Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums
  • Hallo zusammen,

    ich habe mir einen Mystik Vulcanic gebraucht gekauft.

    Leider wohl zu klein (Größe L) XL wäre besser.

    Aber das ist nicht mein Problem, sondern wenn ich den Anzug endlich anhabe,

    ist er so warm das ich darin unheimlich schwitze. Beim ersten Mal hatte ich den Anzug bei 12 Grad nur mit einem Sport Unterhemd Kurzarm an.

    Nachdem surfen, beim Ausziehen kam viel Wasser raus, ich dachte okay viel ist Spritzwasser hochgewandert.

    Gestern 9 Grad Skirwäsche an und rein in den Anzug. Reissverschluss offen gelassen, beim aufriggen habe ich schon gemerkt das ich die Unterhose anschwitze, also kein Spritzwasser.

    Beim surfen noch weitergeschwitzt Ober- und Unterhemd, nach dem Ausziehen dass gleiche. Alles durchgeschwitzt.

    Wie ist eure Erfahrung im Winter?

    Überlege ob der Anzug generell zu warm ist und ich mich nach einen anderen umschaue? Oder ob es an der Größe liegt, was ich nicht glaube.

    Ziehe ich den Anzug noch bei zu milden Temperaturen an?

    Welche Winterneo fahrt Ihr bei welchen Temperaturen?

  • Tachchen,

    Wärmeempfinden ist ja immer eine subjektive Sache.

    Zu den Trockis gibt es hier

    http://surfforum.oase.com/showthread.php?t=169858

    kurz was zu lesen.

    Mein nächster Anzug ist auch so ein 6/5mmNeo von Ripcurl oder vielleicht auch von Gun.

    Ein Mystick-Trocki nehme ich nur bei 5-8 Grad als Überzieher über einen 4mm Neo. Die Beinmanschetten habe ich soweit zurück geschnitten, dass sie nicht mehr dicht sind.

    Tschüss

  • Hi

    Ich nutze den Ion Fuse. Bei 5-6 Grad ziehe ich nur eine Badehose drunter. Wenn es wärmer ist kommt man schon gut ins schwitzen. Aber so freue ich mich das mir kuschelig warm ist und die Spaziergänger frieren und mich für bescheuert halten.^^ wenn es kälter wird ziehe ich mir was unter dann kann der Winter kommen. So lange kein Eis aus dem Wasser geworden ist.

    Grüße Stefan

  • danke für eure Berichte,


    aber welche alternativen gibt es zu den Trockenanzügen?


    Marke und Modell bis zu welchen Temparaturen der Anzug getragen wird.


    z.B. Ripcurl Flaschbomb 6/5mm oder ähnlich.


    Welche Handschuhe tragt Ihr?

  • Moin, eigentlich sind alle Winteranzüge gut,da muss aber jeder seinen richtigen Anzug finden.

    Momentan fahre ich O'NEILL und bin mit denen echt zufrieden.

    Bei 0 Grad und weniger kommt dann noch ein Unterzieher dazu oder eine Prallschutzweste.

    Der von dir angesprochene Flashbomb ist aber auf jeden Fall eine Empfehlung,hat ein Kumpel von mir und ist damit sehr zufrieden.

    Bei Handschuhen wird es dann noch schwieriger eine Empfehlung auszusprechen,da musst du testen.

    Ich fahre da bis so ca 2-3 Grad offene Fäustlinge (Enemii) und wenn es kälter wird gehen nur noch geschlossen,da habe ich die DaKine Cold Water Mitten,sind ein guter Kompromiss zwischen Wärme und Griffigkeit.Ich glaube die bekommt man aber kaum noch.Es gibt fast Modellgleiche von ProLimit.

    Auf jeden Fall viel Spaß beim Wintersurf,es gibt nichts besseres 😉

    Aloha Gunnar

  • ich habe von Prolimit offene Fingerhandschuhe, aber noch ist ja nicht wirklich kalt.


    ja bei den Anzügen bin ich noch hin-und hergerissen.


    Trocki ist für mich wie Sauna, bei den anderen Anzugen bin ich mir nicht sicher bis zu welchen Temparaturen ich Sie fahren kann.


    Hast du am deinem Oneil Anzug eine Kaputze oder ist er ohne und welches Modell fährst du?

  • Moin,

    meine Winteranzüge haben alle eine Haube.

    2mal O'NEILL Heat und 2mal O'NEILL Mutant.

    Beim Mutant kann man die Haube auch wechseln.

    Ich finde es am Besten mit fester Haube,so hat man im Nacken keine Kältebrücke.

    Von Trockis halte ich nicht so viel,sind beim Windsurfen bestimmt nicht so ideal wie beim Kiten.

    Kommt aber auch darauf an wo man surft,Welle oder Flachwasser.

    Am wichtigsten ist fast die innere Einstellung,man sollte Bock auf Wintersurfen haben und auch, entschuldige,den Arsch hoch kriegen.

    Auch wichtig im Winter nicht in dünner Jogginghose oder Jeans am Spot auftauchen,dann frierst du schon vor dem Surfen.

    Ich komme immer in einer Softshellhose bzw Skihose zum Spot.

    Dieses Jahr kommt ja auch ein Winteranzug von Gun,evtl ist der ja auch was?!

    Im Flachwasser (Stehrevier) kann man eigentlich immer mit offenen Handschuhen fahren.In der Welle bei um die Null Grad immer mit geschlossenen.

    Bei Bruch kannst du ansonsten mit offenen echt nicht schwimmen,geht echt nicht glaube es mir,da fallen dir die Hände ab😉

    Aloha Gunnar

  • mein Winter-Setup:

    Anzug: Ion Fuse + Prolimit Beanie

    Unterzieher: günstige Thermo-Funktionsunterwäsche

    Handschuhe: Prolimit Mittens Open Palm Xtreme (offene Handfläche = sehr gut gegen dicke Oberarme!)

    Schuhe: ATAN Polar Hot Wave 6mm


    Herbst-Setup:

    Anzug: Ripcurl Flashbomb zip free 5/3

    Schuhe: ATAN Polar Hot Wave 6mm

  • Ich habe mir vor zwei Jahren einen ION Fuse gekauft. Erst was ich richtig begeistert, aber mit der Zeit ging mir das Gewicht und die doch sehr eingeschränkte Bewegungsfreiheit ziemlich genervt. Echter Vorteil ist aber, dass ich auch bei -2° Luft nicht gefroren habe. Bei den Handschuhen setze ich auch auf die offenen Prolimit, allerdings als "Fausthandschuhversion. Nie Probleme damit. Schuhe von NP in 7mm. Sehr geil warm. Den Fuse habe ich allerdings jetzt verkauft und auf den Rat eines Freundes hin einen XCEL MEN'S DRYLOCK X HOODED 5/4 FULLSUIT. Beim Test-Anziehen zuhause habe ich gedacht in muss sterben, es war extrem heiß. Ein paar Tage später war ich dann bei 6° Luft aufm Wasser und habe mich sauwohl gefühlt. Der Anzug hat eine integrierte Haube, die sich auch während der Fahrt gut ab- und aufziehen lässt. Toll ist auch die weit gefächerte Größentabelle.

  • hast Du keine Probleme aus dem Xcel "alleine" rauszukommen ?


    Bei mir aus dem Ripcurl Flashbomb rauszuschlüpfen, gibts zwei Möglichkeiten: 1. Schulter brechen, 2. Yoga für Fortgeschrittenen.;(

    Sehr warm ist er aber auch.:)

    easy ist definitiv anders, aber ja es geht alleine ganz gut. Im Gegensatz zum Fuse..... ;-)

  • Zitat

    Erst was ich richtig begeistert, aber mit der Zeit ging mir das Gewicht und die doch sehr eingeschränkte Bewegungsfreiheit ziemlich genervt.

    Hi,

    das Gewicht ist schon nicht ohne nass. Was meinst du mit der Bewegungsfreiheit? Außer an den Manschetten merke ich eigentlich nichts vom Anzug. Fühlt sich nicht nach Neoprenanzug für mich an und dadurch das er so locker sitzt, hab ich sehr große Bewegungsfreiheit. Zu bekomme ich den allein - aber beim aufmachen hab ich mir bislang helfen lassen. Die Zeit zum trocknen ist schon arg lang finde ich wenn man den danach durchgewaschen hat.

    Grüße

    Stefan

  • da ich mich erst seit kurzem mit dem Thema beschäftige fällt es mir schwer die Marken und Eigenschaften einzuschätzen.

    Ich komme immer mehr zu dem Entschluss eher wieder einen normal Neo zu kaufen.

    NiRo du hast den XCEL MEN'S DRYLOCK X HOODED 5/4 FULLSUITXCEL den gibt es auch in 6/5mm oder ist das ein anderes Modell? oder dann zu warm?

    Gibt es bei Xcel oder den anderen Herstellern Temparaturvorgaben von bis Grad Einsatzgebiet, bisher habe ich solche Angaben nur bei NP gefunden.

    Gibt es gravierende Unterschiede bei den einzelen Hersteller Rip Curl, ONeill, ION, Xcel, Mystic, NP, Prolimit.

    Innenfutter, Trochnungsdauer, Verarbeitung, Haltbar- bzw. Empfindlichkeit der Aussenhaut, Verklebung der Nähte. Wassereintritt


    Mit Frontzip oder Backzip grade da sind eure Erfahrungen sehr hilfreich, Arm-und Beinabschlüße oder gar zu enge Arme, hab soetwas von Xcel mal gehört,

    weiss aber nicht ob es stimmt.