Boardpalette optimieren

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums
  • Servus zusammen,


    ich möchte die Anzahl meiner Bretter ein bisschen reduzieren (siehe Profil)


    Die beiden großen Bretter (F-Race 120 (70cm) und 140 (80cm)) sind gesetzt, da die hier an dem oberbayrischen See meine Hauptbretter sind.


    Überarbeiten möchte ich den Patrik TWW 83 (58cm) FSW 93 (60cm) und FSW 112 (65cm).


    Finde der 83 und 93 sind zu dicht sowie der 112 und der 120, auch wenn es unterschiedliche Konzepte sind.


    Einsatzgebiet der Kleinen ist hier am See bei viel Wind und Kabbel, sowie im Urlaub am Meer mit Segeln von 4,2 bis 6,7. (Gewicht 83kg)


    Was wäre denn da Volumentechnisch/Breite der Bretter ideal?


    hier mal meine bisherigen Überlegungen:


    1) TWW 83, FSW 102


    2) qt-Wave 88 und 103,


    3) TW 89. FSW 102


    Den TWW fahre ich sehr gerne am See wenn es richitg ballert. Da ist der schön kontrolliert zu fahren und macht einfach nur Spaß. Allerdings eben nur bei richtig viel Wind mit meinen 83kg.

    Ist der qt als single fin oder Thruster mit dem TWW vergleichbar?

  • Alle 3 Varianten gehen, die Breite zählt für den Einsatz bzw Windstärke.


    Ich würde

    58-60 für Wave

    65 für mittleren Wind und den

    80 cm für den Seeeinsatz nehmen. Wiege 85 Kilo.


    Was nun mit dem 120 l f-Race?

    70 cm passen auch schon gut aufs Meer, bei mehr SL Ambitionen kannste auch den 65 cm weglassen oder wenn du nicht größer wie 8.6 fahren möchtest.


    Für mich wäre 58 - 64 - 75 optimal bzw Wunsch.

    Hab immer 2 Bretter und 4 Segel dabei und kann immer fahren im angesagten Windbereich.

  • Die Option den 120 und den 140 gegen einen 130 zu ersetzen besteht natürlich auch. Wobei diese beiden Bretter hier im Süden wesentlich öfters zum Einsatz kommen.

    Den 130 F-Race hatte ich davor. Der war dann oft einen Ticken zu groß oder eben das Quentchen zu klein.


    Kann mir schon jemand einen Unterschied zwischen dem Patrik QT und T-Wave nennen?

    Die würden sich ja, denke ich, super ergänzen.


    QT 83 (227x57) mit 4,2 4,7 5,3

    QT 103 (230x63) mit 5,3 5,9 (6,7)


    F-Race 120 (235x70) mit 7,8 und 8,5

    F-Race 140 (230x80) mit 8,5


    Allerdings ist eben der Hauptschwerpunkt darauf, dass die Kleinen viel Wind am See gefahren werden. (Als Thruster)


    Bzw. mit nur drei Brettern wäre ja


    T-Wave Wide 93 (236x61)

    F-Cross 112 (237x65)

    F-Race 130 (235x75)


    perfekt, oder?

  • kann ich gut nachvollziehen ;)


    bei mir isses etwas einfacher

    F-Race 95 (59 breit)


    F-Race 110 ( 65 breit)


    F-Race 130 (75 breit)


    damit decke ich ca 96% meines bedarfs für mich ausreichend gut ab

    Manche Menschen haben einen Stock im Arsch, und andere einen ganzen Grenzpfosten! c miss_paran0ia

  • Mit welchen Segeln fährst du denn den 110?


    Das wäre ja auch eine Möglichkeit.


    130 mit 7,8 und 8,5

    110 mit 6,8 und 7,8

    93 als Wave Board mit 4,2 bis 5,9...


    Da müssten jedoch all meine Bretter dran glauben und drei neue...😉

  • am liebsten mit 6,4 und 7,0


    5,8 und 7,8 gehen auch, aber nicht optimal (für mich- müsste andere Finnen probieren, habe ich aber noch nicht gemacht, mit 7,8 nehm ich lieber den 130er)

    Manche Menschen haben einen Stock im Arsch, und andere einen ganzen Grenzpfosten! c miss_paran0ia

  • Wenn ich jetzt meinen Gusto auf dein Körpergewicht übertrage, dann komm ich auch auf Variante 1.


    QT 83 (227x57) mit 4,2 4,7 5,3

    QT 103 (230x63) mit 5,3 5,9 (6,7)


    F-Race 120 (235x70) mit 7,8 und 8,5

    F-Race 140 (230x80) mit 8,5

    Ein solcher 4-Board-Setup ist natürlich perfekt - wenn auch ich das für mich anders gelöst habe:

    Die beiden kleinen Boards für Segel von 3.7 bis 6.7 qm sind für mich ein Must, aber ich beschränke mich auf ein grosses Board für die Freerace-Segel:


    Wave-One (= TWW mit 1 Finne) 75: 3.7 - 5.3

    F-Cross 93: 5.3 - 6.2 (6.7)

    Slalom 130 (81cm): 7.8 und grösser


    Der Wind Overlap bzgl. Wind zwischen Slalom 130 und F-Cross 93 ist immer noch sehr gross, allerdings wechselt man zwischen den beiden Boards so quasi die Sportart. Ich MUSS nicht unbedingt eine Slalom-Kiste fahren, wenn der Wind stärker wird. Anders wäre es, wenn ich mehr auf der Regatta-Piste anzutreffen wäre.


    Über den QT-Wave ist noch wenig zu lesen, soll aber eine Weiterentwicklung der Quad-Campello-Boards sein - somit vermutlich noch etwas "flinker" im Turn in der Welle, aber vermutlich weniger gut beim Angleiten/Speed. Aber wir werden ja noch sehen/hören.


    Gruss, Andy

  • Da die QT wohl ähnlich wie die Campello Quads ausgelegt sind, fallen die eher weg. Wenn es auch von den Maßen und der Größe her super gepasst hätte.


    Werde es jetzt wohl so umstellen:


    Patrik T-Wave Wide 93 (60,5 cm) 4,2 4,7 5,3 5,9

    Patrik FSW 112 (64,5 cm) 5,9 6,7

    Patrik F-Race 130 (75 cm) 7,8 8,6


    So sollte es mit möglichst wenig Brettern gut klappen.