85er Slalomboard vs Formula

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums
  • schade das der Themenersteller das ganze nicht mit "85er Slalomboard vs Formula vs einfach zu fahrendes Freerideboard" überschrieben hat.

    Dann wäre hier nicht so viel am Thema vorbei geschrieben worden.

  • schade das der Themenersteller das ganze nicht mit "85er Slalomboard vs Formula vs einfach zu fahrendes Freerideboard" überschrieben hat.

    Dann wäre hier nicht so viel am Thema vorbei geschrieben worden.

    Tachchen,

    der Titel ergibt auch keinen Sinn.

    Ein DropIn mit einem 85er SL zu vergleichen ist einfach Quatsch - die Fahrleistungen und -eigenschaften sind einfach viel zu unterschiedlich; auch wenn hier 1-2 Leutchen immer wieder versuchen, uns das Gegenteil einzutrichtern.

    Die Überlegung 85er SL gegen FW haben schon etliche Surfer durch - mich eingeschlossen. Die Frage: wieviel mehr an Leichtwindeigenschaft erkaufe ich mir mit wieviel Geld oder Einbußen bei den Handlingseigenschaften steht da auf der Agenda.

    Tschüss

  • Moin reggi,

    da hast du Recht, aber torti hat z.B. auch nach einer Madd gefragt, PUNKT...

    ..genau - und da wäre einfach der Satz angebracht gewesen: der Madd oder DropIn ist keine Alternative....

    ist irgendwie verloren gegangen:


    Anders rum ist ja auch ein SL / FW keine Alternative, wenn jemand nach einem einfach zu fahrenden Freerider oder Spassbrett mit viel Volumen nachfragt - ein FW mit > 160l wird nie ein "Aufsteigerboard"

  • Moin Onno,

    besten Dank für deinen objektven Bericht. Normalerweise ist es am GM immer nur immer der THW-Speeder auf seinem Patrik Freeracer, welcher den beiden genannten SLM/HejFly-Piloten in Sachen Speed Paroli bieten kann, [...]


    Naja, das Große Meer als Stehrevier und kleiner Tümpel mit fieser Kabbelwelle lockt jetzt nicht unbedingt die Slalom/Speed Experten an. Von daher schon verständlich, dass da kaum einer fährt der ordentlich Gas geben kann. Die meisten Heizer wollen halt lange Finnen fahren und das geht am Großen Meer nun mal nicht. Dazu dann noch die "Horden" vom Campingplatz aka Wochenendsurfer, die pushen das Niveau jetzt auch nicht unbedingt.


    Das Große Meer ist halt in erster Linie attraktiv wenn man in der Nähe wohnt, freestylt oder keine Halse fahren kann.


    Ich bin mittlerweile richtig froh, dass ich jetzt das Steinhuder Meer als Homespot habe, und nicht mehr auf dem Großen Meer surfen muss.


    Gruß, Onno

  • Stimmt genau. Ich habe bei meinem Beitrag nur das Ironie-Zeichen vergessen.

  • :12:

  • Hey Mädels,

    alles gut. Also ich habe ja gefragt ob ein Formula mit 9,6 Sinn macht zum 85er Manta. Da gibt es scheinbar kaum unterschiedliche Meinungen, nämlich eher nein, da der Formula erst mit noch größeren Segeln besser geht. Also lasse ich es. Die Sache mit den Dropinn ist, oder wäre natürlich so ziemlich unser aller Traum, wenn das so funktionieren würde, oder? Ein Board für alles!! Auch ich kann mir nicht vorstellen, dass man mit einem Board mit so einer großen Segelrange in allen Bedingungen gut fahren kann.

    Dass das Dropinn Thema immer wieder so heiß diskutiert wird, ist schon interessant. Ich selbst habe noch nie einen auf dem Wasser gesehen. Ich kann mich auch noch nicht damit anfreunden wieder auf einem 288cm langen Board zu stehen mit dem meine Tochter fahren könnte und auch noch supen kann.

    Was ich auch nicht ganz verstehe ist, dass zum Beispiel der Shaper gerne von den schwereren Jungs spricht, die mit den 3 Boards super fahren könnten. Ich wiege aber eben mal 76kg. Für Tarifa wäre zum Beispiel so was super geil: EIn Dropinn 116 oder Madd 109 von 3.5 bis 8qm. Also egal ob Levante mit 8-9 bft oder Poniente in der Welle, nur ein Board auf dem Auto. Nur fliegt mir mein 90l Board bei Levante Hack schon weg und ich muss auf den 74er Kode gehen. Nun soll der Dropinn oder Madd das mit 67cm Breite schaffen.... und dann auch noch bei wenig Wind heim dümpeln, da viel Volumen. Wahnsinn wäre das, aber irgendwie kaum zu glauben. Gerne würde ich diesen Versuch aber trotzdem machen.


    Was das mit dem Speed angeht: Hey ein guter Surfer macht alles schnell, der fährt mir mit 20 Jahren altem Material um die Ohren. Ich bin dann auch mit top Material viel langsamer. Vielleicht geht es sogar mit einem einfach zu fahrenden Dropinn genauso schnell und auch angenehmer. Ich werde dieses Jahr 50 und surfe für mein Leben gerne, aber ich gebe zu dass ich auch dem Alter Tribut zollen muss. Nach 3 Stunden Manta mit GSR komme ich kaum noch gegen den Wind bei meinem böigen Revier nach hause, weil ich fertig bin. Ich steige jetzt zumindest im Segelbereich auf Freerace um.....

  • Kommt nach Sahlenburg, traut euch^^^

    Neuwerk rüber 9km und zu den Rettungstürmen 6 km Schläge, bei ablaufend Wasser kannste auch stehen, mitten im Meer ;-)

    Je nach Wind, SL / Freemove oder Wave, alles geht^^

    LG Martin

    |..89l Proof pro..|.................58cm breit | 8-6 BFT | 4,0 Hero - 4,7 Session - 5,3 Gator
    ................|...116l 3S..|..........66cm breit | 7-5 BFT | 5,3 / 6,0 Gator
    .......................|..132l F2 sx.|.82cm breit |6-4 BFT | 7,8 Naish GP - 9,9 HSM GPS


    Alles auf RDM :love: Meist in Sahlenburg unterwegs.