Selfmade Nose Protector

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums
  • Sehr schick... :-)

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • Danke Micha


    Schöner Bericht auch die Bilder .Danke

    Protektor schaut auch sehr gut aus:thumbup:

    reggi jeder wie er mag

    aber grad zum Start mit dem Foil sicher nicht schlecht

    In diversen Kleinanzeigen sehen wir ja genug „kleine Dellen an der Nase:/


    Mfg

  • Tachchen,

    auch wenn´s nicht ganz politisch korrekt ist:

    Wenn ich ein (Free-)racer fahren will, wollte ich auch ohne das Verhüterlie auskommen :meine-meinung:

    ich bau mir zwar keine noseprotektoren, aber meine beiden freeracer werden gerade laminiert.


    warum kann es einen beim freeracen nicht "aufs maul" haun?

    btt - sind hübsch gemacht, wäre mir aber zuviel arbeit, zuviel gewicht und zuwenig dämpfung

    Manche Menschen haben einen Stock im Arsch, und andere einen ganzen Grenzpfosten! c miss_paran0ia

  • http://www.kaktusprotectors.de


    Kommt mir sehr bekannt vor😉😉😎😎

    man sollte sich die Ruhe und Gelassenheit eines Stuhls zulegen, der muss auch mit jedem Arsch klar kommen

  • habe das gerade erst wirklich richtig gesehen.

    Sollen die so bleiben, oder wird da noch nachgearbeitet? (lackiert)

    Ist das nur Carbon?

    Ich habe auch gerade 2 F-Race hier. Ich mache mal Fotos, wenn ich fertig bin😉😉

    man sollte sich die Ruhe und Gelassenheit eines Stuhls zulegen, der muss auch mit jedem Arsch klar kommen

  • In diversen Kleinanzeigen sehen wir ja genug „kleine Dellen an der Nase:/

    Ja, aber die sind immer an Land passiert, beim Transport. Das muss was anderes sein... :keks:


    :stupid:

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • Sehr schön - gefällt mir.


    Auf was mich das gerade bringt - ich hoffe, dass ich vom Thema abweichen darf:

    Wie fändet ihr aufsteckbare (Rundum-)Nose-, Heck- und kleinere Seiten-Elemente zwecks Schutz beim Transport mit Flugzeug? Also irgend ein dünneres Schaum/Styropor-Element +/- angepasst an die Boardform und dieses dann laminiert? Vielleicht müsste eine (zusätzliche?) innere Schicht ein eingeklebter Schaumstoff sein, damit die Passform nicht so genau stimmen muss. Die Elemente würde man einfach beim Einpacken mit etwas Duck-Tape fixieren. Zwar ein grosser Aufwand nur so für „Verpackungsmaterial“, aber bei einem Impact würden die Kräfte gut verteilt (siehe Aufbau Fahrrad-Helm), das Verhältnis Gewicht (bzw. Volumen) zu Impact-Schutz könnte spannend sein und den Komfort und die Wiederverwendbarkeit beim Verpacken würde ich schätzen.


    Also wenn ich bei Kaktus so etwas bestellen könnte, würde ich das tun.


    Gruss, Andy

  • Tachchen,

    auch wenn´s nicht ganz politisch korrekt ist:

    Wenn ich ein (Free-)racer fahren will, wollte ich auch ohne das Verhüterlie auskommen :meine-meinung:

    Muss ja nicht immer an der Fahrtechnik liegen. Manch einer crasht sein Board (und seine Gelenke) ja auch mal an Seegras oder dicken Fischen wie gerade bei uns am Dümmer wieder passiert.