Abriggen, weil sonst der Mast krumm?

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums
  • Moin, auch wenn das Thema sicher schon mal behandelt wurde: Ich sitze hier am Idrosee und baue artig mein 9,3er mittags auf und abends wieder ab. Warum: Letzten Monat hab ich mein 8,3er ein Wochenende aufgebaut gelassen und obwohl ich das Vorliek weit entspannt hatte, war der Mast (North Gold) leicht krumm. Heute ist jemand abgefahren, der hatte sein 9er Gaastra eine Woche aufgebaut rumliegen und der Mast war kerzengerade. Ist das ein North Problem, oder ist das eher zufällig je nach Produktion? Ich habe früher meine Prydes auch drei Wochen am Gardasee aufgebaut gelassen. Die Farbe war wohl aus den Segeln, aber die Masten waren unbeeindruckt.

    Das ständige Auf und Abbauen tut dem Segel auch nicht gut. Die hässlichen kleinen Knitterfalten im Vorliekbereich sind Sollbruchstellen in ferner Zukunft.

    Was meint ihr?

  • Ich bau immer ab. Aber krumm sollte eigentlich nichts werden wenn du voll entspannst. Der Mast kann sich natürlich bei langer Benutzung verbiegen und zeigt dann immer eine leichte Biegung auf. Wie alt ist denn der Mast?

  • wir lassen im Sommer 3 Wo. alle 6 Slalomriggs im Schatten liegen, nicht abgebaut, aber entspannt (und ich entspanne auch die Latten).

    Slake/TowPro = gerade

    Avanti Rival = minimal gebogen

    NS Gold = banana :-)


    ist Materialabhängig, vg Boris

  • Echt ein North Problem? Das wäre ja schlecht. Meine drei größten Segel sind S-Types mit Gold/Platinum Masten. Alles aus 2015/17.

    Das wäre ein Grubd zum Wechseln. Gibt auch andere gute Segel..

  • Ist aber auch ein Hitze Problem. Im Schatten werden sie langsamer krumm...

    "Ich komme von einer Farm in der Wüste, wo es weit und breit keine Wellen gibt. Also, wenn ich Wave-Weltmeister werden kann, dann kannst du es auch, wenn du nur willst - Live your dream!!"

  • Das ist sicher kein North Problem, ich hatte zwei NP beide FLX 100 drei Tage aufgebaut gelassen, einer war krumm der andere Kerzengerade. Meine Frau hat einen 430North Gold

    mit 5.9er Segel das war drei Wochen aufgebaut und der Mast ist auch gerade!


    Ich könnte mir vorstellen dass es an den Fertigung toleranzen liegt?

    Genau wie das Phänomen das der eine Mast beim ersten aufbauen bricht und der andere

    Baugleiche 10 Jahre hält🤔

  • Hmm - meine beschriebenen Erfahrungen mit Mast-Bananas bezog sich auf Slalomriggs (7-8,6), nicht auf kleine Segel <6 qm

  • Also bei mir sind bei 2 460er Platinum auch nie Biegungen aufgetreten. Ich bau die Riggs aber immer ab, wobei bei mir das S-type schon mal 8 Stunden geriggt sein kann. Bei den neuen Platinum gibt es doch 2 Jahre vorbehaltslose Garantie, weiß nicht ob das bei allen North Masten so ist aber da würde ich North mal direkt kontaktieren. Bisher waren die immer recht schnell mit Antwort und auch mit Hilfe.

  • "wobei bei mir das S-type schon mal 8 Stunden geriggt sein kann"


    sorry, aber das ist nun mal am Thema des Threads komplett vorbei: es ging darum, ob sich Masten verbiegen, wenn man Riggs Wochenlang (bei mir 3-4 Wochen) aufgebaut lässt.


    Und die Antwort ist, ja, das passierte schon einigen hier - aber wir wissen halt im voraus nicht welche betroffen sind. Bei uns betraf es die NS Gold am schlimmsten, vg Boris

  • Also nochmal zur Klarstellung: Mein Gold Mast war nach 2 Tagen schon krumm, obwohl abends entspannt. Eine Woche würde ich mich garnicht trauen. Aber der Hinweis mit North Garantie ist gut. Ich kann ja mal anfragen. Allerdings muss ich erstmal nachschauen, ob er vll. wieder gerade ist. Dann hätte Surfing Bird Recht...

    Scheint aber so, dass unabhängig vom Brand (die meisten Masten kommen eh von Italica) ein bisschen Glücksache dabei ist.

    Aber Danke für die vielen Antworten

    LG

    Peter

  • Also ich kann nur berichten, dass meine drei P7 (80/100%) immer nach jeder Surfsession krumm sind, allerdings wegen der Hülse, die bei allen drei Masten scheinbar nicht ganz fest sitzt. wenn ich den Mast aus meinen Slalomsegeln drehe, eiert er ganz schön herum....😠

    Das Top und die Base bleiben aber in sich gerade.

    Passt vielleicht nich hundertprozentig hier rein, ist aber oft ein Grund für „krumme Masten“

  • Also ich kann nur berichten, dass meine drei P7 (80/100%) immer nach jeder Surfsession krumm sind, allerdings wegen der Hülse, die bei allen drei Masten scheinbar nicht ganz fest sitzt. wenn ich den Mast aus meinen Slalomsegeln drehe, eiert er ganz schön herum....😠

    Das Top und die Base bleiben aber in sich gerade.

    Passt vielleicht nich hundertprozentig hier rein, ist aber oft ein Grund für „krumme Masten“

    Ja, ich habe auch den Eindruck, dass die Hülse Schuld ist. Aber die kann doch nicht locker sein ? Mein Platinum ist jedenfalls leider auch nach 2 Tagen Nichtgebrauch nicht gerade geworden.

    LG

    Peter