Footpads zu rutschig

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums
  • Hallo Aurum,


    tja ich gebe dir natürlich Recht - die Thematik Standlack ist generell nicht einfach. Aber da ich meine Boards selbst baue, muss natürlich auch Standlack verfügbar sein. Ich "bastele" mir das Granulat tw. selbst aus alten Plexiglasresten, oder verwende auch das hier im Forum schon mehrmals angesprochene Granulat der Fa. Remmers (ADD250). Aufgetragen wird dann erst eine dünne Schicht vergilbungsarmes Epoxy und dann wird das Granulat satt drübergestreut.


    Tja und wenn Standlack erst einmal verfügbar ist, kann man das natürlich einfach auch auf rutschige Footpads kippen ;-)


    Die sind danach klareweise deutlich griffiger ... muss man halt testen wie grob man den Standlack auf den Footpads für die gewünschte Rustschfestigkeit benötigt.


    Gruß Franz

  • ich habe die radikale Version für das Problem gewählt:

    bei mir löste sich wie auch im Footpadklebethread von anderem User erwähnt, die obere Schicht meines Witchcraftpads

    da diese Schicht teilweise eingerissen und im Urlaub kein Kleber verfügbar war, habe ich die Schicht komplett abgezogen und das nun zu glatte pad mit der flex kreuzweise strukturiert

    nicht schön, aber selten ;-)

  • nicht schön aber selten ... ein Unikat also ;-)


    Wie auch immer die Pads, die man als Selbstbauer normalerweise kaufen kann (Handmade.de ), waren mir schon für normales Surfen ohne Loop Ambitionen zu rutschig. Standlack kann da sicher helfen und das auch ohne optische Defizite.


    Vorsicht nur bei Fertigmischungen wegen etwaiger Anlösung der Pads.

  • Ja, die gute alte Zeit, wo man noch die Gorilla Pads kaufen konnte ist leider vorbei. Es gab nichts besseres, wo man die Zehe so richtig reinkrallen konnte.

    Ich bin in der Schuhorthopädie aufgewachsen und als die letzten Pads aufgebraucht waren, habe ich mir von dort einem Eva Material bedient. Es ist in verschiedenen Stärken, Farben und Härten lieferbar. Ich nahm immer Shore 30, 8mm in schwarz. Die Struktur kann man wunderbar auf dem Frästisch herstellen. Wer sich die Mühe machen möchte, hier der Link.... http://www.blue-steps.de/