GUN SAILS 2018

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums
  • Moin,

    für die Interessierten...habe ich im Netz gefunden:


    http://www.windmag.com/actu-quoi-neuf-chez-gun-sails-2018


    Ich kann kein Französisch...scheinen wohl die 18er Wave- und Freemovesegel zu sein. SEAL ersetzt anscheinend das BLOW.... Farben sind ja wieder genau meins ;-)


    Grüße

    Stephan

  • Google Translate hilft:


    Code
    1. Wie die überwiegende Mehrheit der Windsurf-Ausrüstungsmarken präsentiert Gun Sails jedes Jahr eine neue Kollektion. Während die Spezialisten und Vorläufer des Versandhandels in diesem Jahr ihr 30-jähriges Jubiläum feiern, was reservieren sie uns für die Kollektion 2018? Beginn der Antworten mit den Wellen der Wellen ...
    2. Gun Sails entfernt den Blow, der durch das Seal ersetzt wird, ein kompaktes Wellensegel mit 4 Latten. Das Seal ist ein Allround-Modell mit einem breiten Einsatzbereich und komplett neu gestaltet (Form, Mastkrümmung, Kontur, Lage der Lamellen und Materialien), Im Vergleich zum Blow ist das Seal flacher über den Ausleger und wird zur Brandung leistungsfähiger, mit einer Handunterstützung, die den Wiedereinbau erleichtert. Sein oberer Teil nimmt eine 3 mm Square Ply mit Gewichtszunahme und Kevlar-Verstärkungen bieten den Punkt des Hörens und seine Kontur. Die Änderungen, die am Siegel vorgenommen werden, wirken sich auf den Peak, die Transwave und den Torro aus, was die Verteilung der Panels betrifft. Längen des Zuhörens und Heftens werden geringfügig angepasst. Das Aqua, das Wellensegel mit 3 Latten, die nur eine Nische auf dem Markt darstellen, sollte aus dem Katalog verschwinden, wobei die Designer lieber die Entwicklung des Slalomsegels betonen.
  • super Recherche, danke. ich fürchte, da werde ich wieder schwach werden

  • Aloha.

    Von der vermuteten Austattung nicht verkehrt...Design gefällt mir auch soweit, allerdings können die Farben entweder der Hammer sein, oder ziemliech fieß.....warten wir es ab :-)

  • Google Translate hilft:


    Code
    1. Wie die überwiegende Mehrheit der Windsurf-Ausrüstungsmarken präsentiert Gun Sails jedes Jahr eine neue Kollektion. Während die Spezialisten und Vorläufer des Versandhandels in diesem Jahr ihr 30-jähriges Jubiläum feiern, was reservieren sie uns für die Kollektion 2018? Beginn der Antworten mit den Wellen der Wellen ...
    2. Gun Sails entfernt den Blow, der durch das Seal ersetzt wird, ein kompaktes Wellensegel mit 4 Latten. Das Seal ist ein Allround-Modell mit einem breiten Einsatzbereich und komplett neu gestaltet (Form, Mastkrümmung, Kontur, Lage der Lamellen und Materialien), Im Vergleich zum Blow ist das Seal flacher über den Ausleger und wird zur Brandung leistungsfähiger, mit einer Handunterstützung, die den Wiedereinbau erleichtert. Sein oberer Teil nimmt eine 3 mm Square Ply mit Gewichtszunahme und Kevlar-Verstärkungen bieten den Punkt des Hörens und seine Kontur. Die Änderungen, die am Siegel vorgenommen werden, wirken sich auf den Peak, die Transwave und den Torro aus, was die Verteilung der Panels betrifft. Längen des Zuhörens und Heftens werden geringfügig angepasst. Das Aqua, das Wellensegel mit 3 Latten, die nur eine Nische auf dem Markt darstellen, sollte aus dem Katalog verschwinden, wobei die Designer lieber die Entwicklung des Slalomsegels betonen.

    Na endlich mal ein Segel mit einer Handunterstützung, die den Wiedereinbau erleichtert. Das habe ich doch schon immer gesucht :kaffee:

  • Die Farben sehen auf den Zeichnungen etwas nach Gaastra/Vandal verschiedener Saisons aus. Kauft Gun da evtl Material ein? Ich meine es hieß mal in einem Magazin dass Gaastra selbst Tuch herstellt.

  • Google Translate hilft:


    Code
    1. Wie die überwiegende Mehrheit der Windsurf-Ausrüstungsmarken präsentiert Gun Sails jedes Jahr eine neue Kollektion. Während die Spezialisten und Vorläufer des Versandhandels in diesem Jahr ihr 30-jähriges Jubiläum feiern, was reservieren sie uns für die Kollektion 2018? Beginn der Antworten mit den Wellen der Wellen ...
    2. Gun Sails entfernt den Blow, der durch das Seal ersetzt wird, ein kompaktes Wellensegel mit 4 Latten. Das Seal ist ein Allround-Modell mit einem breiten Einsatzbereich und komplett neu gestaltet (Form, Mastkrümmung, Kontur, Lage der Lamellen und Materialien), Im Vergleich zum Blow ist das Seal flacher über den Ausleger und wird zur Brandung leistungsfähiger, mit einer Handunterstützung, die den Wiedereinbau erleichtert. Sein oberer Teil nimmt eine 3 mm Square Ply mit Gewichtszunahme und Kevlar-Verstärkungen bieten den Punkt des Hörens und seine Kontur. Die Änderungen, die am Siegel vorgenommen werden, wirken sich auf den Peak, die Transwave und den Torro aus, was die Verteilung der Panels betrifft. Längen des Zuhörens und Heftens werden geringfügig angepasst. Das Aqua, das Wellensegel mit 3 Latten, die nur eine Nische auf dem Markt darstellen, sollte aus dem Katalog verschwinden, wobei die Designer lieber die Entwicklung des Slalomsegels betonen.

    Na endlich mal ein Segel mit einer Handunterstützung, die den Wiedereinbau erleichtert. Das habe ich doch schon immer gesucht :kaffee:

    ... und mit Gewichtszunahme - passt zu mir ...:/

  • Die Farben sehen auf den Zeichnungen etwas nach Gaastra/Vandal verschiedener Saisons aus. Kauft Gun da evtl Material ein? Ich meine es hieß mal in einem Magazin dass Gaastra selbst Tuch herstellt.

    Nein min.80% der Materialien kommen von einem großen Hersteller und das ist nicht Gaastra.

    Erstmal schauen wie die Farben im Orginal ausschauen.


    Mit freundlichen Grüßen

  • Die Farben gibt es ja zum größten Teil schon bei den aktuellen Segeln (Grün im Trans Wave, Blau und Orange beim Blow, dunkles rot oder pink beim Peak). In diesen "Zeichnungen" werden die erheblich intensiver erscheinen, als in Natura.


    Grüße

    Stephan

  • Moin,

    Ich bin mal auf die Preise gespannt.

    Gun hat ja jedes Jahr was drauf gelegt,als fast reiner Direktversender sind sie ziemlich an Vandal dran.

    Der ganz große Preisunterschied wie früher ist da nicht mehr.

    Im Auslauf bekommt man ja Gaastra und co schon fast günstiger.

    Zum Glück kann man sie hier im Norden ja auch im Shop kaufen und begutachten.

    Aloha Gunnar

  • Wenn man das so vergleicht sind die Preise fast gleich. Je nachdem mit welchem Hersteller man die Preise vergleicht. Hab mir auch mal die FS Segel bestellt. Den Versand in einer Tüte finde ich nach wie vor unterirdisch. Würde ich nichtmal privat so versenden. Meine yeahs hatten vor dem ersten Aufbauen schon knicke im Film. Da ärgert man sich unabhängig vom Preis schon drüber.Bei einer Preiserhöhung wäre also zumindest eine angemessene Verpackung wünschenswert. ;)

  • Bei wir war es damals ein Trans Wave das mit Knicken ankam.

    Ich habe es erst nach dem Auspacken gesehen.

    Habe bei GS angerufen und hatte durch Zufall Jörg Müller am Telefon,kurz geschildert was Sache war und gut.

    Ich habe ein Neues zugesendet bekommen,im Karton und das Alte ging zurück.

    Trotzdem ärgerlich.

    Seit dem nur noch im Shop.

    Trotz allem fahre ich dir Segel einfach gerne.

    Aloha Gunnar

  • Mich würde mal interessieren wie hoch die Verpackungskosten pro Segel eigentlich sind. Das dürfte doch in größeren Mengen nicht so viel sein oder?

    @gunnar: Ich fahre die yeahs auch echt gerne. Im Vergleich zum Beat echt ein deutlicher Schritt nach vorne.;)

  • Der ganz große Preisunterschied wie früher ist da nicht mehr.

    Im Auslauf bekommt man ja Gaastra und co schon fast günstiger.

    Moin,

    der Vergleich "hinkt" aber. Dann musst Du auch die GUN Auslaufpreise mit den anderen Auslaufpreisen vergleichen...


    Grüße

    Stephan

  • Mich würde mal interessieren wie hoch die Verpackungskosten pro Segel eigentlich sind. Das dürfte doch in größeren Mengen nicht so viel sein oder?

    @gunnar: Ich fahre die yeahs auch echt gerne. Im Vergleich zum Beat echt ein deutlicher Schritt nach vorne.;)

    Solch große Kartons kosten schon paar Euros.

  • Ist Abhängig vom Hersteller, Segel und vom Listenpreis.

    Beispiel:

    Point7 Slash 2017 in 4.4 kostet 369.00 (35%)

    GunSails Yeah 4.4 2017 kostet 375.00

    Beides Auslauf. Gaastra gibts im Auslauf auch sehr günstig.

    Allerdings gibt es deutlich weniger Auslaufkram als in den letzten Jahren und da ist es schwieriger was passendes zu finden. Gerade gängige Größen sind schnell vergriffen.

    Wenn man die aktuellen (nicht Auslauf) Preise vergleicht ist GS natürlich günstiger.