Finnenempfehlung Manta 64 + 7,5qm

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums
  • Ahoi,


    Nun wollte ich nochmals den Einstieg ins schnelle Surfen wagen, mit einem tabou Manta 64 aus 2009 und einem 7,5er Overdrive.


    Unsicher bin ich mir allerdings wegen der Finne (prinzipiell keine Ahnung im Slalom Bereich), was gibt es denn da an Empfehlungen und welche Länge wäre zu empfehlen?


    Zu den Bedingungen, es wäre meist am Baggersee, also eher boig und nicht allzu kabbelig.

  • Bin sowas mit 7,8 und 32cm Rake 30 von Lessacher gefahren.

    Geht auch mit einer schmalen 39cm Quattro Speed-Slalom.

    Egal ob See oder Meer.

    LG Martin

    |..89l Proof pro..|.................58cm breit | 8-6 BFT | 4,0 Hero - 4,7 Session - 5,3 Gator
    ................|...116l 3S..|..........66cm breit | 7-5 BFT | 5,3 / 6,0 Gator
    .......................|..132l F2 sx.|.82cm breit |6-4 BFT | 7,8 Naish GP - 9,9 HSM GPS


    Alles auf RDM :love: Meist in Sahlenburg unterwegs.

  • Da sollte jede ordentliche Slalomfinne im Bereich um 36cm erstmal passen...


    Aufm böigen Baggersee fahre ich so eine Kombi aber ungerne, da sie schon richtig Wind zum angleiten braucht. Da fahre ich dann lieber größeres Equipment wenn es nicht wirklich hackt.


    Gruß, Onno

  • Hab eine 35 Bull Speed hier,wenn die Jemand probieren will,bitte melden. 100% Karbon. Wolfgang

    Hallo Wolfgang, würde dein Angebot gerne annehmen. Bist du die Woche zu Hause? Oder soll ich dich anrufen. Fahre am Freitag nach Renesse für eine Woche . Der Wind sieht gut aus zum Testen.

    Gruß Oliver

  • Bei einer Länge von 36 cm kannst du auch eine G 10 nehmen.

    Erst bei längeren Finnen kannst du den Vorteil von Carbon richtig spüren.

    Bei Carbon kannst du halt die Härte, Flexbeeinflussen

    Wenn du nur schnell sein möchtest so 35-36 cm

    Wenn die Finne auch gut Angleiten soll so um die 39 cm

    Ist halt auch eine Kostenfrage was du ausgeben möchtest.

    Wenn es neu und günstig sein soll Select oder Drake .

    Wenn der Preis nicht entscheidet Z-Fins /C-Fins oder Hurricane.

    Um das Board in einem größeren Windbereich nutzen zu können brauchst du aber mindestens zwei Finnen.

  • Da ist der neue Spurhalter von Wolfgang.

    Freue mich schon darauf Sie ab Freitag in Renesse zu testen.

    Großen Dank an Lessacher Custom Finnen und natürlich an the Master himself Wolfgang 👍

    Ich werde Euch berichten

  • Aloha.

    Bzgl Finnen kann ich auch die select s1 Evo empfehlen. Flott aber nicht nervös...

  • Wie wäre denn eine choco fireblade Finne in 36 ? Ist die empfehlenswert?


    Und wie macht sich der Unterschied g10/Carbon bemerkbar, falls es da eine kurze Erklärung gibt? (Es steht vermutlich hier irgendwo, ich finde es aber nicht)

    Die passt sehr gut!

  • Hallo Wolfgang,

    das wird schon so sein, aber wenn einer den Einstieg ins schnelle Surfen

    macht kann er den Vorteil bei kurzen Finnen eher nicht nutzen oder spühren.


    Bei Langen Finnen merke sogar ich einen Unterschied zwischen G10 und Carbon😁


    Im Urlaub bin ich zwei gleich lange Carbonfinnen von Z-Fins gefahren,

    die eine eine 44cm ZSL in S minus, und die andere eine 44 cm ZSLM in S minus minus.

    Der Unterschied war sehr groß was Angleiten und Höhe laufen angeht,

    und auch von Surfern die nicht auf Top-Niveau Surfen zu Spühren.

  • Hi, mit welcher bist du besser Höhe gelaufen?

  • mit der ZSLM 44 in minus minus.

    Die ZSLM ist zwar im Topspeed schwieriger zu Kontrollieren aber im unteren

    Windbereich und bei Kabbel der Hammer!

    Zum Speed fahren finde ich die C-Fins sehr gut.