Bitte um Hilfe- Board kaufen als Anfänger

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums
  • -----Also deine Empfehlung für mich wären um die 160 Liter für stärkeren Wind und 190 race für den leichtwind?


    ja, genau, 150-160 wegen Deines Körpergewichts und größer als 190 l für weniger Wind wie z.B. auch 230 l, jedoch nicht nur Race, es gibt wie gesagt viel bei oder über 190, z.B. auch den RRD Longrider 180 l. Bei 8 Knoten haben die Großen immer die Nase vorn :)


    und bei der Suche würde ich alle großen Windsurfläden und Schulen anrufen, die haben oft noch Vorvorjahresmodelle wie auch die Internetläden. Warum 3 Mo Internet gucken, wenn man mit 50 Euro mehr sofort etwas hat ... so fand ich zB mein letztes Board


    :)





    -----die ollen Raceboards haben eher mehr als 200

    immer schön sachlich bleiben :) ... Kona, RRD, Exocet, Starboard, etc. sind alles andere als olle und zischen den Kurzboards im unteren Windbereich davon bzw. sind oft die einzigen See- und Meeresglätter, da die anderen erst gar net losfahren. Und wer wirklich Olle fahren kann ebenso :) :)

    Ich stehe oft als einziger weit und breit auf dem Board, wenn nebenan die Kites für unter 2 Sekundenn kurz abheben, haha, und komme stets nach Hause zurück



    8 Knoten 8 m2


  • Danke für den Tipp.

    Momentan muss ich mein bic beach für den leichtwind behalten und zum normalen Surfen bzw lernen nehm ich auf der Messe folgende genauer unter die Lupe:

    Fanatic Gecko

    Jp magic Ride

    Tabou rocket

    Bic techno


    Wobei mir die breite vom Gecko am meisten zusagt und zum festigen von schlaufen und trapez Erfahrung hilfreich erscheint

  • also...

    Momentan bin ich jetzt an dem carve 141 und dem lorch drann.

    Zum dümpeln werde ich mein altes denke ich noch behalten bzw zum Einstieg für Frau und Kind.

    Aktueller zwischenstand

    ich kann Dir versichern, das dümpeln bei Leichtwind auf Carve 141 mit 95kg ist kein Thema ist.


    Bin auch auch Anfänger in Deine Gewichtsklasse :)


    die 141er finde etwas teuer: https://www.ebay-kleinanzeigen…utura/1039219045-230-6435


    https://www.ebay-kleinanzeigen…6-17/1018119132-230-21306

  • Und warum ist plötzlich Lorch heraus geflogen ? Der Lorch Bird wäre etwas für Dich, siehe https://www.surf-magazin.de/bo…/test-2014-lorch-bird-179 (könnte eventuell für Dich eine Nummer kleiner sein, also 164 Liter). Du hast ja hoffentlich noch Zeit bis die Surfsaison startet. Einfach weiter googeln nach Lorch birtd ;-)

  • Wie kann man Anfänger Carbonboards empfehlen????:confused::confused:

    Der zerschlägt doch die Bretter bis zum Totalschaden.

    Verstehe einfach solche Empfehlungen nicht.:bonk:

    Lorch hat nicht nur Vollcarbonbretter. Meistens werden aber die ganz leichten getestet. Der Lorch Bird ist auch in einer etwas schwereren Version ein gutes Brett für diesen "Anfänger". Ein Spitzenschutz und ein Ion Mastschutz (https://www.surfkeppler.de/ION…rd-Protector#&gid=1&pid=1) sind vermutlich zu empfehlen. Ob seine anderen in Auswahl stehenden Bretter ohne diese Vorsichtsmaßnahmen auskommen würden, steht in den Sternen ;-)

  • acdipa , warum sollte ein Anfänger kein Carbon Board fahren?

    Das die günstigen Boards stabiler sind halte ich für falsch!

    Meine Frau hat einen 149 Lorch Carbon der ist total unempfindlich.

    Der Firemove in E-Tech den sie auch hat platzt bei einem Einschlag auf wie eine Wurst!

  • Wie kann man Anfänger Carbonboards empfehlen????:confused::confused:

    Der zerschlägt doch die Bretter bis zum Totalschaden.

    Verstehe einfach solche Empfehlungen nicht.:bonk:


    "Wende Halse und Trapez klappt ganz gut" ... schreibt der Threadersteller, somit ist auch kein absolute Anfänger.


    Bin auch relativ schnell von Gecko HRS auf Carve umgestigen, und siehe das Brett ist noch ganz.

    Dass die Carbonboards "etwas" empfindlicher sind sollte eigentlich bekannt sein, trotzdem würde ich einen Angelanfänger keine Bambusrute empfehlen :)


    Gecko HRS hat die robuste Bauweise, vorteilhaft bei den Schleuderstürze keine Frage, aber was das gleiten lernen angeht war das Brett extrem träge.

    Ich hatte immer das Gefühl, jemand hält sich an der Finne fest :D

  • :huh: - der Preis ist fast zu gut, um wahr zu sein. Wenn der Zustand halbwegs korrekt beschrieben ist - die Bilder sehen danach aus.


    Falls der Trick noch nicht allgemein bekannt ist, Bilder aus eBay Kleinanzeigen größtmöglich darzustellen (in Originalgröße, was eBKa von sich aus nicht macht):


    - Mit der rechten Maustaste auf das kleine Vorschau-Bild klicken, dann "Grafik anzeigen" auswählen.

    - In der Adresszeile des Browsers vor dem .jpg (hinter der letzten Zahl 6) eine 1 einfügen => Enter.


    Oft verstecken sich da ziemlich gut aufgelöste Bilder, der Lorch z.B. in 1024x768 - zumindest deutlich mehr als eB anbietet ;)

    Oft kann man an den so erhaltenen Bild auch noch per Grafikprogramm (kopieren...einfügen) Helligkeit, Kontrast, Gradation... modifizieren und sieht manchmal so sehr viel mehr, als der Verkäufer eigentlich zeigen wollte :D Das hat mir z.B. bei Gitarren schon so manchen Ärger bzw. Fehlkauf espart.

  • ja, wenn die Mitglieder des Forums auch mal für andere Leute die Surfbretter mitnehmen / transportieren würden, wäre das echt klasse


    vom Ruhrgebiet nach Stuttgart fährt nicht zuuuufällig jemand ? ;)


    da wo das Brett liegt, kann man sich SEHR viele Sehenswürdigkeiten drum herum ansehen ! das wäre doch bestimmt ein netter WE Ausflug