Regeln der Naturschutzparks in MV (und generell) sollten beachtet werden, sonst werden die Spots immer weniger!

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums
  • Bislang bin ich kein NABU Mitgleid, nein.

    Meine Haltung ist immernoch, dass ich Spotschliessungen innerhalb von Naturschutzgebieten nachvollziehen kann, wobei dann auch sichergestellt sein muss, dass andere Störfaktoren für die Umwelt nicht ignoriert werden.


    Wenn vor Nöer nach Erdöl gebohrt wird und ein Terminal im Raum steht, dann macht eine Spotschliessung für Windsurfer dort wenig Sinn. Insbesondere wenn sich dort reichlich bellende Hunde am Strand tummeln ;)

  • Moin,

    kein Sinn machen ist aber naiv.

    Für solche Vorhaben werden immer gerne Ausgleichflächen gesucht.

    Da sind dann diese sogenannten Umweltschützer vom NABU immer schnell Gewehr bei Fuß.

    Ist auch egal,bin auch der Meinung,dass in Naturschutzgebieten nichts befahren werden muss,dann aber für alle.

    Schlimmer sind die Einschränkungen die sie gerne in den FFH Gebieten haben wollen,dann ist hier fast überall Zappen duster.

    Ich bin das Thema deswegen leid,weil ich oft genug Leute auf ihr Fehlverhalten angesprochen haben,durch die Dühne latschen und so...

    Da bist du immer der Arsch,sorry aber genau das muss man sich dann anhören.

    Aloha Gunnar

  • Sie sagt aus,dass Kitesurfen nicht mehr oder weniger stört als andere Wassersportler.

    Mich stören Kiter erheblich mehr als andere Wassersportler 😂😂😂😂

    Wobei ich zudem die Taucher nicht als „Wassersportler“ anerkenne 😂🤪

  • Sie sagt aus,dass Kitesurfen nicht mehr oder weniger stört als andere Wassersportler.

    Mich stören Kiter erheblich mehr als andere Wassersportler 😂😂😂😂

    Wobei ich zudem die Taucher nicht als „Wassersportler“ anerkenne 😂🤪

    😂😂😂😉

    Es sind aber nicht alle Kiter die mich stören,nur die die nicht wissen wann sie Kurshaltepflicht haben und wann nicht.

    Ist auch bei den Windsurfen so,es gibt welche die haben anscheinend immer Kurshaltepflicht 🙄

    Aloha Gunnar

  • Moin, aus den div. Regeln werde ich nicht schlau. Kann mir mal bitte jemand die Grundlage dafür zeigen, warum ich am Campingplatz Zierow (nördlich von Wismar) nicht windsurfen darf? Bekannte hat sich den Platz angeschaut, da bekam sie die Auskunft, dass Windsurfen ganzjährig verboten ist.

    Oder mag der Platz keine Windsurfer?

  • Moin, aus den div. Regeln werde ich nicht schlau. Kann mir mal bitte jemand die Grundlage dafür zeigen, warum ich am Campingplatz Zierow (nördlich von Wismar) nicht windsurfen darf? Bekannte hat sich den Platz angeschaut, da bekam sie die Auskunft, dass Windsurfen ganzjährig verboten ist.

    Oder mag der Platz keine Windsurfer?

    Moin, was du darfst und was nicht, siehst du auf den Karten eindeutig.


    https://www.naturschutz-wismar…efahrens-und-angelregeln/


    Die für den Sommer gilt ab 01.05. Momentan ist also noch die für den Winter gültig.

  • Ich verstehe die Karte nicht.

    http://surfforum.oase.com/atta…mentid=50021&d=1476375258


    Da sind ja kaum Spots. Selbst dort, wo es Surf- und Kiteschulen gibt, darf man nicht surfen,

    in Timmendorf. Oder in Rerik. Nichts ist da erlaubt.


    Bei Zierow ist immerhin ein kleiner Fleck von 50 x 50 Metern erlaubt.


    Alles komisch, kann das jemand erklären?

  • Nach den Karten ist Rerik kein Bereich zum Surfen (hellroter Bereich, nicht grün).

  • Hmmh, ich habe mir über dieses Thema noch nie Gedanken gemacht. Da liegt eine freiwillige Vereinbarung vor, gilt die auch für mich? Ich habe sie nicht unterschrieben.

  • Ist schon krass, die paar Flächen zum Surfen. Wenn man sieht, wie viele große Motorboote da ansonsten
    unterwegs sind in den Gewässern bei Wismar. Die Fähren fahren auch durch die Schutzgebiete.


    Wenn man das so eng setzt, muss man sich nicht wundern, wenn es nicht eingehalten wird. Sogar von

    der Surf/Kiteschule (in Rerik).

  • welchen offiziellen Status haben die Karten überhaupt?


    Auf der Webseite https://www.naturschutz-wismar…efahrens-und-angelregeln/ finde ich den Hinweis, dass als Basis Sportbootkarten verwendet wurden. Mehr nicht.


    Im Impressung sind zwei Namen bei der Kartenbearbeitung angegeben. Welche Berabeitungen genau gemacht wurden, konnte ich nicht erkennen. Möglicherweise basiert die Einteilung in verschiedene Gebiete auf den Vorstellungen von "Naturschutz Wismarbucht".

  • Ist schon krass, die paar Flächen zum Surfen. Wenn man sieht, wie viele große Motorboote da ansonsten
    unterwegs sind in den Gewässern bei Wismar. Die Fähren fahren auch durch die Schutzgebiete.


    Wenn man das so eng setzt, muss man sich nicht wundern, wenn es nicht eingehalten wird. Sogar von

    der Surf/Kiteschule (in Rerik).


    Ich gehe davon aus, dass die Motorboote nicht erwähnt werden, da diese nicht die "kritischen" Uferbereiche nutzen oder queren wie z.B. Windsurfer, Kiter, Jetski-Fahrer usw.

    Motorboote werden in der Regel ausschliesslich in Häfen/Marinas bestiegen und sind daher eher weniger stressig für Natur und Tiere.

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • Ist schon krass, die paar Flächen zum Surfen. Wenn man sieht, wie viele große Motorboote da ansonsten
    unterwegs sind in den Gewässern bei Wismar. Die Fähren fahren auch durch die Schutzgebiete.


    Wenn man das so eng setzt, muss man sich nicht wundern, wenn es nicht eingehalten wird. Sogar von

    der Surf/Kiteschule (in Rerik).

    Lies doch bitte was ich geschrieben habe und schau dir die Karte genau an. Rerik liegt nicht in der Natura 2000 Zone. Das es Windsurfer und Kiter gibt die in die Schutzzone fahren ist ein anderer Punkt. Die Surfschule schult außerhalb des Schutzgebietes.

  • welchen offiziellen Status haben die Karten überhaupt?


    Auf der Webseite https://www.naturschutz-wismar…efahrens-und-angelregeln/ finde ich den Hinweis, dass als Basis Sportbootkarten verwendet wurden. Mehr nicht.


    Im Impressung sind zwei Namen bei der Kartenbearbeitung angegeben. Welche Berabeitungen genau gemacht wurden, konnte ich nicht erkennen. Möglicherweise basiert die Einteilung in verschiedene Gebiete auf den Vorstellungen von "Naturschutz Wismarbucht".

    Auf der verlinkten Webseite zum Stalu findest du unter Texte auch weitere Infos. Unter Anderem auch ein Protokoll inkl. Karte und nachträglichen Anpassungen aus 2017.

    Die Flächen wurden im Rahmen des Managementplans Wismarbucht ausgewiesen und nachträglich angepasst. Die Rechtgrundlage liegt wohl bei der EU, da diese ihre Mitgliedstaaten verpflichtet schützenswerte Tier- und Pflanzenarten und deren Zustand anzuzeigen und konkrete Maßnahmen für deren Erhaltung zu definieren. Kannst du sonst sicher auch beim Stalu erfragen oder dich mal durch die Texte lesen.

    Über dieses Thema kann man wahrscheinlich endlose Diskussionen führen. Fakt ist das das Salzhaff ein besonderer Lebensraum ist. Das sollte man immer im Hinterkopf behalten. Ob die ausgewiesenen Flächen sinnvoll sind, steht auf einem anderen Blatt geschrieben.;)