233x90 FreeRacer mit ca. 145l Volumen...

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums
  • Ist "Weglassen" nicht die eigentliche Technologie der anderen um auf geringe Gewichte zu kommen?

    Das kannst du immer noch tun, wenn du deren Qualität bevorzugst.

    Moin.

    Ganz genau ;-)


    Aber tatsächlich war jetzt mein Augenmerk nicht auf totalem Leichtbau sondern eigentlich auf Haltbarkeit.

    Das sollte ich eigentlich erzielt haben...


    Natürlich kann man aber auch sehr haltbar und leicht bauen, gerade im Custom Bereich, aber da muss ich mich wie schon geschrieben erstmal rantasten...

  • @all:


    Nochmal ganz lieben Dank für die Glückwünsche.


    Ja, es ist das Zweite Selbstgebaute...die Lernkurve ist immer noch recht steil, aber ich merke schon qualitative Unterschiede zum ersten Board.


    Bzgl. Standlack:

    Ja, die ganze Oberseite, allerdings habe ich von der Nase die letzten 30cm keinen Standlack aufgetragen...da will ich sowieso nicht hintreten.


    Und das Remmers Zeuch heißt tatsächlich ADD250.


    Da muss ich mir auch mal was besseres als die Salzstreuer Variante einfallen lassen...bei so einem großen Board ist man lange am Streuen.....


    Ich hoffe ihr hattet alle etwas Spaß beim Mitlesen...


    Dann mal bis zum nächsten Mal...

  • noch mal Hut ab und Respekt vor der ganzen Arbeit, die da drin steckt.

    Ich hoffe, es fährt sich wie erhofft.

    man sollte sich die Ruhe und Gelassenheit eines Stuhls zulegen, der muss auch mit jedem Arsch klar kommen

  • Merci, merci.

    Ja ich bin ehrlich gesagt ziemlich gespannt ;-)

  • Aloha les amis.


    Heute war die Erstwasserung, allerdings reichte der Wind nicht für Gleitfahrten aus...wir hatten so 8-10 kn und das ist sogar für mein neues Board zuuu wenig...


    Eine etwas blöde Überraschung war allerdings, dass im UWS wohl nicht alle Pinholes zu sind...schöner Mist.


    Jetzt darf das Board erstmal "abtropfen" und trocknen und dann werde ich das UWS nochmal komplatt anschleifen und mit der ROBI-Methode abspachteln, Kontrollieren, nachspachteln und dann nochmal Lackieren.


    Am Rail werde ich bei den 3 Stellen einfach mit Sekundenkleber hantieren um das Dekor nicht zu versauen. Bis zum EPS dürfte das Punhole nicht reichen und auf dem Carbon macht der Sekundenkleber ja nix....


    robi :


    Wenn Du einen guten Vorschlag hast was ich da machen sollte, gerne her damit ;-)

  • Moi Robi.


    Ich schiebe den alten Trööt mal wieder an.

    Bin gerade an der V 1.0 des obigen Boards dran und mache das, wie schon erwähnt, mit 70.90 im Deck und 70.75 im UWS.

    Das Sandwichen ist schon durch.

    Vielleicht hast Du gelesen, dass ich da auf mir völlig unbekannte Probleme gestoßen bin.


    Jetzt wollte ich einfach mal nach Deinem Vakuumaufbau fragen und mit wiviel -bar Du absaugst und wie Du den tatsächlichen Unterdruck im Vakuumsack misst.


    Mein Aufbau ist ja (vom Sack aus gesehen):

    Vakuumsack - r&g Absaugpinöpel - 6mm Schlauch(innen) - Schlauchverbinder - 8mm Schlauch (innen) - Drückkupplung - 8mm Schlauch - T-Schlauchverbinder mit Abgang zum Kugelhahn - 8mm Schlauch - T-Schlauchverbinder mit Abgang zum Manometer - 8mm Schlauch - Luftfilter - 8mm Schlauch - Schlauchverbinder - größerer Sruckluftschlauch (do ca. 1/2 Zoll) - Vakuumpumpe.


    LGs

    Paul


    P.S.: Bzgl. Spachteln werde ich das jetzt genau nach Deinen Vorschlägen machen, scheint sich bei Dir bewährt zu habne und sollte dann auch für mich hinhauen.

  • Hallo Paul


    Mein System:

    Vakuumsack - selbstgebastelter Schlauchadapter (aus Hartplastik) - 6mm Schlauch - Filter - 6mm Schlauch - Lufteinlassventil - 6mm Schlauch - Manometer - 6mm Schlauch - Pumpe

    Alles in einer Reihe. T Verbinder bei Manometer und Lufteinlassventil. Das Lufteinlassventil brauche ich kaum noch, den Unterdruck reguliere ich an der Stellschraube an der Pumpe. Wenn der Vakuumsack richtig dicht ist, kriege ich damit zu wenig Unterdruck weg, dann muss ich ohnehin via Pumpe regulieren.

    Schaue mal, ob allenfalls dein Filter verstopft ist.

    Airex in der Gleitfläche und die beiden äusseren Laminate mit 0,3 bar Unterdruck, Deckairex 0,35 bar Unterdruck.

    Ich prüfe immer zuerst durch Ziehen am Vakuumsack, so spüre ich mittlerweile den Unterdruck auch ohne Manometer recht gut.

    Verzug in Richtung Kugelform (= zu starkes V, konvexe Gleitfläche und zuviel Scoop-Rocker) kriegst du bei zu viel Unterdruck und zu hohen Temperaturen.


    Gruss

    Robi

  • Hi.


    Danke für Deine Antwort.

    Wie bzw. wann spürst Du es denn? Es gibt ja immer mal eine stehen gebliebene Falte im Vakuumsack. Wann sind es denn nach Deiner Spürmethode -0,3 bar?


    Ich konnte die Falten mit etwas stärkerem Zug noch vom Laminat wegziehen oder durch Zug jenseits der Falte diese aus dem Sack rausziehen. Nicht einfach und flüssig in einem Zug, aber nacheinander so in 3 Zügen an verschiedenen Stellen....


    Bewegt sich bei Deinen -0,3 gar nix mehr?


    Ich scheine auch mich richtung spüren und nicht ablesen zu bewegen, da ich irgendwie jetzt nicht mehr an meinen angezeigten Wert glaube (2mal UWS Sandwich nicht richtig in den Konkaven angedrück, obwohl -0,4 angezeigt waren, beim letzten Mal (Decksandwich) mit angezeigten -0,5 abgesaugt und wie oben beschrieben konnte man mit etwas mehr Kraft die FAlten noch rausziehen, aber Gott sei dank hat das DEcksandwich sich zu 95% gut angelegt, nur hier und da am Rail oder bei dusseligen Überlappungen habe ich ein paar Lufteinschlüsse).


    Filter hatte ich vorher schon getauscht.


    LGs

    Paul

  • Hallo Paul


    Wenn sogar die Konkaven nicht angedrückt werden, hast du viel zu wenig Unterdruck. Kann ich mir bei minus 0,3 bar nicht vorstellen. Da scheint irgendwo etwas nicht richtig zu funktionieren. Setz mal das Manometer direkt hinter den Vakuumsack. dann müsste er in dieser Position den wirklichen Unterdruck anzeigen.

    Wenn bei meinem Manometer -0.3 angezeigt werden, kann ich nur grössere Falten, die ich richtig ergreifen kann, ein bisschen vom Board wegheben. Wenn ich Falten aus dem Plastik ziehen will, muss ich die Pumpe stark herunterdrosseln, bei - 0,3 bar kann ich nichts verschieben.

    Beim Vakuumieren des Airex spielen die Falten keine Rolle, da kann ich irgendwo den Unterdruck prüfen. Beim Vakuumieren des äusseren Laminats will ich auf der zu laminierenden Seite gar keine Falten, dafür musst du mit Abreissgewebe und Vlies für einen gleichmässigen Unterdruck sorgen. Den Faltetest kann ich somit nur auf der Gegenseite machen.


    Grüsse

    Robi

  • Meiner Meinung nach kommt das Manometer vor dem Kugelhahn.

    Kann dein Manometer defekt sein und dadurch falsche Werte anzeigen??

    Moin.

    Ich werde versuchsweise mal die Reihenfolge tauschen und auch noch ein weiteres Manometer (hab jetzt ja zwei) an ein weiteres T-Stück in Absaugpinöpelnähe dran hängen und schauen ob da verschiedene Werte angezeigt werden...

    So langsam komm ich mir schon blöde vor, aber die ganze Arbeit beim Sandwich (der blödeste Arbeitsschritt beim Boardbau find ich) dann aus Spaß an der Freude nochmal zu machen oder viel nacharbeiten zu müssen ist dann auch extrem unknorke...


    Wie gesagt, manometer hatte ich neu und beide zeigten original die selben Werte...

  • robi

    Hab Dir mal ne PN geschrieben mit dem aktuellen Stand und ner Bitte um Entscheidungshilfe.

    Ich hoffe ich nerve nicht. Wenn doch, bitte einfach sagen.

    LGs

    Paul

  • Also ich tippe wie schon jemand vor mir auf (Styropor) Brösel zwischen Pumpe und Schlauchende.

    Schon mal gecheckt?

    Aloha.

    Habe bis zum T-VErbinder zum Kugelhahn schon den (die) Schläuche abgemacht und durchgepustet...war nix drin.


    Heute Nachmittag werde ich mal den Teil Luftfilter bis Kugelhahn durchpusten...


    Es wäre sehr schön, wenn es sowas einfaches wäre. Ich drücke schon jetzt die Daumen ;-)