Volkswagen Nutzfahrzeuge setzt Sponsoring bei ranghöchsten nationalen Regattaserien im Wind- und Kitesurfen fort

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums
  • Moin,

    es betrifft u.a. die Euro 5 Motoren EA189. Hab auch einen mit Softwareupdate. 8o Ist mir aber auch egal denn Feinstaub ensteht u.a. auch durch Brems-, Reifen und Straßenabrieb. Die Antriebsart macht den kleineren Anteil aus. Das will die Politik aber nicht hören.

    Für mich gehört der Bulli nach wie vor zum Windsurfen dazu. Wenn man umweltfreundlich unterwegs sein will, sollte man zu Fuß gehen.

    Achja surfen ist vielleicht naturnah aber nicht umweltfreundlich. :/

    Stimme Dir in fast allem zu, nur das Softwareupdate wäre mir nicht egal, da das bei vielen Motoren zu Verkokungen und in der Folge zu Motorschäden kommen soll. Daher finde ich es eine Frechheit, dass VW die Kunden mit diesen Softwareupdates abspeisen will und die nachher mit einem kaputten Auto dastehen und die Zeche zahlen dürfen.

    Und wenn der Kunde nicht wie aufgefordert updaten lässt, legen sie ihm die Karre still.

    (Und in den aktuellen Diskussionen geht es auch nicht um Feinstaub, sondern um Stickoxide)

  • und trotz der ganzen schumelei kaufen die Leute mehr VW als je zuvor 👎

    Da fahre ich Lieber meinen alten Euro 4 Vito so lange es geht weiter!

    Ich habe meinen T5 Multivan nach dem ganzen Abgasbetrugsrummel gekauft, auch, weil der Wagen nahezu alternativlos in dem ganzen, großen Automarkt ist. Und ich liebe ihn ;-)


    In meinen Augen ist die Politik hier viel mehr gefragt, VW (und andere Schummler) dazu zu zwingen, das Problem nachhaltig zu beheben. Geld genug ist ja da. Es ist schon interessant, wie perfide die Autohersteller da vorgehen. Zunächst mal wird das Problem (in Deutschland) ausgesessen, dann wird auf den "Elektroautozug" aufgesprungen. Nachdem diese Sparte nicht so recht zieht (keiner braucht E-Autos, keine Reichweite, Ladestellenproblematik, Umweltproblematik Akkuherstellung und -entsorgung, viel zu teuer) fangen die lackfrech wieder an auf den Diesel zu setzen. Ich finde es gerade spannend, wie wieder deutlich mehr Werbung für Dieselaustos im TV läuft.

    Ich finde Diesel auch gut und sinnvoll, aber die Hersteller müssen gezwungen werden, alles umzusetzen, den so umweltfreundlich wie möglich zu machen (auch nachträglich).


    Grüße

    Stephan

  • DPF <> SCR-Kat - ach was, ich lasse es jetzt :5:

    Totti, ich beneide Dich um Deinen E28! Ich wollte, ich hätte meinen 524td nie verkauft (leider Motorschaden). Hätte auch letztes Jahr ein ‚H‘ bekommen.

    Den fahre ich momentan täglich. Der Wagen stand fast 16 Jahre, ist von meinem Opa. Er hatte mir den Wagen vor 16 Jahren zwecks Verkauf gegeben und ist 1 Jahr drauf gestorben, heute vor genau 15 Jahren. Unverkäuflich, der Wagen gehört mir schon länger als meinem Opa. Habe den 2009 zur Hochzeit bewegt und dann wieder weggestellt, vor 5 Jahren aus Omas Garage in meine und da stand er dann weiter. Bis vor 2 Monaten. Batterie eingebaut, Schlüssel umgedreht und gleich angesprungen. Zur Werkstatt und die haben den TÜVer beauftragt, eine Mängelliste zu machen, damit die wissen was zu tun ist ausser den üblichen Sachen wie Reifen und Flüssigkeiten. Der TÜVer hat direkt die Plakette geklebt. Ich habe dennoch viel rein gesteckt und jetzt mal noch was für die Optik tun. Und er hat sogar einen G-Kat, wobei das ja nun überflüssig ist mit dem H.

    Dein 524 ist gefragt, aber was will man auch alles aufheben...?... Ich hatte meinen vor ein paar Jahren auch zur Verschrottung für die Prämie angemeldet und dann einen Rückzieher gemacht, zum Glück. E28 sieht man kaum noch. Fährt sich erstaunlich gut, ist freilich sehr entschleunigend und viele kleben einem hinten an der Stoßstange. Daran merkt man, wie übermotorisiert die heutigen Fahrzeuge sind und der hat immerhin auch über 120PS.

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • Ist mir aber auch egal denn Feinstaub ensteht u.a. auch durch Brems-, Reifen und Straßenabrieb. Die Antriebsart macht den kleineren Anteil aus. Das will die Politik aber nicht hören.

    Ja natürlich ist das so, das ist aber zu einfach und nicht greifbar. Also werden jetzt die Euro 5 Diesel vor die Wand gefahren, danach dann die Benziner ohne OPF.

    Wetten?


    Wir können dennoch froh sein, dass VW den Event sponsert. Sonst würde er nicht stattfinden. Sponsoren für die Surfbranche sind mehr als rar.

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • Nun sind ja nicht mehr nur die VW-Manager am Pranger....war auch schon erstaunlich ruhig von den anderen Herstellern. Keine Anti-Werbung usw.

    Und wenn ich hier manche "Verbrauchsmonitor"-Werte sehe, dann frage ich mich, wer eigentlich noch so alles betrügt.

  • Alle

    Die spannende Frage: auch in den USA? Das wird dann teuer.


    Aber es gab in Sachen Freihandelsabkommen Europa - USA viele hier, die meinten, wir hätten die besseren Verbraucherstandards und sollten uns diese durch ein Abkommen mit den USA nicht aufweichen lassen....

  • Das ja eine sehr interessante diskussion, geht mMn aber doch am Thema vorbei (Sponsoring von Windsurfen).


    Ich mag VW auch nicht und würde mir nie einen holen, das war schon vorm dieselgate so ;)

    aber wenn wir ernsthaft sagen von denen wollen wir nicht gesponsert werden dann wird es sehr eng für veranstalter. wenn es um rüstung ginge, amazon oder monsanto - ok, das wäre auch für mich ein rotes tuch, aber sonst wird es bei jeder firma als möglichem sponsor das eine oder andere problem geben, sei es müllvermeidung, CO2 Bilanz, compliance etc...


    Besonders da unser Hobby ja auch absolut nicht umweltfreundlich ist sollte man mN da den ball etwas flach halten.


    Ich finde es gut dass es Firmen gibt die Windsurfen sponsorn und wenn es möglich ist kaufe ich dann lieber bei so einer firma als bei einem wettbewerber. deshalb hab ich söoruz klamotten, hol mir joghurt von stuffer etc.

    Manche Menschen haben einen Stock im Arsch, und andere einen ganzen Grenzpfosten! c miss_paran0ia



  • Aber es gab in Sachen Freihandelsabkommen Europa - USA viele hier, die meinten, wir hätten die besseren Verbraucherstandards und sollten uns diese durch ein Abkommen mit den USA nicht aufweichen lassen....

    Nenne mir bitte ein amerikanisches Auto, das bessere Standards hat, als irgendein europäisches. Und bitte nicht wieder den Tesla, weil das ist kein Auto, sondern eine rollende Sondermülldeponie

  • Ich hätte besser sagen sollen: Verbraucherschutzstandards, darum ging es ja bei dem VW-Thema.

    Vergleich mal die Rechte der amerikanischen mit den deutschen VW-Kunden.

  • Passt irgendwie gerade... ;)



    F63CE021-A942-4592-AD94-0FC45BE1A6E6.jpeg

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.