Lüderitz Speed Challenge 2017

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums
  • Hi Wolfgang,


    jemanden der mit über 49 Knoten durch den Kanal hämmert sollte man nicht unterstellen das er was falsch macht!

  • Ich vermute, der "Durchhang" der Trapeztampen und die "ungewöhnliche" Fahrtrichtung des Boards kommen nur durch die Verzerrungen des Weitwinkelobjektivs der Kamera.

    bei den tampen schieb ich das nicht auf das objektiv ( war auch mein erster gedanke) die sind eindeutig mal mehr mal weniger gespannt

    Hitze, Kälte, Dürre, Flut - Hauptsache, es geht der Wirtschaft gut! - Salzburger Graffiti

  • Den "Anluv"-Effekt, den Wolfgang meint, siehst du auch auf den anderen Videos. Ist kein Weitwinkel-Effekt.

  • Den "Anluv"-Effekt, den Wolfgang meint, siehst du auch auf den anderen Videos. Ist kein Weitwinkel-Effekt.

    Ich frage mich immer, ob das wirklich ein echtes Anluven ist oder dem Pushen des hinteren Fußes geschuldet ist.

    Andy hat gerade ein Video eingestellt auf seine Facebookseite, da sieht man das sehr krass.

    Ich versuche das mal zu verlinken...


    Edit: https://www.facebook.com/andyl…videos/10214400731789953/

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • Schönes Video, danke für den Link.


    Das „Anluven“ bzw. den Anstellwinkel des Boards sieht man eigentlich auf allen Videos.

    Lessacher hat ja dazu schon mal geschrieben, ob man nicht den Winkel der Finne verändern

    sollte, damit das Brett dann weniger Anstellwinkel hat.


    Auf dem Video sieht es aber nicht so aus, als ob vom Board her irgend was bremsen würde.


    Wie sieht es eigentlich mit Foils aus und High-Speed?

  • Ich glaube das Problem ist schlicht und ergreifend der vergleichsweise schwache Wind und insbesondere die Böen. Das Problem dürfte jedem bekannt sein, der schon einmal einen tiefen Raumschotkurs gefahren ist. Solange du richtig Druck im Segel hast ist alles bestens. Fährst du aber in ein "Windloch" ziehst du das Segel aufgrund der aufgebrachten Kraft total zu und luvst so praktisch an (etwas übertrieben gesprochen). Man kann die Windlöcher zwar so gut es geht antizipieren, aber das Problem bei böigem Leichtwind gänzlich zu lösen ist unfassbar schwer. Den Effekt sieht man super auf dem Video auf dem Ben Profitt den Kurs vorstellt:

  • Den "Schräglaufwinkel" des Boards sollte man nicht aus den Videoaufnahmen des fahrenden Surfers ermitteln, denn sowohl Weitwinkel wie auch Tele verzerren die Perspektive immer.


    Ich achte immer darauf, daß das Boardheck genau mittig im Wasserabriß am Heck läuft. Jeder kennt das, wenn er druckvoll Höhe läuft, dann ist fast das gesamte Leerail an der Seitengischt, während das Luvrail im Glattwasser weit ab von der Seitenwelle läuft. Also liegt dann ein relativ großer Schräglaufwinkel/Abdrift vor.


    Bei den Speedaufnahmen sieht man diesen Effekt auch mal ganz kurzzeitig, aber auf der Strecke läuft das Boardheck fast immer genau mittig, also liegt kein großer Schräglaufwinkel bezogen auf die Fahrtrichtung vor.


    Beim "Idiots Guide to Speed Sailing" von Ben Profit zeigt das Titelbild so einen heftigen Schräglaufwinkel, erkennbar an dem kräftigen Spray nach Lee.


    mfg

    Dr. Spin Out

  • Bei den Speedaufnahmen sieht man diesen Effekt auch mal ganz kurzzeitig, aber auf der Strecke läuft das Boardheck fast immer genau mittig, also liegt kein großer Schräglaufwinkel bezogen auf die Fahrtrichtung vor.


    Also ich beobachte in allen Läufen einen Winkel gegen Luv, über die gesamte Distanz. Manchmal zeigt die

    Boardspitze die ganze Zeit fast genau in die Kamera, die am Ende des Kanals auf der Luvseite steht.

    Ob der Winkel nun „groß“ ist ... jedenfalls sehr deutlich sichtbar.

  • bei 7.04 sieht man das das Board nicht nur nach Luv zeigt sondern auch nach Luv fährt.

    denke das der lose Tampen den "Windlöchern" geschuldet ist.

  • ich finde da luvt nichts an, oder fährt schräg, was man sieht es lediglich die Relativbewegung zwischen Rig und Board. Das Brett fährt für mich stanglgradaus. Muss es auch, denn Um Kräftegleichgewicht zwischen Finne und den Segel-Querkräften herzustellen sind bei den dort gefahrenen Geschwindigkeit lediglich Anströmwinkel im Bereich von 1 grad erforderlich.


    Die Winkel , die ihr hier glaubt zu sehen, würden bei den Geschwindigkeiten Kräfte an der Finne verursachen, die das Brett sofort aus dem Wasser katapultieren würden.


  • Mal hier im Video ab 0:55 schauen, wie stark Dunkerbecks Brett nach Lee schiebt, da ist der Anstellwinkel

    eindeutig mit mehr als 1 Grad zu sehen. Es gibt Speed Videos auch von Lüderitz, wo man das noch extremer sieht.

  • Wie lange bleibt er noch? Packt er aber nicht...

    Auch GAS nicht.

    Und der Weltrekord an sich fällt auf überhaupt gar keinen Fall...

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.