Surfer im Rhein bei Neuss verunglückt und verstorben

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums
  • Hallo,


    In den lokalen Medien steht, dass der Sturm heute auf dem Rhein bei Neuss bei einem Surfer zu einem Unfall mit Todesfolge geführt hat.


    Gründe werden nicht näher aufgeführt, aber es war wohl mindestens ein zweiter auch auf dem Wasser und Hilfe war relativ schnell da.


    Jedenfalls war es bei mir in Düsseldorf extrem böig mit starken Schauerböen. Das ist schon auf einem normalen Revier schwierig, der Rhein macht es nicht leichter.


    Gerhart

  • Darf man überhaupt auf dem Rhein surfen?

    Allein die Strömung macht es doch bestimmt schwer.

    Hallo , wenn sich gesetzlich nichts geändert hat ist auf dem Rhein Surfen nicht verboten , es sei denn es ist durch Beschilderung untersagt , wohne selber in unmittelbarer Nähe vom Rhein und sehe jedes Jahr W Surfer sowie Sup auf dem Strom , würde persönlich das Revier Rhein meiden allein wg der starken Strömung und Schifffahrt


    Finde den Vorfall sehr tragisch und es tut mir sehr leid

  • Darf man überhaupt auf dem Rhein surfen?

    Allein die Strömung macht es doch bestimmt schwer.

    Hallo , wenn sich gesetzlich nichts geändert hat ist auf dem Rhein Surfen nicht verboten , es sei denn es ist durch Beschilderung untersagt , wohne selber in unmittelbarer Nähe vom Rhein und sehe jedes Jahr W Surfer sowie Sup auf dem Strom , würde persönlich das Revier Rhein meiden allein wg der starken Strömung und Schifffahrt


    Finde den Vorfall sehr tragisch und es tut mir sehr leid

    Das geht mir genauso, habe den Rhein aber noch nie als Surfrevier angesehen, obwohl es nur 5min hin sind.


    Da würde ich eher nach Roermond oder Xanten fahren.


    VG

    Gerhart

  • Ist ja alles noch nicht geklärt. Wenn es dumm läuft, kann man auch im Baggersee ertrinken.

    Prinzipiell sehe ich kein Problem, bei genug Können auf dem Rhein zu surfen, auch bei böigen Winden.

    Das Ganze ist sehr traurig und tut mir leid für alle seine Mitmenschen.

  • Ich fände es wünschenswert wenn das Rheinsurfen ggf an andrer Stelle diskutiert werden könnte.


    Ein Bekannter ist beim Skifahren auf der Piste an einer Lungenembolie gestorben. Das war kein Skiunfall. Was genau hier genau passiert ist steht noch nicht fest aber es war wohl kein klassischer Surfunfall. Die knappen Medienberichte suggerieren falsche Tatsachen.


    Wir haben einen feinen Kerl verloren, der stets gut gelaunt war, alle am Spot mit Leckereien versorgt hat und dem unser aller Hobby viel Freude bereitet hat.

  • Das soll jetzt nicht respekt- oder pietätlos sein - die Sache ist ja durchaus tragisch und tut mir sehr leid.

    Aber um dem einen positiven Aspekt abzugewinnen: Besser einen relativ kurzen "Abgang" beim surfen, biken oder was einem sonst noch Freude macht als jahrelang irgendwo dahinzusiechen.

    Idealerweise im weit fortgeschrittenen Alter :/ Zumindest so wünsche ich mir das für mich in meiner vielleicht relativ naiven Vorstellung.

  • Hallo Zusammen


    das ist eine tragische Geschichte die da passiert ist, besonders auch für den mitsurfenden Freund und die Familie/Bekannte. Bisher scheinen aber die Umstände noch nicht (genau) geklärt zu sein. Bis das soweit ist, sollte nicht zu sehr über Fahrkönnen, Revier oder Bedingungen spekuliert werden.


    Gruß

    Dag