Petition Pro WINDSURFEN Olympische Spiele 2024

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums
  • erledigt und geteilt!

    man sollte sich die Ruhe und Gelassenheit eines Stuhls zulegen, der muss auch mit jedem Arsch klar kommen

  • Ich bin vom Befürworter des olympischen Windsurfens zum Gegner desselben geworden. Im Gegensatz zu den Segelbooten, bei denen durch neue Bootsklassen der technische Fortschritt gepusht wird, war und ist olympisches Surfen rückwärtsgewandt. Niemand fährt freiwillig RSX. Auch die Vorgänger Windglider und Lechner hinkten der aktuellen Entwicklung und dem Breitensport hinterher. Meiner Meinung nach sollte eine Olympische Surfbrett-Klasse den aktuellen Stand repräsentieren ( für Kursrennen also Formula oder Raceboard) oder zukunftsorientiert sein (Foil?). Alles andere ist unserem Sport abträglich.

    Viele Grüße,

    Stephan

  • Ich bin vom Befürworter des olympischen Windsurfens zum Gegner desselben geworden. Im Gegensatz zu den Segelbooten, bei denen durch neue Bootsklassen der technische Fortschritt gepusht wird, war und ist olympisches Surfen rückwärtsgewandt. Niemand fährt freiwillig RSX. Auch die Vorgänger Windglider und Lechner hinkten der aktuellen Entwicklung und dem Breitensport hinterher. Meiner Meinung nach sollte eine Olympische Surfbrett-Klasse den aktuellen Stand repräsentieren ( für Kursrennen also Formula oder Raceboard) oder zukunftsorientiert sein (Foil?). Alles andere ist unserem Sport abträglich.

    Viele Grüße,

    Stephan


    Welches Material für 2024 relevant ist, ist komplett offen.

  • Ich bin vom Befürworter des olympischen Windsurfens zum Gegner desselben geworden. Im Gegensatz zu den Segelbooten, bei denen durch neue Bootsklassen der technische Fortschritt gepusht wird, war und ist olympisches Surfen rückwärtsgewandt. Niemand fährt freiwillig RSX. Auch die Vorgänger Windglider und Lechner hinkten der aktuellen Entwicklung und dem Breitensport hinterher. Meiner Meinung nach sollte eine Olympische Surfbrett-Klasse den aktuellen Stand repräsentieren ( für Kursrennen also Formula oder Raceboard) oder zukunftsorientiert sein (Foil?). Alles andere ist unserem Sport abträglich.

    Viele Grüße,

    Stephan


    Welches Material für 2024 relevant ist, ist komplett offen.

    Erstens das, und zweitens sind die Bestrebungen diverser Parteien - z.b. Neil Pryde / RS:X Class betreffend Foilen ja sehr intensiv und damit zukunftsorientiert.


    erstmal muss klar sein dass windsurfen olympisch bleibt, dann erst entscheiden die comittees über das verwendete material


    weiters ist der olympiastatus in sehr vielen ländern wichtig für die sportförderung und da besonders T293. und aus diesen aktiviäten kommt mMn ein grossteil des sportlichen regatta - nachwuchses. sieht zwar aus deutscher und leider auch österreichischer sicht nicht so aus, aber wenn man z.b. nach FRA und ITA schaut ist das ganz sicher so. der verlust des olympiastatus wäre ein herber dämpfer für den weltweiten regattanachwuchs

  • Es ist mir klar,daß es noch nicht um das Material geht, sondern nur um den Erhalt als olympische Disziplin. Aber die alten Herren werden, falls es wieder olympisches Windsurfen gibt, wiederum rückwärtsgewand entscheiden. Da bin ich mir 100% sicher.

    Bisher hat Olympia unseren Sport nicht vorangebracht und in Zukunft wird es das auch nicht.

  • Ohne Olympia wären RSX und T293 sofort als Regatta-Klassen verschwunden. In meinen Augen wäre das von Vorteil, weil sich die talentierten Sportler dann den relevanteren Regattaklassen zuwenden würden, statt sich nach Jahren des Frusts in einer künstlich erhalten Regattaserie ganz von unserem Sport zu verabschieden.

  • Du meinst, Mona usw. wären dann in welchen Klassen gestartet?

    Und zwar in welcher Windsurf-Klasse, die eine ähnliche Beachtung in der Öffentlichkeit findet wie Olympia?

    Ich sehe da auch in 100 Jahren nichts!

    Also müssen wir zusehen, dass windsurfen olympisch bleibt um überhaupt noch eine Mini-Beachtung in der breiten Öffentlichkeit zu erlangen.

  • Beachtung in der Öffentlichkeit? Welcher Nichtsurfer weiß überhaupt, daß Windsurfen olympisch ist? Fernsehübertragungen von olympischen Surfwettkämpfen gibt es auch nur in homöopathischen Dosen.

    Mona wäre vielleicht Raceboard gefahren oder gesegelt und hätte dann sogar Geld verdienen können (beim Segeln!).

    Wenn hier jemand glaubt, Olympia hilft dem Windsurfen, dann will ich ihm bzw. Ihnen gern diese Meinung lassen. Ich habe aber eine andere Erfahrung.