Hard SUP Kaufempfehlung

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums
  • hi surf sup er!


    nachdem ich jetzt jahrelang airSUP gepaddeld bin möchte ich was neues und denke an ein hardSUP

    leider ist die max. länge im meinem surfbus auf 270cm limitiert; ich wiege knapp 100 kilo und möchte im urlaub am meer kleine wellen runtersupen und aufm see längere gemütliche touren machen.


    ich dachte an ein jp longboard, aber das passt ja nie in den bus (dachmontage ist für mich keine option) ich will ja schnell und unkompliziert aufs wasser - darum der gedanke an hardSUP


    gibts da was vergleichbares? hat wer eins zum verkaufen?


    lg, erwin

  • wir haben einen naish odyssey (oder so ähnlich) war auch von der kofferraumlänge getrieben und passt rein

    wir wollten auch viel volumen weil bei uns gerne der hund mitfährt

    der könnte längenmässig hinkommen andere naish mit weniger volumen gibts auch einige modelle

    ich würd in jedem fall zu einem sup center fahren und mal ausprobieren mit wie wenig
    länge
    volumen
    breite

    du noch spass hast

    Manche Menschen haben einen Stock im Arsch, und andere einen ganzen Grenzpfosten! c miss_paran0ia

  • 270cm bei 100kg und dann ein touren-lastiges Board, das wird schwierig bis unmöglich.

    Mir fällt da gerade nichts ein...

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • Moin,


    ein TourenSUP hat Länge, mindestens 11'0", besser 12'6", allein schon damit du nicht ständig die Seite wechseln musst. Länge läuft.

    Gibt gute iSUPs die mittlerweile sehr steif sind und in jedem Fall besser geeignet als jedes kurze Hardboard.

    Willst du nen Allrounder sind bei deinem Gewicht bestimmt auch 10'6" notwendig.

    Bei nur 270cm fallen mir nur WaveSUPs ein, die sind zum Wellencruisen aber auch nicht optimal, besser ist der 10'6"er Longboard Shape.


    Grüße

    teenie

  • 10'6 ist auch deutlich zu kurz bei 100kg. Ich habe auch 12'6 und jetzt einzig ein schmaleres Board bei gleicher Länge gekauft, damit es etwas sportlicher wird.

    Ein kürzeres wäre mir undenkbar, ausser als Waveboard.


    Grüße


    Totti

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • Moin eddy,

    ich glaube auch dass du bei der 270er Länge scheitern wirst.

    Ich habe ein Norden Pintail 10'6 mit 155 Liter Volumen.

    Ich wiege so um bei 93 kg.

    In der Welle ist es optimal für mich und auch auf dem See beim Touren geht es auch,darf aber wirklich nicht weniger Volumen haben,so mit Rucksack und so ist das schon das Limit.

    Denke auch du wirst beim iSUP bleiben müssen.

    Evtl haben die Franzosen(Gong)da was im Programm bzw Custom.

    Aloha Gunnar

  • fanatic, JP, Gong wurde ja schon genannt, der SUP Markt ist riesig und es gibt viele Marken... Je nachdem was du möchtest ob nun Allrounder oder Touringboard...


    Grüße

    teenie

  • Alles eine Frage der Prioritäten. Wenn man den Fokus mehr auf den Welleneinsatz legt und weniger auf Strecke/Geschwindigkeit beim Touren, geht mit 100 kg durchaus ein voluminöser, gemäßigter Wave-SUP als eierlegende Wollmilchsau. Das Geradeausfahren ist auch ne Frage der Paddeltechnik, mit dem entsprechenden Schlag läuft das mit dem Wave-SUP. Ich mach es jedenfalls so und toure inzwischen zumeist mit meinem 120 l Wave-SUP. Wenn man aber natürlich den Fokus aufs touren legt und nur gelegentlich gemütlich ne Welle runtercruisen will, ist ein längeres und flachwasserorientierteres Board sicher besser.


    Wie der Zufall es will, hätt ich jedenfalls so ein Gerät in der angestrebten Länge günstig zu verkaufen ;) Sunova Soul 8′ 11″ x 31 3/4 x 4 5/8 @ 144L.

    Hier steht was zu dem Brett: http://www.standuppaddleboarder.co.uk/sup-shop/sunova-soul/

    Mehr Info bei Interesse!

  • Ich mach es jedenfalls so und toure inzwischen zumeist mit meinem 120 l Wave-SUP. Wenn man aber natürlich den Fokus aufs touren legt und nur gelegentlich gemütlich ne Welle runtercruisen will, ist ein längeres und flachwasserorientierteres Board sicher besser.


    Und du wiegst 100kg? Respekt, dass das dann sinnvoll bei dir funktioniert. Ein breites Board ist anstrengender zu paddeln, da man durchaus aktiver weiter aussen paddeln muss, um nicht permanent ins Board zu kloppen. Ich merke das schon sehr deutlich, wenn ich nur zwischen meinem 29" und 31" breitem Touring wechsle.

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • Naja, wie gesagt, ist eine Kompromisslösung mit Tendenz Welle, nicht optimal zum (effizienten) touren. 100 Kg wiegt der Threadstarter, ich hatte die nach einer langen Verletzung auch mal und hab zu dem Zeitpunkt das von mir verlinkte Brett mit 144l als ein-Brett-Lösung verwendet. Mit 87-90 Kg passt mir jetzt das 120l Brett sehr gut. Natürlich hab ich auch schon häufiger mal über ein Flachwasser-SUP zusätzlich nachgedacht, am besten ein 14'. Ein Longboard-SUP für die Welle wär auch noch sehr cool und und und. Ich scheue aber die Kosten und das Transport-/Lagerproblem. Der Kleine passt bequem in den Bus und die Garage...