Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums

  • So ganz versteh ich dein Problem nicht.

    Was ist falsch daran, dass das Guru gut gleitet? Darf es das nicht?

    Goya scheibt nirgends, dass es schlechter gleitet als das Banzai, es fährt sich nur weicher und weniger direkt und damit kontrollierbarer.


    Alex

  • Moin,

    Ich habe kein Problem. Für mich ist ein "Powerhouse" nun mal ein Power Wavesegel, ein "Control Wave" ein Segel mit exzellenter Kontrolle.


    Daher wundere ich mich über die Testergebnisse in der SURF und bitte nur darum das aufzuklären, sprich z.B. hat das Banzai noch mehr Power als das Guru? Ist das abhängig von der Größe? Sowas eben...


    Grüße

    teenie

  • teenie  


    Aus unserer Sicht widerspricht der Test in keinster Weise unserer Gegenüberstellung der drei Wavesegel vom 17. September.


    Ja das Banzai hat mehr Power als Guru.


    Hang Loose

  • MASTNEWS


    Die komplette, erweiterte Mast-Range von Goya Windsurfing ist nun erhältlich.


    Neben den bewährten Masten hat Goya die Range erfolgreich erweitert, um jedem Windsurfer zu seinem Goya Segel den perfekten Mast anbieten zu können.


    • 99% RDM
    • Hundred Pro SDM – neu
    • Ninety Pro RDM
    • Eightyfive Pro RDM – neu
    • Seventy RDM
    • Seventy SDM
    • Fifty RDM - neu
    • Surf RDM


    99% RDM

    Der 99% RDM ist kompromisslos für Freestyle, Race, Freeride und Freecarve entwickelt worden.

    Einer der wenigen Masten, neben dem Ninety Pro RDM, überhaupt auf dem Markt, bei dem Top oder Base separat verfügbar sind.

    Länge/Gewicht


    340/1.07 – 370/1.2 – 400/1.37 – 430/1.47


    Hundred Pro SDM – neu

    Der Mast fügt sich perfekt in die Erweiterung der Goya Segel Range ein, speziell durch die Entwicklung des Mark 2, da sich viele Windsurfer ab einer gewissen Länge eher einen SDM Mast wünschen.

    Länge/Gewicht


    430/1.58 – 460/1.87 – 490/2.06


    Ninety Pro RDM

    Ohne Zweifel ist dieser Mast das Non-Plus-Ultra für die extremsten Wave-Bedingungen, denn dann steht Robustheit über allem. Auch hier sind Top oder Base separat verfügbar sind.


    Länge/Gewicht

    310/1.3 – 340/1.55 – 370/1.65 – 400/1.8 - 430/2.09 – 460/2.25 – 490/2.2


    Eightyfive Pro RDM – neu

    Der Eightyfive ist die logische Ergänzung für etwas gemäßigtere Wave-Spots oder Flachwasser-Performance. Leichter als der Ninety Pro, denn nicht jeder ist in Jaws oder Hoʻokipa unterwegs.


    Länge/Gewicht

    310/0.85 – 340/1.14 – 370/1.25 – 400/1.5 – 430/1.94 - 460/2.18 – 490/2.39




    Seventy RDM & SDM

    Der Seventy geht jetzt schon ins dritte erfolgreiche Jahr. Hier ist Goya dem Wunsch vieler Kunden nachgekommen, die sich einen, im günstigeren Preissegment, perfekt abgestimmten Mast gewünscht haben.


    Länge/Gewicht RDM

    310/0.94 – 340/1.2 – 370/1.4 – 400/1.54 - 430/2.03 – 460/2.25 – 490/2.66


    Länge/Gewicht SDM

    430/1.99 – 460/2.12 – 490/2.35


    Fifty RDM – neu

    Warum der Fifty RDM? Eigentlich eine ganz einfache Antwort. Auch hier haben wir den Wunsch und die Anregungen vieler Windsurfer in die Tat umgesetzt. Eine intensiv abgestimmte Low-Budget-Lösung für unsere Segel, gerade auch im Bereich der vielen Jugendlichen, die sich z.B. mit dem Scion weiterentwickeln wollen.


    Länge/Gewicht

    310/1.24 – 340/1.47 – 370/1.65 – 400/1.85 – 430/2.1


    Surf RDM

    Der SURF RDM (100% Glass & Epoxy) rundet die Range der Goya Masten perfekt ab. Wenn man Ein-/Aufsteiger Segel von 1.0, 1.5, 2.0, 2.5, 3.0, 3.5, 4.0, 4.5, 5.0, 5.5 im Programm hat, dann sollte man auch die passenden Masten dafür anbieten.


    Länge/Gewicht

    190/0.59 – 220/0.75 – 265/0.96 – 295/1.18 – 325/1.45 - 355/1.75 - 370/1.95 – 400/2.36 – 430/2.54


    Bei allen Masten wurden zwei sehr wichtige weitere Details umgesetzt:

    1. Die Base und das Top sind nun gleich lang, was für eine bessere Performance, durch eine gleichmäßigere Biegekurve sorgt und auch einen sehr praktischen Nutzen für den Transport auf Reisen durch das reduzierte Packmaß bietet.
    2. Und auch die Schutzbeschichtung im Gabelbaumbereich, wie bisher schon vom 99% und Ninety Pro bekannt, wurde auch in der Produktion der neuen Masten eingeführt.

    Preise über Eueren Goya Dealer verfügbar: https://goyawindsurfing.com/contact/#GermanyST


    Weitere Details unter https://goyawindsurfing.com/components


    #passionatewindsurfing #lifetimesofwindsurfingdedication #shinyhappywindsurfers #goyawindsurfing

  • Ok,


    das bedeutet also ich brauche in jedem Fall wieder ein 3,7er oder sogar kleiner, falls ich auf Guru oder Banzai umsteige.

    Das Guru gefällt mir grundsätzlich sehr viel besser erinnert mich an die goldenen Zeta/ Voodoo Zeiten bei North.


    Sorry, den Vergleich hatte ich wohl überlesen.


    Grüße

    teenie

  • Aloha teenie


    Farblich in der "Richtung" gibt es ja auch das Banzai X https://goyawindsurfing.com/sails/y2019/banzai-x-pro/


    Weiß ja nicht wo du herkommst, aber jmd der dich testen "lässt" ist bestimmt irgendwo aufzutreiben :-)


    Hang Loose Niklas


    PS wobei das pink/gelb schon aich sehr geil ist https://www.addicted-sports.co…eports/details/id/8968/6/

  • Wo werden die Masten denn produziert???


    Mfg

  • Aloha Cook26


    Wie bisher auch in den qualitiv bewährten Orten, siehe einige Antworten weiter oben.


    Hang Loose

  • So, nun ist auch mein eigenes Weihnachtsgeschenk eingetroffen :D

    Danke nochmal an NiRo432 und goyawindsurfing.de für die Beratung.

    Verarbeitung ist Top, Gewicht ebenfalls, über das Design brauchen wir nicht reden :love:

  • So, nun ist auch mein eigenes Weihnachtsgeschenk eingetroffen :D

    Danke nochmal an NiRo432 und goyawindsurfing.de für die Beratung.

    Verarbeitung ist Top, Gewicht ebenfalls, über das Design brauchen wir nicht reden :love:

    Der 115er Bolt ist immer noch mein Lieblingsbrett. Durch gewisse Umstände wurde ich aber auf den 125er "umgestiegen" ;)

  • Gratuliere!

    Warum Brauchen wir übers Design nicht zu reden?

    Schaut doch Super aus!

    Hat sich beim 2019er was geändert (Shape)?

    Ich finde den aktuellen Bolt vom Design her, das schönste Board. Wenn ich jetzt sagen würde "überhaupt" dann krieg ich als "Fanboy" wieder eine auf den Deckel, darum beschränke ich mich auf den Zusatz "innerhalb der Goya Range" ;)


    Soweit ich weiß wurden ein paar Details verändert.


  • Rüdi ich finde das Design sehr geil, aber gleichzeitig nicht zu auffallend, deshalb für mich keine Diskussionsgrundlage im positiven Sinne :)


    herry

    - Gewicht ohne Schlaufen: 6,86kg gemessen (2 Küchenwaagen), 6,80kg angegeben

    - eine MFC Schlaufe hat 160,0g

    - 240cmx71,8cmx115l

    - Carbon Deck, S-Glas Boden, FoilReady, 2 Reihen Inserts

    - 42er G10 Finne ist dabei, passt auch ohne einschleifen perfekt (MFC H1)

  • Ein paar Knoten mehr Topspeed dann könnte ich schwach werden😉

    Schau dir mal den Test und die Geschwindigkeit von den Jungs aus UK an. Finde nur den Link nicht mehr. Suche aber weiter.

  • So, nun ist auch mein eigenes Weihnachtsgeschenk eingetroffen :D

    Danke nochmal an NiRo432 und goyawindsurfing.de für die Beratung.

    Verarbeitung ist Top, Gewicht ebenfalls, über das Design brauchen wir nicht reden :love:

    Viel Spass damit

  • Team Goya 2019


    Es wurde ja schon viel diskutiert und gemunkelt. Jetzt is es offziell:


    Kevin Pritchard und Ben van der Steen ist jetzt auf Boards von GOYA unterwegs.


    Let’s hear from Kevin:

    “I am really happy to join up with the Goya team. I have always envied the team and products and I am happy to be on board. Its kinda my dream opportunity. From testing, to training, to foil windsurfing, I think I can be a good addition to the team.I really enjoy sailing with Brawzinho and I hope to be able to share some of my competitive knowledge with him to help him dominate on the world tour. Testing products and being prepared for competition has always been my strong points, so sharing it with him and the rest of the team will be a great opportunity.”

    Kevin Pritchard


    Francisco Goya:

    Ben has been at the forefront of the PWA Racing and Product Development for almost 20 years. With his home base now in Tarifa, just steps away from European headquarters and some of the best and most consistent testing and training grounds, working together it was a natural evolution.


    Keith Teboul:

    Working with Ben has been a plug and play experience, he has the ability to quickly tell what he likes and doesn’t on each proto and helped me bring it all together on to the next round, I’m happy to say that this 3rd Generation of Proton’s will bring a whole new level of accelaration, speed and control for Benny and the other racers on them.


    Words from Ben:

    “It all started off with me and Lalo joking about joining goya , but when we sat down and had a look at it . It looked pretty good for working something out. We got to an agreement pretty quick after that . I Had a Family holiday trip to Maui were I met Keith taboul and the rest off the Maui Team, had a quick go on the 2019 designs and it all looked very promising . Looking forward to get on the new boards and start the racing season on these new yellow rockets!! With The European Goya headquarters just a few minutes away its a great place to be !! And I am Proud to be in the Goya team as a racer and also as part of the r&d of the new Proton Boards”.

    Ben van der Steen Ned57