Ersatz für Original Ezzy Sail Pulley/Tack zum Loopen mit North EXT2.0

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums
  • Hi,


    Ezzy Sails stattet standardmäßig seine Segel mit einem sehr soliden Pulley/Tack für den Downhaul aus. Leider hat dieser 2 Stege, die das Durchloopen verhindern, wenn man eine Nort Ext 2.0 Mastfussverlängerung benutzen möchte. Es gibt zwar von Ezzy einen "D-Ring". Aber dieser führt zu Friktion und Tampenverschleiß. Habe ein Foto beigefügt.

    Ein Ersatz tut not, der sich splintgesichert leicht austauschen lässt.


    Grüße Sunzi

  • Warum willst Du denn unbedingt einen Splintgesicherten? Den Downhaul Pulley tauscht man dann doch eigentlich nie aus, es sei denn er geht kaputt.

    Hier gibt´s einen geschraubten Pulley --> https://www.surfshop-w7.de/tac…ch-trimmblock-p-8265.html

  • Schraube und Nylstopmutter geht natürlich auch. Knapp 20 Euronen plus Porto sind durchaus ein stolzer Preis. Naja, ist halt so. Danke

    Sunzi

  • Ich habe jahrelang genau dieses Pulley mit North Ratsche ohne jede Probleme verwendet.


    Man kann dann natürlich nicht mehr durchloopen, der Tampen wird einzeln durch das Pulley gefädelt und dann an der MV in der Klemme gesichert.

    Dauert genau 3 Sekunden länger als das Durchloopen, hat aber den Vorteil, daß der Tampen immer mal an einer anderen Stelle über die Ratschenwalze läuft und somit praktisch kein Tampenverschleiß mehr stattfindet. Meine Tampen an der MV haben mehrere Jahre gehalten.


    Bei Wavesegeln geht der D-Ring problemlos, da die Tampenkräfte bei den Wavesegeln relativ gering sind.


    mfg

    Dr. Spin Out

  • Schraube und Nylstopmutter geht natürlich auch. Knapp 20 Euronen plus Porto sind durchaus ein stolzer Preis. Naja, ist halt so. Danke

    Sunzi

    Ja, die Dinger sind teuer. Hab letztens auch einen kaufen müssen. Der Normale Pulley, der am Segel angenäht ist, mit Messingrollen und ohne Verschraubung oder Splint ist, kostet bei Gun 9 Euro plus 5 Versand. Musst aber direkt anfragen, ham die nicht im Online Shop.

    Günstiger hab ich´s nirgends gefunden.

  • Es gibt die einschraubbaren Downhaul-Pulleys auch von Loftsails im Zubehör, weiss aber gerade die Preise nicht (da unterwegs).

    Sind beidseitig mit Inbus-Schrauben, 3-Rollen und 4-Rollen.

    Dateien

    • IMG_6021.JPG

      (2,22 MB, 5 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • Sollte halt 3cm breit sein, um die Kraft gleichmäßig auf das Gurtband des Segels verteilen zu können. Schaue mal was Loftsails hat.

    Keine Ahnung, was sich David E dabei gedacht hat. Der D-Ring ist ist jedenfalls keine (saubere) Lösung.


    Könnte mir vorstellen, dass die North MV Ext auf Maui nicht so verbreitet sind. Finde die Option ein "Großsegel" auch am Vorliek nachtrimmen zu können eigentlich ganz nett.

    Klar kann man auch einzeln/klassisch durchfädeln, wie Dr. Spin out es macht. Meine Verlängerung wurde werksseitig so ausgeliefert, daß der Tampen beidseitig durch Knoten gesichert war, womit schon ein Hinweis auf die vorgesehene Verwendung (Durchloopen) gegeben war.


    Mal schaun. Danke für das Feedback.


    Sunzi

  • ich kann dem loopen nicht nur positives abgewinnen
    läßt durch irgendwas die Spannung des Vorlieks stark nach (Gurt im Masttop durch, Mast hat sich oben vorbeigeschoben, Mast ist gebrochen, Ratsche kaputt), kann sich die Schlaufe aushängen und dann hält genau gar nichts mehr das Rigg am Board: der Mast kann einfach von der Verlängerung rutschen

    nun kann einerseits das Rigg den Weg in die Tiefen des Wassers antreten und das Board wird vom Wind weggetrieben

    im Zweifel muß man sich dann fürs Board entscheiden und das Rigg aufgeben


    deshalb habe ich die Looperei bei meiner XT durch eine seitliche Schraube blockiert und fädele immer auch wenn der Rollenblock loopen ermöglichen würde

    davon abgesehen habe ich an einem meiner Segel zur reduzierung der Vorliekslänge eine Öse statt des Rollenblocks einsetzen lassen und habe für dieses Segel keine Ratsche, sondern trimme mit einer 2. Verlängerung als Handgriff

    geht auch, also erst recht mit Ratsche (die im übrigen auch mit normalem tampen verwendet werden kann. normalen habe ich "unbegrenzt", also nehme ich ihn und tausche nach jeder Saison bevor er rutschen kann)

  • 1-2 habe ich hier, ich messe die nachher mal.

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • Ich habe nur 1x den 3-Roller, 2x den 4-Roller.


    Innenmaß des Bügels, zwischen den beiden Stegen gemessen:


    3-Rollen: ca. 26mm

    4-Rollen: ca. 34mm


    Gruß


    Totti

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.