haben:


    • 6.8 m² - Luff 470 cm - Boom 204 cm

    • 7.8 m² - Luff 501 cm - Boom 215 cm

    • 8.8 m² - Luff 545 cm - Boom 220 cm

    • 9.8 m² - Luff 575 cm - Boom 232 cm


    Weitere Informationen erscheinen in Kürze auf unserer Website


    Fotos: Arno Ufen

  • Was ich mich immer frage ist, ob es nach dem nun einsetzenden Auseinanderdriften des Slalom- und des Race-Foling-Segelmaterials noch einen ausreichend großen (Abnahme-)Markt in der Realität geben wird?

    Klar - die Regatta-Profis brauchen das, aber geht der Endverbraucher (egal wie ambitioniert) das mit dem doppelten Material im Low-Windbereich real mit (oder werden die großen Slalomsegel durch die Foiling-Alternative eh ausgelöscht?).

  • Tatsächlich haben wir bei den speziellen Foil-Produkten eine starke Nachfrage von Fahrern, die sich auf nationalen Wettkämpfen messen wollen oder einfach die letzten Prozente aus ihrem Material holen möchten. Das Vapor Air ist also für ambitionierte und leistungsorientierte Foiler entwickelt, das Äquivalent im Foiling für den Freizeitbereich wird auch bald kommen, da können wir aber noch nichts Weiteres verraten. ;)


    Die größeren Slalomsegel werden bei uns zumindest nicht verschwinden, da nicht jeder Slalomfahrer auch im Foiling aktiv ist und die Konzepte des Vapor und Vapor Air doch sehr unterschiedlich sind.

    Besucht die GA Windsurfing Website um unsere gesamte Kollektion zu sehen und alle weiteren Infos zu bekommen.


    GA Windsurfing Youtube - Produktvideos, Interviews und Guides zu unseren Segeln.


    Folgt uns auf Instagram - @gaastra_tabou_international und Facebook - @gaastrawindsurfing für aktuelle News und Footage unseres Teams.

  • Ich könnte mir vorstellen, dass viele einfach komplett auf das Foiling umschwenken. Wenn der Skill da ist, warum nicht? 2 Leute habe ich schon kennengelernt, die ihr normales Slalommaterial nicht mehr anfassen. Bei den ganzen Kitern die ich hier kennengelernt habe, ist es völlig normal, die stellen sich schon gar nicht mehr die Frage ob Foiling oder nicht.