Weihnachten für CHARON

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums
  • Da er sich wohl sehr über die Finnen gefreut hat stelle ich die Bilder von mir rein. Die Freestyle sind für seinen Sohn . Wenn sie ihm zu groß sind,wäre es schön wenn er seine Vorstellung

    aufzeichnet,ich werde das gerne für ihn als Geschenk umsetzen. Wolfgang

  • Lieber Wolfgang,

    ja, ich habe mich sehr gefreut und ich freue mich noch immer. Momentan ist es noch die Vorfreude, weil der Wettermann versprochen hat, dass die windlose Zeit am kommenden Wochenende endlich ein Ende finden soll.

    Nur leider ist es mit Deinen Finnen wie mit der alten Fußballweisheit ("Nach dem Spiel ist vor dem Spiel"). Ich habe schon wieder eine Menge guter Ideen, was ich noch brauchen kann, aber das ist eine andere Geschichte.

    Danke für Deine Arbeit und ich werde mir erlauben, meine Eindrücke zu schildern, wenn ich denn endlich welche habe.


    Michael

  • Endlich hat die windlose Zeit ein Ende. Gestern und heute konnte ich mit den von Wolfgang vorgestellten Finnen - leider noch nicht mit allen - persönliche Erfahrungen sammeln.

    Gestern bin ich bei 4-5 Bft die Hyper Duo 44 in meinem Lorch Bird mit einem 7,8er Gunsails Vector gefahren. Zum Vergleich bin ich in der selben Session noch zwei bisher ungefahrene Winhellers 44 und 47,5 gefahren. Ich werde mir erlauben, noch eine ausführliche Darstellung darüber zu posten, daher nur so viel vorab: Die HyperDuo kann viel, verdammt viel und hat eine ganz eigene Charakteristik, das hätte ich so nicht für möglich gehalten. Sie braucht auch keinesfalls den Vergleich mit Winheller oder Select und schon gar nicht mit den Original Lorch Finnen zu scheuen. Einziger Wermuthstropfen war, dass ich das Prachtstück schon in der ersten Session am Tip beschädigt habe ;(;(, aber das wird sich richten lassen. Außerdem fürchte ich, dass dieses Modell nicht meine einzige Hyperduo bleiben wird. Aber dazu später mehr.

    Heute war dann die 36er Freeride dran, die hat in Kombination mit meinem Flikka Freemover und einem 6,9er Torro in schwierigen Bedingungen genau das abgeliefert, was ich mir aufgrund meiner bereits geschilderten Erfahrungen mit der 33er heuer im Sommer erwartet hatte, hat mich aber trotzdem wieder schwer beeindruckt.

    Und mein Sohnemann hat heute die 18er Freestylefinne unter einen JP 85er Freestyler geschraubt und mit einem 5,2 er Severne Freek durch den böigen Wind und über die steilen Wellen vor Weiden gehetzt. Seine Eindrücke musste ich dann auf der Heimfahrt mühsam aus ihm herauskitzeln. Im erste Vergleich mit den bisher verwendeten MUFs fällt als erstes der Umstand auf, dass selbst eine Finne dieser Größe fast spinnoutfrei sein kann, das ist für ihn eine völlig neue Erfahrung. Außerdem macht sie das Board schnell frei und kann beim Absprung viel Druck aufnehmen dreht und slidet dabei aber noch ganz easy.

    Für die anderen beiden Finnen hat leider der Wind nicht gepasst bzw war einfach die Zeit zu kurz, noch...

  • Hier schreibt der Grottenschlechte. Also habe hier unterbrochen,denn Charon hat mich angerufen,ihm gefällt die 18 cm ZIPFELMÜTZE.also die schmalere

    18er Freestylefinne, Wir sprachen über die 21er,die er gerne für ein 100LITER Brett als Flachwasserfinne hätte. Wünsche hat er noch genügend. Er

    erfuhr von mir daß ich am Samstag die Form für die 21 gesucht habe. Gefunden und sofort gebaut. Wird in Strand Horst geliebt,aber als Flachwasserfinne

    bis 8 m², allerdings in G10. Da alle 21 er weg sind bleibt nur Karbon übrig. Ich hab ihm gestanden daß ich die in Karbon gebaut habe,Bis jetzt nur

    ausgesägt. Sieht gut aus , für Freestyle zu schade, Hab zu viel Sylt gelesen, Ist natürlich nur ein Seitenhieb für einen der Slalom liebt. Wo die in Karbon

    hingeht,mal sehen. Ich denke sie wird ihm gefallen. Wolfgang

  • wow, eigentlich kommt es ja nur auf die "inneren" Werte an, aber in Carbon ist so ein Prachtexemplar gleich noch einmal so schön.

    Ich habe mir vorgenommen, die 21er - die ich schon habe - auf meinem Lorch Offroad zu testen, als Segel dazu schwebt mir einmal das 6,2er Blade vor, das sollte auf jeden Fall gehen. Bin schon echt gespannt, wie sich das anfühlt, vor allem kann ich damit auch in Podersdorf fast bis zum Ufer fahren.

    Die Carbon 21er habe ich noch nicht, aber ich glaube, der Wolfgang reserviert sie mir bis zur nächsten Sammelbestellung :)

  • Das wird interessant. Die 21er ist dann im Hinblick auf die Fläche nahezu identisch mit der MUF 34er Ride. Mit der bin ich ganz schlecht zurecht gekommen auf dem Lorch Offroad 102. Ich bin gespannt wie ein Pfitschipfeil (in Deutschland=Flitzebogen), wie sich das dann auf dem Wasser anfühlt.