Crossover Segel Simmer Style

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums
  • Hallo zusammen,


    für den Urlaub an der franz. Atlantikküste habe ich mein älteres Simmer Style (6,7 qm) CrossOver Segel (ca. aus 2007) reaktiviert.

    Crossover - laut "Lehre" ein Kompromiss aus Wave / Freeride Segel. Leicht im Handling und noch ganz gute Power.

    Bin es bisher sehr selten gefahren, da ich sonst eher Freeride Material nehme (North Natural). Beim letzten Test am Ammersee

    mit etwas Welle (ca. 20 Knoten) viel mir auf, dass das Segel vom Trimm sehr wenig Loose Leache hat und tendenziell eher flach ist.


    Segel fand ich sonst ganz ok. Leicht im Handling und hatte auch ganz gute Power.


    Meine Frage: Habt Ihr sonst Erfahrungen mit Crossover Segeln ? Ist der flache Trimm und das geringe loose Leach normal,

    oder habe ich einen Fehler beim Trimm gemacht (wobei ich mich exakt an die Trimm Maße Mast/Boom gehalten habe). Danke.

  • Die Simmer Crossover Segel galten über viele Jahre als Top Performer. Ich selbst habe einige dieser Segel gefahren und war, bzw. bin auch heute noch echt überzeugt von den Tüchern. Habe sogar aktuell noch ein 6.7er Crossover aus 2007 (466/197) in Gebrauch. Muss mich jetzt aber langsam mal um einen Nachfolger kümmern...ist halt sehr langlebig, da das Monofilm eine Spur dicker ist, als bei den meisten aktuellen Segeln.


    Ich kann das Segel sehr variabel trimmen. In der Regel habe ich ein mäßiges LL im Top, die Latte oberhalb des Gabelbaums liegt hinterm Mast, so bleibt das Segel ohne Winddruck flach (Manöver), hat aber bei Wind ordentlich Vortrieb, ist dennoch sehr gut kontrollierbar, auch wenn's richtig bläst.


    Einen würdigen Nachfolger zu finden wird schwer.

  • Habe das Iron 2011 gehabt und seit heuer ein Simmer Apex in 5,7. Fahre das Segel sehr gerne. Ist stabil gebaut, gleitet gut an, lässt sich sehr schön fahren und ist variabel einsetzbar.

    Lg


    cad184

  • Hallo in die Runde, vielen vielen Dank für das Feedback. Finde ich echt klasse. Hat mir sehr geholfen.

    Wir fahren nach France - Saint-Jean-de-Luz, hoffe mal auf Wind, Plan B ist das Body Board für die Wellen.

  • Nachfolger: Simmer Iron oder heute Simmer Apex.

    Beide Segel haben eine ähnliche Chrakteristik; halt "moderner" und über einen größeren Einsatzbereich sauber zu fahren.

    Davon habe ich auch schon einige. Sind ebenfalls Top Segel. Liebäugel jetzt aber mit einem Severne Blade in 6.7 (463/189)

    Mal sehen...

  • Das Gator ist für mich eher ein Freeracesegel mit überstehender Latte am Gabelbaumende. Welche Größe sollte ich nehmen? 6.5 (186cm Gabellänge) oder 7.0 (190cm). Da kommt dann noch ca 15 cm Überstand dazu. =O

    Ich fahre mit dem 6,7er Crossover-Segel gerne auch mal Duck-Jibes, von daher würde ich eher auf eine klassische Segeloutline, wie das Blade setzen.

  • Ich kann das Severne Blade 6.7 sehr empfehlen - habe ein Modell aus ca. 2014 - so stelle ich mir ein Freemove/Crossover-Segel vor - funktioniert auch auf meinem FSW 93 - 6.2 ebenfalls - brauche auf dem kleinen Board genügend Vorliekspannung/Free-Leech - fühlt sich eher weich an. Bei den kleineren Grössen handelt es sich ja dann um Wavesegel.


    Bei den 189cm Gabellänge nicht meinen, dass eine 190er-Gabel reicht - bei meinem 6.7er reicht eine 190er-Gabel nicht mal für den Leichtwind-Trimm.

  • Halle Zusammen.

    Ich besitze ein Simmer CrossOver 6.1qm.Es hat 4.54 m Vorliek.Ich brauche sonst keinen 4.30m Mast.Also habe ich den 4.60er IMCS 25 genommen.Aber so richtig funktioniert es nicht.Die Latte übern Gabelbaum will nicht so richtig auf die andere Seite beim shiften.

    Ist der Mast zu hart für das Segel oder mach ich beim Aufriggen was falsch?

    Hang loose Otto.

  • Halle Zusammen.

    Ich besitze ein Simmer CrossOver 6.1qm.Es hat 4.54 m Vorliek.Ich brauche sonst keinen 4.30m Mast.Also habe ich den 4.60er IMCS 25 genommen.Aber so richtig funktioniert es nicht.Die Latte übern Gabelbaum will nicht so richtig auf die andere Seite beim shiften.

    Ist der Mast zu hart für das Segel oder mach ich beim Aufriggen was falsch?

    Hang loose Otto.

    Da MUSS ein 430er RDM rein und dann passt es