Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums
  • Guten Morgen,


    da sind ja einige Fragen zusammen gekommen. Wir versuchen alle soweit es geht zu beantworten:


    PeeJott17 Der Proton ist ein reinrassiges Slaom/Raceboard, wobei der Bolt ein klassischer Freeracer ist. Die einzelnen Details zur Bauweise sind hier gut und übersichtlich nachzulesen: https://goyawindsurfing.com/boards/

    Für Binnenseeheizer stehen aktuell folgende größere Boards zur Verfügung Proton 136, Bolt 125 und 135 - alle foil ready


    herry Die Goya Masten werden in den USA und in Italien hergestellt:

    99% RDM & Ninety Pro RDM - made in USA

    Hundred Pro SDM, Eightyfive Pro RDM, Seventy RDM, Seventy SDM, Fifty RDM & Surf RDM - made in Italy.

    Das ist auch jeweils auf den Masten selbst so ausgewiesen und ersichtlich.


    Gusty Die Customs (Surfwave Quad und Surfwave Thruster) verfügen über eine Bauweise, die auch den Anforderungen und Bedinungen von World Cup Fahrer wie Marcilio Browne genüge leisten. Der Begriff "Custom" dient bei diesen Boards als Produktname und spiegelt verwendeten Aufbau wieder. Alle technischen Details sind hier beschrieben https://goyawindsurfing.com/boards/


    Auf die weiteren offenen Punkte werden wir später noch eingehen.

  • Wer soll sich denn sonst melden? Das Sekretariat?

    Na ja, bei anderen Brands habe ich Info von einem "normalen" Mitarbeiter bekommen. Bei Loftsails hat sich der Chef persönlich gemeldet und sich viel Zeit genommen. Für mich persönlich war das schon außergewöhnlich. :-)

  • Hallo Goya,

    Ich hätte noch eine Anregung.

    Der Goya Bold 135 zb.wird ja mit einer 46er Finne ausgeliefert, warum lässt man den Kunden nicht die Wahl ob er das Board mit Finne oder ohne Finne (dann mit entsprechenden Preis)

    haben möchte? Jeder Surft bei anderen Bedingungen und mit anderen Segelgrößen

    Da passen die mitgelieferten Finnen meist nicht!

    Oder zumindest das man sich eine Finnenlänge nach Wunsch aussuchen kann.

    Das würde unseren Geldbeutel schonen.

  • Na ja, Preis gehört auch zum Thema dazu.

    Oder ne weitere Idee.... anstatt Finne mit Foil :) Gibt es ja auch von MFC.

  • Große Idee, customize-your-fin...

    Einfach umzusetzen und seeeeeeehhhr sinnvoll!!!!

  • herry Bitte hab Verständnis dafür, dass wir auf einige Details aus firmenpolitischen Gründen nicht eingehen können und dürfen. Im Endeffekt ist doch nur wichtig, dass am Ende tolle Produkte rauskommen, und wenn einmal etwas brechen sollte, also in diesem Fall zu Deinem Thema der Mast, dass es eine unkomplizierte Abwicklung gibt :-)


    Rüdi Die Idee mit einer "persönlich" passenden Finne ist sicherlich sehr gut. Wir werden das mal so weitergeben, wobei es sicherlich mit einem Händler vor Ort schon jetzt kein Problem sein sollte dies umzusetzen. Wir möchten aber ein großes "ABER" dazufügen: die Boards werden vor Ort beim Produzenten mit Fußschlaufen sowie Finne konfektioniert. Im Endeffekt würde es bedeuten, dass der Händler in D neben der Surfboardmarke, auch die Finnen der entsprechenden Marke im Programm hat, die der Boardmarke entsprechen. Das ist oft nicht der Fall. Zusätzlich müßte jeder Händler auch eine gewisse Range und Menge an Finnen vorhalten, um dem Kundenwunsch zu entsprechen. Das kann wieder höhere Kosten nach sich ziehen, um alle Größen vorab parat und auf Lager zu haben.

  • Da hast Du bzw. habt Ihr ein sehr schwieriges Thema aufgegriffen, wo man sich eigentlich nur die Finger verbrennen kann. Wir möchten trotzdem versuchen eine einigermaßen vernünftige Antwort darauf zu geben, da wir uns sicher sind, dass auch dies zu unserer Verantwortung dazu gehört.


    Wie in allen Branchen gibt es eine Wertschöpfungskette sowie Kostenfaktoren. Angefangen über den Brand, in diesem Fall Goya Windsurfing, hin über den beauftragten Produzenten, zum Importeur für das jeweilige Land, weiter zum Händler vor Ort. Jeder hat seine Kosten (Entwicklung, Transport, Lagerhaltung, Personal…..etc.), und am Ende ist da der jeweilige Preis den der Einzelne „verlangt“, immer unter Berücksichtigung von Kostendeckung, natürlich auch einer gewissen Gewinnspanne, damit es sich auch rechnet, und dabei immer den Markt im Auge behalten, um im Hinblick auf den Preis wettbewerbsfähig zu sein. Wir denken nicht, dass es sich heutzutage, egal welcher Brand leisten kann in irgendeiner Art und Weise „Mondpreise“ zu verlangen.


    Was wir von unsere Seite aus hinzufügen möchten ist, dass wir schon sehr glücklich sind, die Preispolitik bei GOYA in den letzten Jahren sehr stabil halten zu können.


    Natürlich kann niemand eine „eierlegende Wollmilchsau“ kreieren, ebenso wenig wie ein „Perpetuum-Mobile“ möglich ist, zumindest noch nicht


    Wir können da nur aus unserer Erfahrung her versuchen eine Erklärung abzuliefern.


    Als Beispiel: Levi Siver und Marcillo Browne geben die komplette Entwicklungssaison über ihr Feedback an Jason und Francisco weiter, wie ihr Eindruck vom Banzai ist, neuerdings auch Kai Lenny.


    Aus diesen Feedbacks zusammen mit dem, was von den Teamfahrern weltweit zurückkommt, ist Jason dann bestrebt diese Wünsche und Erfahrungen umzusetzen.


    Nach etlichen Prototypen und Testsessions wird sich dann gemeinsam für ein neues Design entschieden. Hier entscheiden Nuancen, die der Enduser im Detail vielleicht gar nicht so auf Anhieb erkennen kann, aber so wird das Material peu à peu ein bisschen besser, für manche aber eventuell nur ein bisschen anders, wobei es natürlich passieren kann, dass es einem eigenen Stil nicht ganz so entgegen kommt.


    Wir hoffen, dass wir Euch hiermit verständlichen Einblick geben konnten.


    Mahalo

  • Unabhängig vom Preis wird jeder versuchen Rabatte zu erzielen. Insbesondere wenn man mehrere Segel oder Masten beim gleichen Händler kauft. Bei mehr als einem Teil oder Preisen über 500 Euro m.M.n völlig legitim. Das läuft in allen Bereichen ähnlich und ist in anderen Ländern völlig normal. Zumindest in einem bestimmten Rahmen und wenn man nett fragt. Läuft doch im Privatverkauf genauso. Wenn ich gebrauchtes Surfzeug verkaufe kommt es so gut wie nie vor das jemand nicht versucht zu handeln.

    Zum Thema Goya. Gibt es einen Grund warum ihr das Freestyleboard wieder in 89 und 99 anbietet und den 94er aus dem Programm genommen habt? Das ist doch eigentlich die gefragteste Größe oder nicht?

    Der neue Air wurde in enger Zusammenarbeit mit Antoine Albert entwickelt. Die Entscheidung der international verfügbaren Größen richtet sich nach Bedarf und Nachfrage. Entsprechend der aktuellen Range für den neuen Air von 89, 99, 106 scheint die Nachfrage bzw. der Wunsch und Bedarf für diese Größen weltweit am größsten gewesen zu sein.

  • goyawindsurfing.de


    Auch ich bedanke mich für den Einblick. Sehr schön wenn hier mal etwas zu dem Thema zu lesen ist.


    So ein bissel zwischen den Zeilen lese ich da auch raus, dass die UVPs so ein bissel sich nach dem jeweiligen Marktgebaren richten, und wenn die Händler eben 20% Rabatt einräumen müssen um etwas verkaufen zu können, dann muss man das voher drauf hauen, damit nicht alle nur altruistisch unterwegs sind. I.E. völlig verständlich, aber dann ist der Markt irgendwie blöd, aber den kann man natürlich so schnell nicht "umerziehen".

    Wäre vielleicht mal eine Idee für eine Diplom (oder jetzt) Masterarbeit in BWL oder WiWi, ob man so oder so mehr Absatz machen würde...wäre mal interessant.

    Könnte man auch psychologisch beleuchten, ob sich Kunden in besonderen Sparten gerne selber hinters Licht führen wollen und sogar drauf bestehen...


    Aber ganz egal, es ist wie es ist und der Bolt gefällt mir sehr gut...fast sogar noch besser als der Proton ;-)


    Mal schauen ob ich mal einen zwischen die Finger bekomme....


    LGs und haut rein,


    Paul

  • Anhand Deiner Segelnummer sehe ich, dass Du aus Bayern kommst. Wenn es Dich mal die 23er verschlägt, dann kannst Du meinen 125er Bolt gerne mal ausprobieren :-)

  • Aloha.

    Ja bei der Segelnummer könnte man das Denken... Ich wohne aber zwischen Bremerhaven und Cuxhaven, von daher wird es mit mal rumkommen schwierig... Aber ganz lieben Dank für das Angebot :-)

  • So ein bissel zwischen den Zeilen lese ich da auch raus, dass die UVPs so ein bissel sich nach dem jeweiligen Marktgebaren richten, und wenn die Händler eben 20% Rabatt einräumen müssen um etwas verkaufen zu können, dann muss man das voher drauf hauen, damit nicht alle nur altruistisch unterwegs sind. I.E. völlig verständlich, aber dann ist der Markt irgendwie blöd, aber den kann man natürlich so schnell nicht "umerziehen".

    Aloha Paul ( PeeJott17 ),


    falls sich das für Dich zwischen den Zeilen so anhört, so war das nicht beabsichtigt oder in irgendweiner Art und Weise Kern unserer Aussage.


    Falls Du den Bolt mal testen möchtest so besteht aktuell die Möglichkeit dies in einem Test/Surfschulzentrum zu tun, die weiter oben schon beschrieben Goya im Programm haben, oder Du versuchst es über einen Shop in Deiner Nähe. Hier findest Du eine Aufstellung/Liste https://goyawindsurfing.com/contact/#GermanyST - einfach nachfragen.


    Hang Loose

  • Kurz bevor Brawzinho einsteigt haben die Goya Windsurfing Youngsters mal wieder eine tolle Performance abgeliefert!


    Aktueller Stand:


    Marino Gil Gherardi E-959 Under 17 - Platz 1

    Adrián Artiles González Under 17 - Platz 5

    Mike René Friedl Morales Under 17 - Platz 3

    Adam Warchol POL 111 Under 20 - Platz 3

    Laurin Schmuth Under 20 - Platz 6

    Nicolas Quemener Under 20 - Platz 10

    María Morales Navarro Under 13 -Platz 1

    María Morales Navarro Under 15 - Platz 2


    Quelle: http://nor.pwaworldtour.com/Results_Juniors%20_Tenerife_201…


    #passionatewindsurfing #lifestimesofwindsurfingdedication

  • goyawindsurfing.de

    Alles klar, dann habe ich was fehlinterpretiert...


    Danke für die Liste, mal schauen ob einer hier in der Gegend ist.

  • Danke für die Liste, mal schauen ob einer hier in der Gegend ist.

    Ansonsten einfach den Händler Deines Vetrauens von Goya überzeugen ;-)

  • Das brandneue GOYA Mark 2 – Goya goes Cam

    The next step


    Für das neu entwickelte Mark 2 / Freerace 2-Cam Segel konnte Jason Diffin all seine Erfahrung, die er für Goya Windsurfing schon seit Jahren erfolgreich umsetzt weiter ausbauen und mit Entwicklungen, die er im Bereich von Race/Freerace Segeln vorweisen kann kombinieren.


    Das Ergebnis ist das Mark 2!


    Mit 2 Cambern, 6 Latten und den Goya typischen Qualitätsmerkmalen bietet es eine unglaublich gute Mischung von Speed und Kontrolle.


    Das Mark 2 ist in fast allen Größen für die persönliche Flexibilität für RDM oder SDM ausgelegt.


    Wobei für die zwei kleinsten Größen ein RDM Mast empfohlen wird.


    Erhältlich in

    5.4 - 5.8 - 6.2 - 6.6 - 7.2 - 7.8 - 8.5 - 9.5


    Empf. VK

    von €739 - €895


    Mehr Details unter https://goyawindsurfing.com/

  • PeeJott17 Hier gibt es ein Video von Francisco zum Unterschied von Proton und Bolt


  • PeeJott17 Hier gibt es ein Video von Francisco zum Unterschied von Proton und Bolt


    Cool.

    Danke Junx.


    Das Mark2 sieht auch sehr schick aus, v.a. color-coding 2.0 ;-)))