Sardinien /Porto Pollo, Saraceno...

  • Hi Marco,


    Klingt super, bei mir fiel die erste Woche flach... Kein Wind und der rechte Fuß spielte auch nicht so mit (hab mir vor dem Urlaub Ischias eingefangen...) also war Beintraining....

    Zweite Woche, Valledoria an zwei Tagen tümpeln (mit 8,1)und gucken was das Bein macht (Gefühl... Belastung.... Was tut sich beim Halsen)

    Porto Pollo zwei Tage mit 8,1 war mega geil, am ersten Tag in der ersten Stunde kam das Gefühl im Bein wieder besser durch die Belastung, und ab da Spaß

    Dritter Tag von 8,1 runter auf 5,7 auf Grund von Bein mit dem kleinen Board wenig Meter gemacht, wenn das rechte Bein vorne war war auch die Kontrolle weg, habs große genommen, ging auch, also mit dem Bein besser

    Vierter wieder mit 8,1

    Capo de Orso ein Tag mit 8,1...einmal im Gleiten und dann Wind weg...

    Isuledda war kein Wind

    War also mit Segel nicht so oft am Wasser, aber mit SUP


    Bereisen nächstes Jahr den Süden


    ...Windvorhersage hat nur ein mal gepasst und das war an zwei Tagen in Porto Pollo... Sonst Überraschung ^^


    Schade, aber was solls, es war ein mega Urlaub. :thumbup:


    Wir hatten immer die Nachfähre und beim Heim Fahren haben wir uns noch Bologna angesehen.

    Und hatten eine Ubernachtung noch in Italien, wir wollten nicht Heim ^^


    Ich warte nur noch auf meinen Bus vom Radlager wechsel und dann geht's ab zum Neusiedlersee.

    Plattensee kommt auch noch, im Herbst glaube ich....

    Zwischen mal Torbole...

    Und in zwei Wochen gucken ich und meine Freundin einen Spot in Slowenien an, der soll bei Südwind sehr gut funktionieren....... Wird wieder berichtet hier.... :thumbup:


    LG Rene

  • also wir sind ja auch gerne in sardinien - entweder so mai / juni oder auch september - november.


    wir fahren halt immer dem wind nach, was uns auch gut gefällt, weil man dadurch sehr viel von der schönen insel sieht.


    im gegensatz zu euch waren wir allerdings noch nie auf einem CP, von SaBarra mal abgesehen.


    ich glaube man muss einfach flexibel sein - entweder mental und sagen kein wind - egal, geh ich supen oder schnorcheln, oder eben räumlich und versuchen dem wind nachzufahren


    aber alle paar jahre ist es sicher die reise wert.


    wir würden aber schaun ob es beim nächsten mal bereits fähren gibt die betr. schadstoffausstoss etwas besser sind, ich glaub so viel dreck wie die fähre beim warmlaufen im hafen raushaut hab ich in zwei wochen auf der ganzen insel nicht rausgeballert, und das ist suboptimal.

  • Hi c-bra


    Also meistens waren wir an einem CP sind aber auch einige Male frei gestanden, hat uns besser gefallen.

    Aber für frei Stehen würden wir so wie du Im Herbst oder zB April /Mai fahren.


    Wir haben im Uhrzeigersinn die Nordhälfte bereist und naja wenn Wind aufs Board, wenn mal keiner aufs SUP usw... Ja und div. Ortschaften angesehen.


    ....Ich schätze mal das wir öfter auf die Insel fahren werden....


    Und was die Fähre angeht, da hast Recht, was da raus gepufft wird.....

    Die ist dort in Dauereinsatz


    LG Rene