Fragen zum aufriggen eines Gunsails Tempo 8.8

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums
  • Hi,

    wie schon geschrieben habe ich nir ein älteres Gunsails Tempo 8.8 gekauft. Dabei war auch ein passender Gunsails Expert 490 Mast.

    Nun meine Fragen:


    1. Das Segel hat zwei Camber aber keinen Reisverschluss. Der Verkäufer meinte, der Mast muss gleich in den Camber eingeführt werden. Generell ist die Masttasche aber recht eng und es ist recht schwer den Mast bis an die Spitze zu bekommen. Wie macht man es richtig? Gibts da Tricks?


    2. Das Segel scheint schon älter zu sein. Auf alle Fälle hatt es am Vorliek nur eine Öse und keinen Trimmblock? Kann man da einen festen montieren oder muss man einen mit Haken nehmen? Könnt Ihr einen empfehlen.?


    3. Es fehlt mir auch noch ein passender Gabelbaum. was ist besser: ein gebrauchter Neil Pryde x1 oder North Silver oder ein neuer Advatage von gun sails ( aktuell gäbe es den 2017er im Deal für 99,-€).Ach ja: Falls Ihr zufällig einen zum Verkauf rumliegen habt und nicht zuweit weg wohnt (wohne in 71522 Backnang) , bitte anbieten.


    Danke für eure Hilfe. Sind sicherlich Anfängerfragen, aber ist halt schon ein Weilchen her, seit ich mich mit dem Material beschäftigt habe. Meine alten Segel sind aus den 80/90ern

    LG

    Frank

  • Stell mal ein Bild von dem Segel hier ein.


    Da GUN schon seit 20 Jahren ein Gummi zum Zusammenrollen dran hat befürchte ich, daß das Segel wohl noch älter ist.


    Das Aufriggen von einem so großen 2-Camber-Segel ist eine Wissenschaft für sich, ist selbst für geübte Surfer ausgesprochen schwierig.

    Es funktioniert nur, wenn du in der richtigen Reihenfolge in vielen ganz kleinen Schritten Vorliek und Achterliek wechselweise spannst und auch beim Abbau entsprechend entspannst.

    Sonst brechen dir die Lattenspitzen in den Cambern ab - und man kriegt die Bruchstücke nur äußerst mühsam wieder aus der Lattentasche.

  • ok mache ich, wobei ich ja schon mehrere Jahre mein Neil Pryde Racing 8.0 gefahren bin. Da hatte ich aber 2 Reisverschlüsse und kam deswegen gut an die Camber ran. Da hatte uch am Camber vorbei den Mast in die Tasche gesteckt und dann das Vorliek leicht vorgespannt und dann die Camber“reinschn<ppen“ lassen. Das scheint hier aber so nicht zu gehen.


    Das Segel ist (leider) doch schon älter als angenommen, aber keine Knicke und keine Risse. Laut Verkäufer ca. 6 mal auf Binnensee gefahren und soll bei wenig Wind schon gut Druck geben. Vom Handling mache ich mir da keine Sorgen - da war mein altes Segel gefühlt doppelt so schwer und unhandlicher 😊

    Werde es nun erst mal ausprobieren sobald es mal am Wochenende etwas mehr Wind als momentan hat. Ohne Wind geht auch mit dem größtem Segel nichts.

  • Ich habe jetzt auch mal fleissig bei youtube gesucht. Da gibt es zig Videos die zeigen wie man Camber segel richtig aufrigged., aber bei allen Videos mit breiter Masttasche und Reißverschlüssen für die Camber.Gibt es irgendwo eine Anleitung für die schmalen Masttaschen ohne Reißverschluss?


    Befürchte, dass ich auch am Surfstrand nicht viele finde, welche das wissen. Habt Ihr mir ein Link, wo ich da mehr infos finde?


    Grüße

    Frank

  • Das wird so sein wie bei meinen alten NP V8 3-Camber Segeln, oder ein altes Streetracer mit 4 Cambern

    habe ich auch noch: Nachträglich geht da nichts, man muss gleich hinter die Camber einfädeln. Geht eigentlich

    auch ganz easy, man muss halt immer nur kurz Reinstecken und immer wieder nachziehen.

  • Ich hatte jahrelang ein Gaastra Plasma aus 2009. Da war das gleiche Problem, dass man die 2 Camber wegen der zu engen Masttasche nicht nachträglich anklappen konnte.

    Aufgeriggt hab ich immer so:


    - Mast "durch" die Camber komplett einfädeln

    - volle Vorlieksspannung anlegen und dann Gabel dran

    - fertig


    Abriggen genau umgekehrt.

    Mir ist da in 3 Jahren keine einzige Latte gebrochen.

    Um auf Nummer Sicher zu gehen, kann man, bevor man die VL Spannung anlegt, erst die Gabel montieren und etwas Outhaul Spannung anlegen und dann erst die volle VL.

    Abriggen genau umgekehrt.

    Irgendwo gibt´s hier im Forum auch eine Anleitung zum Gaastra Plasma - von Dr. Spin Out

  • Quote

    ...Irgendwo gibt´s hier im Forum auch eine Anleitung zum Gaastra Plasma - von Dr. Spin Out

    Ok, die muss ich mal suchen.

    Quote

    - Mast "durch" die Camber komplett einfädeln

    - volle Vorlieksspannung anlegen und dann Gabel dran

    - fertig


    So hätte ich mir das auch gedacht, da man nicht so viele Möglichkeiten hat. Nachträgliches Anklappen wird schwierig. Wenn ich den Mast vorbei schiebe ist die Masttasche schon recht gefüllt und leicht gespannt, dann ist da nicht mehr viel Platz zum umklappen.


    Noch eine Frage am Rande. Ich habe leider noch nicht so sehr das Bauchgefühl, wie viel gebrauchte Rigg-Teile kosten dürfen. Mir fehlt noch der passende Gabelbaum. ich habe nun ein Angebot in meiner Nähe, ein Noth Silver von 2013 mit Startschot und Varioschlaufen. Hat wohl ein paar Kratzer aber nichts schlimmes. Der Verkäufer will 90,-€ dafür. Kann das nun gar nicht einschätzen. Könnt Ihr mir einen Tipp geben, ob das ok ist oder eher zu hoch?

  • Den 2017er Gun Advantage würd ich nicht nehmen. Das sind noch die mit den verschraubten Holmen.

    Wenn du den auf 236 ausziehst und deine 95 kg an dem 8,8er hängen, biegt der sich schon arg durch und verbiegt sich auch ganz schnell dauerhaft.

    Wenn, dann den 2018er Advantage. Der hat durchgehende Holme und ist steifer.

  • € 90,-- für eine 5 Jahre alte North Silver halte ich für etwas überzogen.

    Eine neue Gun Advantage bekommst Du um wenig mehr und wenn Du die -10% Aktion zum Jahreswechsel abwartest um etwa den gleichen Preis.

    Ich habe noch einige alte gunsails Advantage Gabeln, die sind vorne genietet, haben aber genauso zuverlässig gehalten.

  • Morgen "geraldus", würde mich mal interessieren wie zufrieden du mit dem TEMPO jetzt warst !? Gruß