Vergleich günstiger vs teurer Neo gleicher Dicke

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums
  • Moin,


    will einmal meine Erfahrungen teilen, weil man ja doch nicht mal schnell mehrere Hundert Euro für nen Neo ausgibt, ohne zu wissen ob es sich auch lohnt. Dazu gibt es ja keine wirkliche Möglichkeit aktuelle Neos zu testen (außer kurz vor Ort im Shop reinschlüpfen, und dort ists ja in jedem warm).


    Ich besitze einen ca. 6 Jahre alten 5/4er Backzip Neo, ohne verklebte Nähte und ohne großes Innenfutter, also eher Preis-Einsteigerniveau. Obwohl ich eine Frostbeule bin und nichts unangenehmer ist als wenn es fröstelig wird und viel kaltes Wasser in den Anzug eintritt habe ich lange überlegt ob es sich wirklich lohnt einen teureren aktuellen Anzug gleicher Dicke zu kaufen, um nicht unnötig Geld auszugeben, wenn es das alte Material doch noch tut.


    Meine Erfahrung ist, es lohnt sich deutlich. Mit einem aktuellen 5/4er Frontzip der gleichen Marke, mit verklebten Nähten und hochwertigem Futter war mir bisher eher zu warm als zu kalt, vermutlich auch da deutlich weniger Wasser in den Anzug kommt bei kurzen Schwimmeinlagen als vorher, vor allem am Einstieg und an den Nähten.


    Ich habe bewusst erst mal Marke und die genauen Produkte nicht genannt, da sich das vermutlich auch für andere Brands übertragen lässt.


    Vielleicht stellt sich ja jemand die selbe Frage und das hilft ein wenig weiter.


    Viele Grüße

    Thomas

  • Ich persönlich habe das gleiche Gefühl. Hatte vor einigen Jahren einen günstigen 5/3er Backzip mit dem bin ich auch im Sommer bei uns am See gesurft und im Winter mit Unterzieher.

    Mittlerweile habe ich einen 5/4er in Premium, der war mir heuer von April-Ende Oktober zu warm, da bin ich jetzt immer mit einem 3/2er ebenfalls in Premium (kaschiert, Frontzip, verklebte Nähte, Pelz innen) gesurft! Habe einmal einen älteren Backzip angehabt in 5mm als der 3/2er nass war und ich in einen trockenen Anzug wollte-->der 3/2er war genauso warm oder wärmer! Aber halt komplett egal weil es ohnehin relativ warmes Wasser hatte.

  • ich hatte einen NP Mission5/4/3 Frontzip Preisklasse 230€

    Jetzt habe ich den NP Recon 5/4/3 Frontzip der kostet das doppelte.

    Der Trage Kompfort ist beim Recon Super, als wenn man Nackt surft.

    Viel Wärmer ist der aber auch nicht.

  • Ich habe genau die gegenteilige Erfahrung gemacht. Habe immer 5/4er der Premiumklasse gehabt (über 400,- €). Hab nun seit 2 Jahren einen 5/4er für 199,- €. Dieser ist nicht weniger warm und hält genauso gut.....

  • Mit Billigteilen hatte ich irgendwie nie die richtige Passform. Mit dem passenden Körper gibt es vllt. keine Probleme.

    Dass teuere länger halten glaube ich dagegen nicht.

    So schön die Feinkaschierten jetzt sind (sehr flexibel), nach 2 Saisons lösen sich die "Innereien" in den Schulterbereichen auf.

  • Mir scheint es so als hätte sich der Markt für Neos extrem in Richtung Kite-surfen verschoben. Hinsichtlich Wärme (windchill) und Haltbarkeit finde ich zum Teil zumindest das einsteiger Zeug von heute schlechter.

    Das sehe ich ganz genau so. Ich hatte jahrelang einen Ascan Icehawk, der wirklich schön warm war. Als Nachfolger gab es einen ION Strike Amp in 5,5mm und weil der so scheiße ist, gabs in der folgenden Saison gleich noch einen Xcel in 5mm dazu. Der ist schon spürbar wärmer, reicht aber an den Icehawk nicht ran. ION und Xcel sind beide sehr warm, solange sie trocken sind. Sind sie nass, wird es kalt. erst einmal nur, wenn man mal am Strand steht. Beim Surfen selbst merkt man die Kälte nicht so sehr, wohl aber, wenn man nach Hause kommt und alle Knochen wehtun. Jetzt könnte man sagen, das liegt am Alter ...:/. Nun habe ich auch noch einen Gun Streamer in 3,5mm, mit dem ich ein ähnliches Problem habe wie mit dem ION. Den habe ich nun durch eine ION 4mm Glatthaut-Streamer ergänzt. Der wiederum ist so warm, dass ich ihn bis jetzt zum Saisonende (Wintersperre) gefahren bin. Schlussfolgerung für mich: Nie wieder diesen kaschierten Sche... !

  • Das sehe ich ganz genau so. Ich hatte jahrelang einen Ascan Icehawk, der wirklich schön warm war. Als Nachfolger gab es einen ION Strike Amp in 5,5mm und weil der so scheiße ist, gabs in der folgenden Saison gleich noch einen Xcel in 5mm dazu. Der ist schon spürbar wärmer, reicht aber an den Icehawk nicht ran. ION und Xcel sind beide sehr warm, solange sie trocken sind. Sind sie nass, wird es kalt. erst einmal nur, wenn man mal am Strand steht. Beim Surfen selbst merkt man die Kälte nicht so sehr, wohl aber, wenn man nach Hause kommt und alle Knochen wehtun. Jetzt könnte man sagen, das liegt am Alter ...:/. Nun habe ich auch noch einen Gun Streamer in 3,5mm, mit dem ich ein ähnliches Problem habe wie mit dem ION. Den habe ich nun durch eine ION 4mm Glatthaut-Streamer ergänzt. Der wiederum ist so warm, dass ich ihn bis jetzt zum Saisonende (Wintersperre) gefahren bin. Schlussfolgerung für mich: Nie wieder diesen kaschierten Sche... !

    kann ich genau so unterschreiben.

    Hab mir einen Trockenanzug gekauft. Aber nächstes Jahr wird das sicher nochmal durch einen neuen Glatthautneo ergänzt.

  • Wie kann man glatthaut so mögen? Empfindlich und unflexibel. Wenn ich einen Neo anziehe, gehe ich auch surfen und stehe nicht am Strand rum....dafür gibt es geeignetere Anziehsachen.

    Dass ein Ion strike amp kalt ist kann ich mir nicht vorstellen, habe meinen bis er durch war auch im unteren einstelligen Bereich angezogen und hatte keine Probleme.

  • Moin,


    ich kann nur zustimmen, fahre nur die Premiumserie der jeweiligen Anzughersteller. Einzig die Pryde Premiumreihe habe ich ausgelassen, die waren zu empfindlich.

    Mein Cup5000 hat 10 Jahre gut gehalten und war auch warm trotz Rückenreißverschluß. Windchill war 0, da Glatthaut. Das Neo war auch sehr weich und dennoch warm.

    Trotzdem ist mein XCEL trotz angeblich kalter Kaschierung viel viel wärmer, habe noch nie an der Nordsee bei 10°C geschwitzt, jetzt schon, rotz satten 6Bft.

    Aber tatsächlich ist lange rumstehen tödlich, auf dem Wasser merke ich überhaupt nichts, im Gegenteil.

    Dann trocknet der Anzug sehr schnell und ist trozt Kapuze auch viel leichter als der Pryde. Beide haben 5/4.


    Hatte lange zwischen XCEL und dem Edge von Pryde geschwankt, gut das ich den XCEL genommen habe.


    Der einfache NP Mission hingegen ist echt kein warmer Anzug. Dehnfähig und sehr angenehm zu tragen schon, aber nicht warm. Das ist auch ein Mittelklassemodell.


    Bei ION fand ich den Select dn einzigen Anzug der halbwegs wintertauglich ist, hatte den auch eine Zeit parallel zum CUP, habe aber eigentlich immer dne CUP angezogen. Der Select hatte auch Windchill, trotz Kapuze nicht wärmer, eher im Gegenteil.


    Das, lieber Stephan, die GUN Anzüge günstiger vom Listenpreis her sind als andere Marken sollte ja bekannt sein und ein Wintersurfer biste ja bekanntlich eh nicht 8o


    Grüße

    teenie

  • Wie kann man glatthaut so mögen? Empfindlich und unflexibel. Wenn ich einen Neo anziehe, gehe ich auch surfen und stehe nicht am Strand rum....dafür gibt es geeignetere Anziehsachen.

    Dass ein Ion strike amp kalt ist kann ich mir nicht vorstellen, habe meinen bis er durch war auch im unteren einstelligen Bereich angezogen und hatte keine Probleme.

    Stimmt. Wenn man am Strand steht, wird es schneller kalt. Aber, wenn du surftst, ist der Windchill sogar noch stärker als am Strand - du merkst es nur nicht direkt, weil die Muskeln arbeiten. Aber am Abend oder am nächsten morgen kommte es dann umso heftiger. Ich brauche auch keinen Anzug, der "gelenkiger" ist als ich selbst.

    Letztendlich git ja: Jedem das, was er mag. Leider ist das Angebot an Glatthautanzügen nicht so groß und ich hoffe nur, dass sie nicht irgendwann ganz verschwinden werden.

  • Meine Erfahrung beruht auf einem älteren Xcel Axis Backzip und einem aktuellen Xcel Drylock X Frontzip in der gleichen Stärke.


    Glatthaut hatte ich seit 6 Jahren keinen mehr an, daher fehlt mir hier mittlerweile der Vergleich. Der Neilpryde Eclipse damals war leider schon echt anfällig für kleine Risse und Löcher und war damals auch noch nicht so super dicht am Hals. Würde den neuen Frontzip bei Schwimmeinlagen als deutlich dichter bewerten.

  • Der einfache NP Mission hingegen ist echt kein warmer Anzug.

    Hi Teenie

    was meinst Du mit "der einfache NP Mission"? Gibt es da verschiedene? Ich hab einen Mission 5/4 Backzip und bin von dem wärmemäßig sehr angetan. Habe ihn aber noch nicht bei Hardcorebedingungen gefahren.


    Nordwest

  • hi Nordwest,


    ich bin mir nicht sicher gewesen, ob es nicht evtl. Einen Mission Evolution oder sowas gibt? Ist womöglich an mir vorbeigegangen.


    lenny kann ich auch voll bestätigen, den Eclipse zippless hatte ich auch, war kaum dicht zu bekommen, die Frontzipps sind für mich ein echter Fortschritt.


    Grüße

    teenie

  • Das, lieber Stephan, die GUN Anzüge günstiger vom Listenpreis her sind als andere Marken sollte ja bekannt sein und ein Wintersurfer biste ja bekanntlich eh nicht 8o


    Grüße

    teenie

    Moin Teenie,

    ich hatte extra den Markennamen rausgelassen, weil der Threadersteller so auf den Preis abzielte und Preis = Qualität für ihn wohl Gültigkeit hat.....

    Bei mir ist immer Ende Oktober (maximal Mitte November) Schluss. Danach bräuchte man sowieso einen extremeren Anzug. Aber ich empfinde die Tage vor Ostern (in Deutschland) im Frühjahr (zumindest die Wassertemperaturen) noch als "winterlich" ;-)


    Wenn ich das hier so lese, sollte der ein oder andere "Unzufriedene" an den kalten Tagen mehr surfen und weniger am Strand fachsimpeln...dann wird's auch nicht kalt :-)


    Gruß

    Stephan

  • Wenn ich das hier so lese, sollte der ein oder andere "Unzufriedene" an den kalten Tagen mehr surfen und weniger am Strand fachsimpeln...dann wird's auch nicht kalt :-)


    Gruß

    Stephan

    Hey Stephan,

    da hast du sicher auch recht.

    Insgesamt kann man ja auch sehen, dass die neuen Anzüge schon Vorteile haben insbesondere in der Beweglichkeit.

    Ich mags eben warm und ich finde auch das die Anzüge für die gleiche Wärmeleistung deutlich teurer geworden sind.


    Aber wie gesagt: Nur mein Gefühl.


    Liebe Grüße

    Lennart

  • Ich habe mir letzten Dezember den XCEL MEN'S DRYLOCK X HOODED 5/4 FULLSUIT gegönnt, hatte vorher einen Trockenazug, den IOS Fuse, der hat mich aber irgendwie genervt, weil er so unkommod war. Es ist zwar immer eine Challenge rein und wieder raus zu kommen, aber das Teil ist ultimativ warm, und man hat eine tolle Bewegungsfreiheit. Über 10Grad Luft aber fast untragbar, weil er echt sauwarm ist. Hab selbst bei 2Grad Luft nicht gefroren.

  • Der einfache NP Mission hingegen ist echt kein warmer Anzug.

    Hi Teenie

    was meinst Du mit "der einfache NP Mission"? Gibt es da verschiedene? Ich hab einen Mission 5/4 Backzip und bin von dem wärmemäßig sehr angetan. Habe ihn aber noch nicht bei Hardcorebedingungen gefahren.


    Nordwest

    ach, ich hatte Mission mit Combat verwechselt, darum war ich verwundert dass er kalt sei. Also der NP Combat ist schon warm. Am Samstag werde ich ihn bei den vorhergesagten 6° Luft testen.


    Nordwest