Prolimit Windsurf Session Boardbag - Erfahrungen?

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums
  • Servus zusammen,


    Hat jemand Erfahrungen mit dem Prolimit Windsurf Session Boardbag?


    Insbesondere beim Transport auf dem Dach eines Mittelklasse PKW‘s?

    Fahrgeräusche, Aerodynamik, V-Max, Sicherheit beim Verzurren durch die an dem Bag befindlichen Öhsen …


    Habe hier im Forum nur etwas zum Sessionbag gefunden, daher neuer Thread…


    https://shop.windcraft-sports.…urf-Session-Boardbag.html


    Danke und Grüße

  • Zum Prolimit kann ich nix sagen. Aber ich hab den Tekknosport JetBag 460 Free wheels 250x40cm Orange. Kann nur positives darüber berichten. Hält gut, verzurren ist etwas umständlich, wenn man es das erste Mal macht. Bin damit aber maximal 140 gefahren, da noch 5 Bretter oben drauf waren.


    Was ich ganz gut finde ist, dass man den Bag so mit Gurten fest macht, dass diese zw. "Mastfach" und "Segelfach" durchgeführt werden. Ein Bekannter hat ein Bag mit Ösen, und da fand ich die Befestigung ein ziemliches Gefummel, vor allem wenn der Abstand zw. Ösen und Dachträger ziemlich unterschiedlich ist. Beim Tekkno ist die Ausparung für die Gurte ziemlich breit, so dass man es perfekt anpassen kann.

  • Zum Prolimit kann ich nix sagen. Aber ich hab den Tekknosport JetBag 460 Free wheels 250x40cm Orange. Kann nur positives darüber berichten. Hält gut, verzurren ist etwas umständlich, wenn man es das erste Mal macht. Bin damit aber maximal 140 gefahren, da noch 5 Bretter oben drauf waren.


    Was ich ganz gut finde ist, dass man den Bag so mit Gurten fest macht, dass diese zw. "Mastfach" und "Segelfach" durchgeführt werden. Ein Bekannter hat ein Bag mit Ösen, und da fand ich die Befestigung ein ziemliches Gefummel, vor allem wenn der Abstand zw. Ösen und Dachträger ziemlich unterschiedlich ist. Beim Tekkno ist die Ausparung für die Gurte ziemlich breit, so dass man es perfekt anpassen kann.

    Hi, Danke erstmal für das Feedback... habe auch im E-Mailpostfach Deine Nachricht gesehen! Was mich an der Prolimit reizt, ist dass wirklich alles inkl. Board in eine Tasche geht - rein preislich ist man da mit 170,- EUR eigentlich gut dabei wie ich finde. Hab sie mir jetzt einfach mal bestellt und gucke mal wie praktikabel die Tasche ist.

  • Hi Matze,


    ich hab das Prolimit Rigg Bag das von der Verarbeitung denke ich ähnlich ist.

    Die Verarbeitung ist gut und das Bag ist auch gut gepolstert.

    Fürs Auto nutze ich das Session Bag von unifiber. Das ist fast gar nicht gepolstert

    aber ich bekomme 1 Board 259cm 3 Masten 2x 460 1X490 1 Gabel und 3 Segel 9qm, 7,8 qm und 6,5qm rein. ( mit etwas quetschen ).8o

    Geräusche habe ich noch keine gehabt .


    LG

    Arno

  • Hey Danke … an das hatte ich auch gedacht, ist ja fast genauso wie das Prolimit … wie sieht’s da bei dir mit V-Max aus wen du es auf dem Dach hast .???

  • Ich habe das Bag seit ein paar Jahren und finde es sehr gut. Auf dem Dach benutze ich es nicht, nur zum Fliegen. 1Board, 1 Gabel, 2 Masten, 3 Segel, Bag und Rollen zusammen ca. 28 Kilo. Das Ende mit den Rollen schleift wenn man es nicht genug anhebt. Risse im Bag kann man mit dem Tesa Gewebeband kleben. Also nicht die grossen Rollen.