Welches Material mitnehmen für Elternzeit auf Kanaren oder Cadiz?

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums
  • Moin,


    ich möchte mit meiner Frau und meiner kleinen Tochter im Winter für 4-8 Wochen auf die Kanaren oder in die Gegend von Cadiz fliegen. Konkretes ist noch nicht geplant. Was nehme ich denn da am schlausten mit? Mit Familie hat man ja eh schon sehr viel Gepäck, deswegen würde ich am liebsten nur ein Double Boardbag mitnehmen (ein Board, Gabel, Mast und drei Segel um das zulässige Maximalgewicht von 32kg der Airlines nicht zu überschreiten). Die folgenden Varianten fallen mir ein.

    1. Großes 90l-Waveboard mit 4.2-4.7-5.3
    2. Kleines 78l-Waveboard mit 4.2-4.7-5.3
    3. Kleines 78l-Waveboard mit 3.7-4.2-4.7

    Dazu muss ich sagen, dass mein kleines Waveboard 5 Liter mehr verdrängt als ich (73kg), das große schockt nicht wirklich, wenn es überpowert ist.


    Am liebsten würde ich natürlich auch mein SUP mitnehmen, aber das kann ich wohl auch über einen längeren Zeitraum relativ günstig mieten, denke ich. Günstiger als Windsurfkram zumindest.


    Was meint Ihr? Ich bin bestimmt nicht der erste, der sowas vor hat :)


    Viele Grüße!

  • "Kanaren oder Cadiz" ist schon ziemlich weit gefasst, um eine Empfehlung abzugeben, oder? "Winter" ebenfalls.

    Wenn Du auf die geilen Wellen im Winter auf Fuerte Nord aus bist, nimm das Kleine Board mit, aber eher die größeren Segel.

    In El Medano ist 3,7 mit Abstand mein meist gefahrenes Segel, also 78er und kleine Segel.

    Mehr Spots auf den Kanaren kenne ich nicht, Cadiz ebenfalls nicht.

    Mir erscheint aber Option 2 als die "universellste" (wiege ebenfalls 73kg).

    Kommt doch auch im November/Dezember nach Sao Miguel do Gostoso oder im Januar/Februar nach Kapstadt, dann kenne ich da wenigstens jemanden ;-)

  • Moin,


    Stimmt, ich hätte etwas konkreter sein sollen. Mit Winter meine ich den Zeitraum Dezember/Januar/Februar. Ist immer noch ein großer Zeitraum, in dem sich die Bedingungen stark ändern können.


    Was die Kanaren angeht, wird es wohl auf Teneriffa und Fuerteventura hinauslaufen.


    Langstreckenflüge trauen wir uns ehrlich gesagt mit einem zappeligen Kind nicht zu. Ich kann mir ja nicht mal vorstellen, wie das bei einem 5-Stunden Flug gehen soll...

  • Ich war schon öfter im Februar in Tarifa. Und habe beim letzten mal auch ein paar Familien getroffen die dort Eltern Zeit gemacht haben. Dürfte wohl preislich sehr interessant (billige Appartments direkt am Meer, mit Heizung und allem was man braucht). Allerdings zum Surfen muss man meistens fahren um überall die besseren Conditions abzugreifen. Ich selbst kanns eigentlich empfehlen wenn du einer großen Variation an Bedienungen nicht abgeneigt bist. Von down the line mit Wind von Links bis onshore mit Wind von Rechts kanns alles sein. Große Wellen/Kleine Wellen/Chop. Viel Wind/wenig Wind.

    Ich für mich selbst hatte dort immer eine gute Zeit mit erstaunlich viel Zeit am Wasser. Wenn du den SUP dabei hast bist du hochweise...dann kannst du fast jeden Tag aufs Wasser (SUP auch direkt vorm Haus).


    Preislich sicher ein Kracher mit Flug nach Malaga, billiges Mietauto und billige Bude.

    Wavetechnisch mag es bessere Spots geben - aber vermutlich nicht um den Preis im Winter.