Wer kann mir helfen, mein Board zu identifizieren?

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums
  • Hallo,


    ich habe am Wochenende wirklich zufällig günstig ein Board erwerben können, als ich eigentlich nur ein Segel abholen wollte.


    Auf dem Brett steht seitlich Cocaines und laut der Vorbesitzerin ist es ein, zwar etwas älteres, aber damals relativ teures Customboard. Es ist so ca. 2,60 m lang und das Volumen sollte so geschätzt zwischen 90 und 100 Litern liegen.


    Kann mir einer von Euch helfen mehr über das Board bzw. den Hersteller rauszufinden?


    VIelen Dank für Eure Hilfe

    Michael

  • Moin,

    ich hoffe, Du hast nicht mehr als 25,- € dafür gegeben.....das ist eine uralte Kiste in Polyester- oder Epoxybauweise...die Teile haben vor 30 Jahren zwar mal relativ viel gekostet, sind aber mittlerweile vollkommen veraltet.


    Gruß

    Stephan

  • ja, schwer oder empfindlich
    Mastspur zu weit vorn, allenfalls in hinterster Position nutzbar
    Schlaufen und Pads scheinen jünger als das Board

    für Reklamationen wird der Hersteller vermutlich nicht mehr zur Verfügung stehen
    oder was ist der Hintergrund der Frage nach dem Hersteller?

  • Vielen Dank für Eure Antworten.


    Nein, ich habe nicht mehr als 25 Euro bezahlt. Das Brett hing bei der Vorbesitzer auch schon als Raumschmuck über dem Schreibtisch. Das war sicher schon länger nicht mehr auf dem Wasser. Auch wenn ich es nicht auf 30 Jahre schätze, weil die Dame es noch selbst gekauft hat, und sicherlich keine 50 Jahre alt war.


    Das Brett ist super leicht und daher wahrscheinlich (wenn ich aurum folgen darf) eher empfindlich. Und in einem Top Zustand. Ich habe auch den ganzen Zubehör (Mastfuß, Mast ....), mit dem damals gefahren wurde.


    Ich werde es die nächsten Wochen mal aufriggen und meinen Kindern zum fahren geben. Mal schauen, wie es sich so auf dem Wasser verhält. Im schlimmsten Fall benutzen wir es halt als hippes SUP.


    Trotzdem noch mal die generelle Fragen nach dem Hersteller, da ich zu diesem wirklich nichts finden kann. Hat der Hersteller "Cocaines" geheissen, oder was bedeutet der Schriftzug auf dem Board sonst. Hat einer von Euch schon mal ein ähnliches Board besessen oder gefahren?


    Schöne Grüße

  • Das ist, meines Wissens, eine Customboardschmiede aus den 80er/90er Jahren....gibts schon lange nicht mehr auf dem Surfmarkt.

  • Ich persönlich würde auch sagen, ein klarer Fall von Deko. Aber schick sieht es ja aus ;-)


    Bei 90 oder 100l müssten die Kiddies schon sehr leicht sein damit es funktioniert...


    Rigg nass 10kg (wenn es ganz leicht ist), Board nochmal 6 Kg, da bleiben dann schon nur noch ca. 74l-84l Volumen.

    Man munkelt, dass man so 20-30l zum halbwegs sicheren Schotstart braucht, dürften die Kiddies nass im Neo also noch zwischen 54 und 64kg wiegen, lieber leichter...

    Aber wenn das passt, dann kann man ja mal einfach versuchen...


    Fürs SUPen dürfte das gerät doch aber eigenltich auch für Fliegengewichte zu kippelig sein, oder???

  • Das ist, meines Wissens, eine Customboardschmiede aus den 80er/90er Jahren....gibts schon lange nicht mehr auf dem Surfmarkt.

    Da wären wir jetzt ohne Deine Hilfe nicht drauf gekommen :bonk:

    Das habe ich mir, speziell bei Dir, auch so gedacht.

    Da aber der Theadersteller explizit nochmal danach gefragt hat....wer lesen kann, ist klar im Vorteil ;-)