Frühgleitfinne für XL-Slalom?

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums
  • Tachchen,

    wir waren neulich mal wieder in die Diskussion verstrickt, welches wohl die Finne ist, die am unteren Windbereich die beste Leistung (Angleiten, Amwind) bietet.

    Sind da Custom-Finnen auch vorne? Oder reicht eine günstige G-10-Serienfinne? Oder eine Select V-Max?

    Vergleichsfahrten sind da ja immer ein bißchen schwierig (unterschiedliches Fahrkönnen + Gewicht + sonstiges Material; Schwankungen in der Windstärke sind extrem ausschlaggebend...).


    Was denkt ihr?

    Tschüss

    Ps. Board sollte ein SL-Board (>80cm) und ein 9,5er Racesegel sein - es geht nicht darum, ob und was man noch mit Trimmeinrichtung, Frühgleitsegel, DropIn-Board :*oder so erreichen kann

  • ich fahr zwar in XL etwas gemütlicher auf nem PD-fride 155 80cm breit und nur 9,5er Freeracesegel, aber ich hab auch mit den Finnen für
    den Leichtwindbereich im bezahlbaren Bereich etwas herumprobiert.


    1. MB F-ride G10 50cm (die empfohlene Finne zum Brett), fahrbar aber leider etwas zu träge in allen Belangen, Halsen ist noch ganz gut.

    2. Select V-Max 4.0 49cm schon viel besser, was Angleiten, Beschleunigung und Geschwindigkeit angeht. Trotzdem noch

    fehlerverzeihend und nicht kraftraubend für mich als Freizeitfahrer.

    3. Hurricane SR2 48cm von Ottmar. die sportlichste bisher, gleitet noch direkter an zieht am besten und schnellsten Höhe.

    muss sie aber sorgfältiger steuern.
    Noch sportlicher brauch ichs nicht dazu ist dann das auch Board und mein Fahrkönnen nicht ausreichend.

  • Ich denke mal folgendes:


    so ca. 46-48cm lang, je nach Heckbreite bzw. Schlaufenabstand und Fahergewicht

    breitere Base, für Höhelaufen und Angleiten bei Halbwind.

    nicht zu hart, für mehr Power.

    Profil nicht zu schlank.

    Profil auch im unteren Bereich nicht zu schlank für mehr Lift im geflexten Zustand.


    Was blöd ist, weiche Finnen laufen weniger gut Höhe, haben aber mehr Power, da muss also ein Kompromiss her.


    G10 wohl nicht, da der Härtegrad und das Profil nicht so gut untereinander abgestimmt werden können.


    Bei mir ist es aktuell eine c-fins 4.2.1 in 48cm für das 9,9er Segel. Ich weiss nicht ob sie optimal ist, es kommt mir so vor, als ob ich sie mit meinem Schlaufenabstand und Gewicht von nur noch 80Kg zu wenig flexen kann.


    Ich bin da auch noch am experimentieren und erwarte weitere Finnen zum testen.

  • Aloha.

    Hatte mir eine 47er select s1evo geholt... Wenn ich sie mit x-fire 135 und 9,5er gsr Vertreter hab Berichte ich mal...

  • Hallo,

    Ich verkaufe eine Z-Fin Sl- in 48 cm. Ist genau das was Du suchst. Perfekte Finne für Leichtwind.

    Vk 200 Euro

    Lg


    Alex

  • ich habe in letzter Zeit einige Finnen mit meinem 80 cm breiten Futura und 8.6er Evo getestet.

    45er Hurricane Härte Medium , geht gut Amwind und gleitet ordentlich an.

    45 C-Fins 4.3.2 Gleitet etwas schlechter an geht gleich gut Amwind wie die Hurricane

    Ist sehr einfach schnell zu fahren kaum ein Limit im Topspeed.

    46er Winheller LWS6 Früh gleit Finne grottenschlecht.

    Z-Fins 46 S - - sehr weich, gleitet Super an Am Wind der Hammer!

    Aber sehr schwer zu Kontrollieren Topspeed bei 30 Knoten war mir nicht mehr Wohl

    Immer kurz vorm abheben.

    46er Drake R R Downwind Gleitet gut an läuft gut Amwind ist sehr schnell

    Für mich der Preis Leistungs Tip.

    G 10 Maui Ultra in 46 cm zu hart wenig Leistung beim Angleiten.

    Ich finde G10 funktioniert nur bei kleineren Finnen.

    37er Z-Fins in S - - bei mehr Wind überraschend gut mit 8.6

    Höhe Laufen ohne Spinnout gut und sehr guter Topspeed.


    Bin meinen 114 er Futura mit einer 39er Z-Fins in S gefahren,

    Das Board hat sich sehr hart angefühlt. mit der 37er in S--

    war der Futura kaum wieder zu erkennen, das Board war viel angenehmer zu fahren.

    Länge ist nicht immer ausschlaggebend für gutes Höhe Laufen und guten Lift.

    Wenn es dir hauptsächlich aufs Frühe Angleiten ankommt finde ich die Härte der Finne wichtiger als die Länge

  • Aloha.

    Konnte gestern in marginalen Bedingungen die Select S1 EVO in 47 mit meinem X-Fire 135 und 9,5er GSR testen und war begeistert...

    Für mich sehr gutes An- und Durchgleiten...Höhelaufen und co. nicht so stark getestet...Spinouts waren auch keine machbar auch im Angleiten mit dumm dusselig gegen das Heck gelatsche....nix passiert...

    Geschwindidkeit: Kann ich nix zu sagen, waren halt Dümpl-und-Gleit-Bedingungen.


    Jetzt kommt das ABER: Direkter Vergleich (nur) zu einer 40er BullSpeed Rake30 Lessacher und einer Tekkno FreeRace 46. Die Select kann in Dümpel-und-Gleitbedingungen alles besser als die beiden anderen (die sind aber eigentlich gerade kein Maßstab in den Bedingungen)...Der Vergleich im Top-End kommt noch, da tippe ich ist die Lessacher unschlagbar vorne...ob die Select da mithalten kann wird man sehen....


    LGs

    Paul

  • der Hinweis dabei ist ... "power is nothing without control"


    Paul, ich prophezeie dir, das wenn du eine Slalomfinne auf dem Brett kontrolliert bekommst, diese schneller sein wird ;-)

    Bei Halbwind ist nur interessant, wieviel die Slalomfinne schneller sein wird, bei Raumschot kann es knapper werden, weil der geringere Tiefgang weniger Wiederstand bietet


    wenn wirklich guter Wind ist, dann bitte mal eine 2 cm kürzere Slalomfinne benutzen, dann kentert das Brett nicht auf und ist einfacher zu kontrollieren ;)


    ... diese Experimente habe ich vor vielen Jahren auch gemacht ... 45° Seegrasfinne unter nem 85cm breitem Brett ... aufpassen ... irgendwann wird das Brett über die Längsachse SEHR unruhig und "verschneiden" schnell ... da kommt der Abgang schneller, als dir lieb ist :( (weil die "Führung" durch die Finnenlänge fehlt)

  • Jau stimmt.

    Die Rake 30 schätze ich ja gerade weil man egal was ist keine Probleme bekommt...

    Allerdings hat sie eben die Nachteile wie benannt.


    Sollte die Select nur unwesentlich schwerer bei Vollgas zu kontrollieren sein wäre das toll... Aber auch wenn sie für viel Wind zu groß ist, hab ich ja die Rake 30 noch in der Hinterhand :-)


    Aber der Vergleich wird erstmal interessant...

  • PeeJott17 warst Du zufällig in Sahlenburg gestern?

    LG Martin

    |..89l Proof pro..|.................58cm breit | 8-6 BFT | 4,0 Hero - 4,7 Session - 5,3 Gator
    ................|...116l 3S..|..........66cm breit | 7-5 BFT | 5,3 / 6,0 Gator
    .......................|..132l F2 sx.|.82cm breit |6-4 BFT | 7,8 Naish GP - 9,9 HSM GPS


    Alles auf RDM :love: Meist in Sahlenburg unterwegs.

  • PeeJott17 warst Du zufällig in Sahlenburg gestern?

    Moin Mafa. Bin gerad im Ulaub in DK am Ringkoebing Fjord...da konnte ich die 47er das erste mal wassern...leider ist es ab und zu etwas knapp geworden unter der Finne, daher jetzt wieder mit der besagten 40er Rake30...

  • Hi,

    Ich habe mir im Urlaub eine 44er Z-Fins SLM S-- gekauft.

    Ich bin die Finne heute zum ersten mal gefahren.

    Angleiten und Höhe laufen ist der Hammer.

    Das Board schwebt förmlich über den Chop.

    Spinnout könnte ich nicht mal zu provozieren .

    Obwohl die Finne sehr weich ist hatte ich beim Topspeed 32+ keine

    kontroll Probleme.

    In 46 cm würde die sicher auch gut in ein 85 cm Board funktionieren.

  • SLM S ?


    SL = Slalom

    M = Medium

    S = soft

    http://zfins.eu/products/slalom/


    SL = Finne mit etwas mehr Power, bis 44cm schmales Tip, grösser breites Tip als Standard

    SLM = Menegatti-Edition, für Choppy Bedingungen

    SF = Flachwasser

  • Ahh, jetzt hab ich das mit dem Minus gesehen.

    THX

    LG Martin

    |..89l Proof pro..|.................58cm breit | 8-6 BFT | 4,0 Hero - 4,7 Session - 5,3 Gator
    ................|...116l 3S..|..........66cm breit | 7-5 BFT | 5,3 / 6,0 Gator
    .......................|..132l F2 sx.|.82cm breit |6-4 BFT | 7,8 Naish GP - 9,9 HSM GPS


    Alles auf RDM :love: Meist in Sahlenburg unterwegs.