standheizung / klimagerät renault trafic bus

  • hi surfer/camper/vanlife/roadtriper people


    ich möchte gerne im frühjahr wenn ich im auto/bus schlafe nicht frieren

    ich möchte gerne im sommer wenn ich im auto/bus schlafe nicht schwitzen


    gibt es sowas? kann eine 'standheizung' auch kühlen?

    welche erfahrungen habt ihr damit? welche firmen verbauen sowas? wer hat sowas?


    war schon auf vielen campingmessen etc. aber für 'normale' fahrzeuge gibt es anscheinend nicht viel... nur für camper womos und co. :D

    danke für jeden tipp!

    lg, erwin

  • Moin Erwin,

    für normale Kfz gibt es Motorstandheizungen, wie die Thermotop von Webasto. Die sind aber nicht für den Dauerbetrieb ausgelegt. Zumindest ist es meine nicht.

    Dann gibt es aber auch kleine Gebläseheizungen mit um die 2kW Leistung auf Gas- oder Dieselbasis, z. B. von Truma. Die sind i.d.R. für den Einbau im Innenraum gedacht. Hier musst du dir aber Gedanken um die Unterbringung des Tanks und die Anführungszeichen der Abgase machen. Ist aber keine unmögliche Aufgabe. Wird bei VW-Bussen gern gemacht.

    Kühlen wird eher schwierig. Zumindest kenne ich keine brauchbare Lösung, die ohne große Technik und Landstrom auskommt.

    Viele Grüße

    Charli

  • Moin, es gibt die Möglichkeit zum Standlüften. Ist aber nicht für den Dauerbetrieb geeignet. Dazu wird auch nur das Gebläse angesteuert und nicht die Standheizung. Ich habe die Lösung im Caddy verbaut. Standheizung mit Webasto Zeitschaltuhr und einem Schalter für Sommer und Winterbetrieb. Im Sommerbetrieb wird eben nur das Gebläse angesteuert und das Auto kurz durchgelüftet. Kabelbäume inkl. Schalter dazu gibts im Netz zu kaufen.

  • nen normalen heizstrahler, die können auch nur lüften. Ich hatte für meinen Vito einen kleinen Block mit Keramik statt heizwendeln, wegen der Sicherheit. Kostet bei Berger Camping 60 Tacken. Es geht aber auch teurer. Wenn Strom eh vorhanden, ist das einfach und ohne basteln.

  • Mit einem kleinen Keramikheizer oder mit Niedertemperatur-Heizmatten kann man schon etwas Innentemperatur erzeugen, aber beim Kühlen redet man schnell von 2000-3000 Watt. Deshalb ist auf vielen Campingplätzen der Gebrauch von Klimageräten beim E-Anschluß verboten, da sonst das Netz zusammenbrechen würde.

  • das Ding ist eher wie ein kleiner Lüfter und zieht bestimmt ohne Heizung keine 500 W


    Also auf den Campingplätzen auf denen ich bin kontrolliert sowas keiner, die Leute laden sogar ungeniert ihre ebikes, eroller etc auf.


    Geht solange gut bis jemand mit nem tesla kommt:saint:

  • In Norditalien ist bei 800- max 1000 Watt Schluss. Sicherung raus! Gas wär evtl interessant. Nicht für mich für den kleinsten. Bisschen runterkühlen vorm schlafengehen.

  • In Norditalien ist bei 800- max 1000 Watt Schluss. Sicherung raus! Gas wär evtl interessant. Nicht für mich für den kleinsten. Bisschen runterkühlen vorm schlafengehen.


    Bisschen runterkühlen bringt nichts, da es nach 5 Minuten wieder genauso warm ist wie vorher.


    BTW ziemlich verwunderlich, dass viele Womo's und WoWa's über ein Klima-Splitgerät verfügen, sieht man ja immer häufiger auf den Dächern. Da die nicht auf 12V funktionieren habe ich mich schon immer gefragt, wozu man einen höheren 4-stelligen Betrag ausgibt ohne die Geräte gescheit benutzen zu können...

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017, 2019!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • Gibt auch welche auf 12/230 V, Gas hab ich leider nicht finden können. Der Preis ist leider, typisch Camping, sehr hoch. Das mit dem wieder erwärmen dacht ich mir schon. Ging mir ums abkühlen zum einschlafen. Mit K

  • Stimmt, könnten die Kinder gleich patschnass ins Bett stecken. Warum sind wir da nicht drauf gekommen. Spät man sich zwei mal umziehen, am Morgen ist alles wieder trocken

  • eddy:

    Eine kleine Einbau-Klimaanlage könnte so aussehen: Truma

    Die sollte auch auf Campingplätzen mit >3A funktionieren.


    Auf dieses Ding bin ich letztens gestoßen: U-GO

    Ob es was taugt? Keine Ahnung.


    Beides aber nicht ganz günstig bei +1200€.


    Als günstige Lösung könnte ich noch den Ecomat empfehlen. Eignet sich zum Heizen und Lüften.
    Wenn's im Auto mal zu heiß wird, auf Lüften stellen und Fenster / Hecktür aufmachen. Das mache ich seit Jahren so, weil Klimageräte zu teuer sind, zu viel Strom fressen (stehe meist frei) und zu viel Platz brauchen. Und die Nächte, in denen es zu heiß ist, halten sich hier im Norden in Grenzen.


    Viele Grüße

    Charli