Fanatic Blast 130

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums
  • Hallo,


    hätte ein paar Fragen zum o.g. Modell an diejenigen, die einen besitzen bzw. einen gefahren sind :


    1.) Fahrverhalten bei abnehmendem Wind, Segelaufholen und heim dümpeln bei 80 Kg möglich ? Wenn ja, gerade noch so, oder noch eher komfortabel ? Wende möglich oder taucht er ab?

    2.) Maximale und minimale Segelgröße ? Dazu empfohlene Finnen ?

    3.) Auch mit einem komfortablen Freeride-Segel (z.B. Gun Stream) fahrbar oder braucht es schon eher was freeraciges ?

    4.) Schlaufenposition auch für Freerider ok ?


    Dass er schnell und laufruhig ist, konnte ich schon ein paar Mal lesen. Die obigen Fragen stelle ich mir, da ich meist in böigem Revier surfe. Der Wind kann also durchaus mal ohne große Ansage einschlafen. Suche eine Ein-Brett-Lösung, da ich eher selten zum surfen komme. Mir ist allerdings auch klar, dass eine Ein-Brett-Lösung immer einen Kompromiss darstellt. Aber da suche ich halt den bestmöglichen und der Blast scheint einen realativ großen Einsatzbereich zu haben. Und zum selber testen ist es hier leider gerade zu kalt :-(


    Dank euch für eure Antworten

  • Die Fahreigenschaften muss dir jemand anders beantworten, da ich den nur 1x sehr kurz gefahren bin.

    Aber etwas nicht unwichtiges: Ab 2018 hat das Board eine stabile Tuttlebox statt Powerbox zuvor.


    Gruß


    Totti

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
     810081.png, mit C253.
     595812.png, mit R107.
     896532.png, mit E28.

  • sowie alle anderen großen freerider auch, RRD, JP die Powerbox ist doch tot.

  • Bin das Board einmal gefahren gut angepowert mit cambersegel . Hat mir gut gefallen kann jedoch nicht viel mehr sagen da es wie gesagt nur einmal war.

    Hat mir im gegensatz zu den sehr breiten Freeridern wie gecko usw sehr gut gefallen und war gefühlt sehr kippstabil im dümpeln.

  • Bläst 130, 2018Tuttlebox

    größtes freeride Segel bei mir 8.0, kleinstes bisher 5.7. Ohne Probleme möglich. Maxspeed ab und an über 60kmh 50er Speed aber normal.

    Schnelle Wende perfekt, langsam wird es etwas Trick, geht aber auch.

    Seglaufholen mit 90 kg möglich, erfordert aber etwas feingefühl.

    Fahreigenschaften sind gut, Gecko hälst besser aber Falco schlechter.

    Bin sehr zufrieden, kommt wesentlich früher bei aktiver Fahrweise als mein breiterer 120 Liter Gecko, der mir irgendwann zu zahm war.

    HangLoose Michi