Kleine, schnelle Reparaturen/Ausbesserungen

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums
  • Hey Leute! Ich habe mal ein paar Fragen zu kleinen, schnellen Reparaturen/Ausbesserungen. Ich habe

    schon im Forum dazu gelesen, aber hatte dann an ein paar Stellen immer noch offene Fragen.

    Mir fehlt leider auch ziemlich viel Hintergrundwissen für Reparaturen, ich hoffe, dass einige Fragen

    daher nicht zu naiv wirken...


    Das Aussehen ist mir überhaupt nicht wichtig (Farbe, etc.)!


    #------------------

    1) Haarrisse in der obersten Schicht bzw. oberste Schicht ein wenig abgeplatzt:

    - abkleben

    - 3-5 Schichten 2k Klarlack (aus der Sprayflasche)


    Muss man hier die oberste Schicht vor dem Sprayen leicht anschleifen?

    Macht es, von der Funktion her einen Unterschied, ob man glänzenden oder matten Klarlack verwendet?

    Schnelllösung am Strand: Kann man hier auch gut flüssigen Sekundenkleber nehmen und großzügig

    benutzen? Z.B. geeignet für Styropor wäre dieser Kleber: Link

    #------------------



    #------------------

    2) Standlack erneuern:

    - entfetten?

    - abkleben

    - alten Standlack abschleifen (trocken: 120er, 240er Papier)

    - abspülen oder abfegen?

    - Standlack auftragen (ich hab den Nautix Grip hier)


    Muss man hier tatsächlich entfetten, oder hält es wohl auch so? Was würde man da für Entfetter nehmen?

    Rollt man nur, mit wenig Lack, einmal über jede Stelle am Brett? Oder rollt man eher “hin und her”?

    Hier gibt es ein Datenblatt zu dem Nautix Grip: Link

    #------------------



    #------------------

    3) Teile des UWS lackieren:

    - mit 1200er Nasschleifpapier anschleifen

    - 3-5 Schichten 2k Klarlack (aus der Sprayflasche)

    - trocknen lassen

    - mit 600er anschleifen (Naß-/ Trocken-Kombi-Schleifpapier) siehe: boardlady

    #------------------



    #------------------

    4) Kleine Löcher mit Knet-Epoxi-Spachtel (Dingstick, etc.) ausbessern

    - falls es Wasser gezogen hat: trocken lassen bei offener Entlüftungsschraube

    - Brösel-Reste entfernen

    - rund um die Stelle anschleifen

    - Knetmasse reinkneten + aushärten lassen

    - “schön” schleifen


    Muss jetzt noch Klarlack oder Epoxidharz drauf?

    #------------------



    Ich hoffe, das Ganze wirkt nicht zu chaotisch. :P

    Für die wirklich schlimmen Unfälle gibt es ja schöne Anleitungen bei Boardlady.



    Gruß Christoph