Windsurf Round Europe

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums
  • Sieht schon ganz spannend aus. Für mich ist das eine ganz klassische Abendteuergeschichte - wie beispielsweise mit dem Fahrrad auf dem Mount Everest ect. Immer ganz spannend so etwas, zum live verfolgen vielleicht etwas langatmig.

  • ... Naja zum Live-verfolgen ist die Geschichte natürlich nicht immer so spannend, zumal die Bedingungen eine Weiterfahrt gelegentlich unmöglich machen - wie bspw. kürzlich an der dänischen Küste.


    Aber allein die Vorstellung windsurfend eine richte Reise von A nach B zu machen ist schon faszinierend genug und dann noch in dieser Dimension mit einem Raceboard über eine lange Zeit autark unterwegs zu sein - also das ist wirklich einmalig.

  • Letzterem stimme ich absolut zu. Die Sache an sich ist schon beeindruckend.


    Wenn die Reise beendet ist, kann man sicherlich den Blog nachlesen. Ich fände es sehr schön, wenn es darüber hinaus aber auch eine - durchaus lange - Zusammenfassung geben würde. Schwer zu beurteilen was geplant ist, mitunter entstehen aus solchen Geschichten ja ganze Bücher.

  • Jono kam gestern bei uns an, nach dem er einige Tage aufgrund der Wetterbedingungen Pause machen musste.

    War laut seiner Aussage ein harter Tag, kühl, Regen und sehr wenig Wind.

    Trotzdem hat er in 7 Stunden ohne Landgang rund 24nm geschafft.

    Er musste dann auch noch die letzte Meile paddeln, da null Wind und Starkregen und es bereits dunkel wurde.

    Danach ging's nur noch ums Aufwärmen (typisch Engländer mit Tee), Essen und ab ins Bett.

    Heute will er weiter, auch wenn wieder nur sehr wenig Wind vorhergesagt wird.