Thule Wingbar breiter nutzen als empfohlen

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums
  • Ich habe auch eine Dachbox, die Verschraubung kontrolliere ich auch nicht ständig, aber schon ab und an.


    Wenn die Ösen locker werden sollten, merkt man es ja bei der Boardmontage sofort.


    Also für mich jedenfalls haben die nur Vorteile...


    Grüße

    teenie

  • Ich würde auch eher um die Träger den Gurt führen als die Öden zu nehmen. Die Schraubverbindung kann sich immer lösen, beim umwicklen müsste der Gurt reißen. Wenn er eng am Board geführt ist kann er auch nicht verutschen. Bei zwei Bretter übereinader wird jedes mit seinem eigene Gurt gesichert. Mehr würde ich für Fahrten über 50km/h nicht übereinander transportieren.

  • Moin, da hat wohl jeder sein eigenes Sicherheitsempfinden. Ich ziehe generell die Gurte nur handfest an, Nachteil ist dann, das alles zusammen etwas rutscht kann.

    Habe auch jahrelang 4 Boards übereinander transportiert, ohne jegliche Probleme. Es waren allerdings meist Waveboards bzw <100 l. Und daneben die Dachbox, da kann nichts umfallen.


    Ich finde die Ösen jedenfalls super und werde es ausprobieren.


    Grüße

    teenie