Bitte um Hilfe- Board kaufen als Anfänger

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums
  • meine Frau hat den Lorch Bird 149. Vorher ist sie einen Firemove gefahren.

    Seit sie den Bird hat geht alles viel besser!

    Gleiten und Schlaufen fahren geht mit dem Bird jetzt bei ihr wie von selbst.

  • Hallo Maleki

    Ich bin zwar kein vollprofi wie alle anderen aus diesem Forum jedoch damit um so Näher an deiner Situation dran.

    Ich denke das du eher Lust auf viel Wind hast aber du ein ungutes Gefühl hättest mit einem viel zu kleinen Brett am Gardasee um halb eins in der Mitte des Sees rumzutreiben und nicht mehr aufs Brett zu kommen (das verstehe ich völlig).

    Ich würde dir zu einem Exocet S Cross oder einem Lorch Breeze in 145l raten. Das Exocet habe ich damals für 200 Euro gekauft und war trotzdem von 2010 also auch relativ neu (was neueres braucht ein Beginner dem es nicht auf jeden Knoten top Speed ankommt sowiso nicht). Das Exocet ist mit 81cm schön breit und sehen gehlerverzeihend.


    Ich würde erst einmal ein günstigeres Brett nehmen und dann in 1-2 Jahren wenn du sicher bist und mehr Selbstvertrauen gewonnen hast nochmal umsatteln auf ein kleineres Brett was mehr zu dir passt (sprich, wenn du gerne springst und anfängst in die Welle zunächst gehen oder einfach nur übers Wasser pfeffern) dann kannst du dich etwas spezialisieren.


    Alles klar sorry für den langen Text. Ich hoffe ich konnte vielleicht ein bisschen sinnvolles dazusteuern.

    Viel Spaß und guten Wind

    Hang loose

  • Hallo Maleki,


    hatte mal einen Lorch Breeze M (aka Silver Breeze) mit ca. 145L Volumen. Ein klasse Brett, dass Du zwar teurer einkaufen mußt, weil beliebt und eher selten aber auch locker ohne großen Wertverlust wieder verkaufen kannst.

    Habe derzeit einen Lorch Bird 164, der lorchtypisch mit 80cm Breite nicht langweilig ist, und bei mehr Wind mit einer kleineren Finne (bei mir 40cm) noch so richtig Spaß macht.

    Wiege selber ca. 90kg. In Anbetracht deines Reviers sind beide eine Überlegung wert (Breeze M =sportlicher; Bird 164 Frühgleitwunder)


    ABER: Die Lorchbretter werden in einer Kleinserie gefertigt (höherer Neupreis) und werden von den Besitzern gerne lang behalten, sind damit eher rar auf dem Markt und damit tendenziell teurer. Das muss Dir bewußt sein. Es gibt sicherlich auf dem Gebrauchtmarkt noch andere ähnlich gute Alternativen von diversen Marken, die dann wegen der größeren Verbreitung etwas günstiger sind.


    Stimme Rüdi bzw. seiner Frau zu, daß der Bird ebenfalls eine ausgezeichnete Wahl wäre. Aus diesem Grunde möchte ich absolut ausschließen, daß sich seine Frau davon trennen möchte ;-)


    Windige Grüße


    sunzi

  • ...................

    Alternativen hab ich ja noch das Gecko im Auge oder doch was neues...

    ........................

    Moin, ich bleibe dabei, wenn du etwas neues suchst, erkundige dich mal bei Surfline Munich oder hejfly direkt telefonisch nach einem DropInn M mit 146 l. Die Telefonnumern von Klaus Jocham (SLM) bzw. Elmar Edelmann (hejfly) stehen auf den jeweiligen Internetseiten und vielleicht bekommst du auch einen guten Auslaufpreis für ein 2018er Board...;).


    Wenn du später mit dem Board auch noch Spaß haben möchtest, lass die Finger weg von einem Gecko oder Magic Ride, wenn man sich so umhört, sind das lahme und langweilige Kisten....:/

  • Jedem hier im Forum steht frei gut zu finden, was er besitzt. Alles andere wäre ja auch widersinnig.


    Das "Abraten" von bestimmten Produkten hinterläßt ein Geschmäckle und sollte hier im Chat unterbleiben.

    Der Markt (Summe aller Käufer) scheint das obige statement anders zu sehen.

    Bin beide Produkte mehrfach und in verschiedenen Größen und in unterschiedlichen Revieren gefahren, und habe daraus abgeleitet eine Meinung.


    Ich werde aber den TE der eher eine Empfehlung sucht nicht von etwas abraten, was offensichtlich durchaus verbreitet ist.


    Windige Grüße

    sunzi

  • sunzi , das der verkauft wird kannst du ausschließen 😁

    Obwohl das eigendlich überhaupt nicht meine Board Kategorie ist

    fahre ich das Board bei Leichtwind selber sehr gerne, warum auch immer.


    iwi44 , bei den älteren Dropinn gab es doch Probleme mit der Verarbeitung

    Passt das jetzt?

    Den Magic Ride finde ich auch langweilig genau wie den Firemove den meine Frau noch hat.

    Der Gecko ist aber nicht verkehrt.

  • Gecko ist für erfahrene Surfer evtl. langweilig.

    Für den Aufsteiger sind die Klasse.

    iwi44 Erstmal testen bevor Meinung bilden.


    Die Surfline Munich Dinger sind sicher gut aber m.E. nach zu teuer.

    Vor allem als erstes Board was ja dann doch "leiden" wird.

  • iwi44 , bei den älteren Dropinn gab es doch Probleme mit der Verarbeitung

    Passt das jetzt?

    Moin Rüdi,


    ja, das passt jetzt. Hier haben SLM bzw. hejfly anfänglich doch einige Federn gelassen und sich, wie andere Firmen auch, intensiv bei Cobra "eingebracht"...;). Die Probleme waren allesamt durch Mängel bei der Herstellung (ist ja alles Handarbeit) bzw. unbefriedigendem Material (z.B. nicht UV-beständiger Standlack) begründet.


    JulianRo : warum soll ich Boards testen, welche ich in meinem hohen Alter mit meinem beschränkten Fahrkönnen und meinem doch recht großen Madd 162 regelmäßig versäge....:saint:. Wahrscheinlich kennst du auch keine DropInn´s, aber ich kann dir garantieren, dass diese mit den eingearbeiteten Rail- und Bugverstärkungen haltbarer sind, als einige andere..;)

  • Dann werde ich 2019 ja wieder welche bei uns am See sehen,

    2018 war nur noch ein einziger Dropinn auf dem Wasser


    Ich bin den Dropinn schon mal gefahren,

    ist zwar nichts für mich, aber es ist ein gutes Board für Malekis Anforderungen.

  • Dann werde ich 2019 ja wieder welche bei uns am See sehen,

    2018 war nur noch ein einziger Dropinn auf dem Wasser


    Ich bin den Dropinn schon mal gefahren,

    ist zwar nichts für mich, aber es ist ein gutes Board für Malekis Anforderungen.

    Das seh ich auch so, da er ja noch viel im Nichtgleiten unterwegs ist hilft die Länge.

  • Ohne Geschmäckle: Gecko und Magic Ride waren wohl die langweiligsten Teile, die ich jemals unter den Füßen hatte. Für mein Empfinden träge, schwerfällig und auch noch unterdurchschnittlich im Angleiten. Nach einigen Tests hatte ich da deutlich mehr erwartet. Und ich bin eher komfort-orientiert und stelle für mich Kontrollierbarkeit weit über Vmax.

    Als Twinser-Fan würde ich da auch natürlich auf einen Madd oder DropInn schielen, aber die sind gebraucht kaum zu bekommen und Blindkauf ist halt so 'ne Sache. Sind ja auch nicht billig und deutlich reduzierte Auslaufmodelle wie bei anderen Marken gibt's auch kaum.

    Um bei den beiden erstgenannten Marken zu bleiben, würde ich da eher nach etwas in der Richtung Carve oder XCite-Ride schauen, auch ältere Modelle wenn in gutem Zustand.

    Lorch habe ich leider nie gefahren, aber man hört viel Gutes. Vieleicht sind aber die für die Größenklasse eher schmaleren Shapes für Dümpelfahrten nicht ganz so ideal.

  • Mit dir Superschlauberger möchte ich das auch nicht...!

    Tadaaa:

    Quod erat demonstrandum



    Du hattest doch immer verlangt, dass man zuerst testet, bevor man darüber schreibt.

    Gilt das 2019 nicht mehr?

  • Immer nach dem Motto "was interessiert mich mein Geschwätz von gestern"?
    Ich geb auf. An Sinnfreiheit nicht zu überbieten.

    Seid ihr, Moschm und du eigentlich Brüder oder Glaubensbrüder oder doch sogar nach Goethe und Heine die neuen Universalgelehrten Deutschlands....!? Auf jeden Fall sind mir gerade euren schlauen Kommentare in anderen Themen schon öfters negativ aufgefallen...:cursing:.


    Egal, back to topic: ich bleibe dabei, dass ein DropInn M für Maleki auch im Hinblick auf eine weitere Nutzung die richtige Wahl ist. Alternativ wäre natürlich auch ein Lorch Bird 149, den ich lieber JulianRo und Moschm auch schon mein Eigen nennen konnte, ein sehr haltbares Board mit wirklich sehr guten Fahreigenschaften bis zum Mittelwindbereich. Mir war der 149er Bird leider etwas zu klein, da wäre wohl der 164er besser gewesen.....!?