Haarrisse an der Base

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums
  • Hallo ins Forum,


    ich habe gestern beim Anpassen meiner Finnen an mein neues Board an der Base feine Haarrisse entdeckt.

    Es ist die selbe Finne in unterschiedlicher Größe, beide gebraucht gekauft...


    Bei Belastung (im Finnenkasten am Tip zur Seite gedrückt) bewegen sich die Risse. Ich habe versucht es in Bildern zu dokumentieren.

    Ich würde mich über eine Einschätzung von euch freuen, ob das „gefährlich“ ist ,bei weiterer Nutzung ggf. zum Bruch führen würde, oder

    nur ein Schönheitsfehler und was ich dann ggf. tun könnte oder eben nicht.


    Das Tuch auf den Bilder soll den direkten Schluss zum Hersteller erschweren, denn mich interessiert nicht, welche man besser hätte nehmen

    sollen, sondern was ich tun kann... Danke schon mal...


    Gruß Henning


    IMG_8374.jpg


    IMG_8372.jpg


    IMG_8376.jpg


    IMG_8375.jpg

  • Das hab ich auch bei den gleichen Finnen, ich fahr seit einem Jahr so, allerdings gibt es auch einen Threads wo es bei der Firma um das ging. Bei einer anderen Finne ist mir im Herbst die Finne einfach ausgebrochen und hab sie versenkt. Es waren nur noch die Finnenschrauben im Board. Zum Glück war es nur am Chiemsee, ca. 2 meter zum abtauchen, da es aber schon dunkel war muss ich im Frühjahr Mal auf Tauschstation gehen, zum Glück ist es auf dem GPS aufgezeichnet.

  • Bei einer anderen Finne ist mir im Herbst die Finne einfach ausgebrochen und hab sie versenkt. Es waren nur noch die Finnenschrauben im Board. Zum Glück war es nur am Chiemsee, ca. 2 meter zum abtauchen, da es aber schon dunkel war muss ich im Frühjahr Mal auf Tauschstation gehen, zum Glück ist es auf dem GPS aufgezeichnet.

    Na dann mal viel Erfolg! Ich hatte mal auf gleiche Weise am Starnberger See ganz nah am Ufer (STEHtief bzw. hüfthoch! Aber sehr sandig) eine orangefarbene Finne verloren. SOFORT gesucht (zu zweit) und mit viel viel Glück nach einer Stunde Suchzeit gefunden.


    In 2 Meter Tiefe ... bis zum Frühjahr warten ... Oh ha ... Mein Tipp: Schnellstens suchen!!!!!!

  • Danke für die Rückmeldungen, habe eine Rückmeldung vom Hersteller bekommen:

    "...im Normalfall kein Problem."


    Ich behalte die Stellen im Auge und wenn es schlimmer wird, ziehe ich die Tipps bezüglich neu angießen in Betracht.