Geht Rake 30 Finne auch bei Seegras?

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums
  • Moin twofingers,


    ich habe jahrelang in meinen Singlefin-Boards eine Lessacher FreeWeed Rake 30° in 33 cm gefahren. Sobald es sich um gewachsenes Seegras vom Meeres- oder Fjordboden handelte, war es mit der Rake 30° kein Problem. Schwimmen aber Seegrasfäden oder ganze Seegrasinseln im Wasser, hängen sich leider auch solch unangenehme Begleiter gerne an die Finne und werden nicht mehr abgestriffen. Da hilft dann wirklich nur Rake 45° oder mehr....


    Gruß, Jürgen

  • Moin, eigentlich ist mit der Überschrift alles gesagt. Ich möchte vor Fehmarn lieber Rake 30 als Weed Finne mit 45 Grad fahren. Hat jemand Erfahrungen?

    Versuche mal die Balance, die ging bei mir ganz gut auf Fehmarn und ist ein deutlicher Fortschritt für Freeracer gegenüber den 45 Grad

  • mein Eindruck: ganz klar!


    Ich bin auf Fehmarn die 32iger gefahren (super) und hab mir jetzt die 28iger (Lessacher Custom) und 40iger (Unifiber) dazu gekauft, aber beide noch nicht getestet.

  • Bin die Rake 30 immer auf Fehmarn gefahren und ging immer. Vieleicht Glück? Im Hochsommer. Salzhaff ging sie gar nicht mehr. Bisschen Seegras kann sie.

  • Auf dem Dümmer reicht derzeit nicht einmal Rake 45 :-(

    Ist es am Dümmer aktuell wieder soo schlimm?

  • Auf dem Dümmer reicht derzeit nicht einmal Rake 45 :-(

    Ist es am Dümmer aktuell wieder soo schlimm?

    Eigentlich sogar schlimmer. Mein 1. Eindruck beim letzten mal war, dass es so schlimm noch nie war. Das von den zahlreichen Finnen zerschitzelte Gras treibt derzeit in kleinen, schimmelnden Fladen auf der Oberfläche zwischen einer enormen Blaualgenkonzentration, die eine Sichttiefe von maximal 2cm zulässt. Unsere SUPs waren nach der letzten Session von einer klebrigen, grünblauen, gelartigen Blaualgenmasse überzogen, die sich selbst mit einem harten Strahl aus dem Gartenschlauch nicht abspülen ließ. Da es ja weiterhin schön warm bleibt, wird der See wohl in den nächsten Tagen komplett umkippen. Badeverbot wird nicht kommen. Das kommt immer erst, wenn die Ferien vorbei sind.

  • Moin twofingers,


    ich habe jahrelang in meinen Singlefin-Boards eine Lessacher FreeWeed Rake 30° in 33 cm gefahren. Sobald es sich um gewachsenes Seegras vom Meeres- oder Fjordboden handelte, war es mit der Rake 30° kein Problem. Schwimmen aber Seegrasfäden oder ganze Seegrasinseln im Wasser, hängen sich leider auch solch unangenehme Begleiter gerne an die Finne und werden nicht mehr abgestriffen. Da hilft dann wirklich nur Rake 45° oder mehr....


    Gruß, Jürgen

    versteh ich mal wieder nicht....., seegras wächst doch immer am Meeresboden und wenn es da bleiben würde bräuchte man keine grasfinnen, aber es reisst nun mal immer ab und da beginnt das problem, oder fährst du nur im knietiefen Seegras wiesen?;(

  • versteh ich mal wieder nicht....., seegras wächst doch immer am Meeresboden und wenn es da bleiben würde bräuchte man keine grasfinnen, aber es reisst nun mal immer ab und da beginnt das problem, oder fährst du nur im knietiefen Seegras wiesen?;(

    Am Ringköbing Fjord in Bjerregaard oder Kloster, in Pepelow am Salzhaff oder auch auf Fehmarn hast du es oft in den Stehbereichen mit aufwachsenden Seegras zu tun, da kommst du auch mit einer Rake 30° - Finne noch gut durch. Sollten es aber schwimmende Biotope sein, dann ist es mit Rake 30° vorbei und es ist Rake 45°, wenn nicht sogar 55° angesagt. Und es ist nicht nur immer Seegras, welches rum schwimmt. Es können auch Felder von Entengrütze, Seerosen, Algenteppiche oder anders sein, gelle....;)

  • mein Eindruck: ganz klar!


    Ich bin auf Fehmarn die 32iger gefahren (super) und hab mir jetzt die 28iger (Lessacher Custom) und 40iger (Unifiber) dazu gekauft, aber beide noch nicht getestet.

    Wie heißt denn diese neue WEED MIT ÜBERSTAND nach vorne ganz genau?