Kommendes WE Wurster Langschlag mit Wind !!!!!

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums
  • Moinsen liebe Leute.

    Hätte ich doch fast vergessen mein Lieblings Forum darüber zu benachrichtigen, das am 19. und 20.08. in Dorum Neufeld die zweite Jedermannregatta des Jahres startet und das bei aktuell sehr guter Windvorhersage (Windfinder prophezeit um 20kn am Sa und So. Auch guten Gleitwind).


    Gefahren wird unter den wachsamen Augen der DLRG Dorum ein 8er Kurs... Sollte nw kommen gibt es u.u. nen richtigen Langschlag von ca. 2km entlang der Küste.


    Kostenpunkt für den Spaß: 20 Tacken zzgl. Kurtaxe.

    Dafür gibt es reichlich Spaß auf dem Wasser, Verpflegung wie Kuchen und Kaffee zwischendurch und natürlich nette Preise (übrigens nicht nur für die auf dem Treppchen).


    Kommt einfach rum nach Dorum Neufeld. Los geht es am Sa. Schon um 9:00.

    Also fängt da wirklich der frühe Vogel den Wurm... Oder so.


    Haut rein,

    Paul.

  • Moin.

    Also Windfinder liegt hier meist ein bissel hoch.

    Muchoviento oder die App sejladudsigten für die deutsche Bucht sind besser was dann die tatsächliche Windgeschwindigkeit angeht...

    Aber ja, der SA. Könnte ne harte Angelegenheit werden... Muss noch schnell meinen 90l Bump-N-Jumper fertig machen, falls mir 98l Slalom zu sportlich sind...

  • silversurfer22002

    Schaut jetzt schon etwas angenehmer aus die Vorhersage... 20-29kn...

    Das packst du auch mit dem 70er SL Board ;-)

  • Aloha.

    8h da und aufbauen reicht doch dicke...2 Kombos passen, mehr brauchst Du nicht :-)


    Am Sonntagmorgen werden wir alle gesammelt unsere Sonnenschutcremes wegwerfen...dann gibt es 14 Stunden Sonne...heißt glaub ich Murphy's Law oder so ;-)

  • Aloha.

    Es war ordentlich!!! Ordentlich Wind, ordentlich Teilnehmer und am Sonntag auch ordentlich Wasser von unten und von oben :-)

    Ach ja, es waren auch ordentlich Wettfahrten: Samstag 5 und Sonntag 6... Ich glaube neuer Rekord für eine Regatta in Dorum Neufeld.

    Also alles in allem eine gelungene Veranstaltung!!!

    Einen ausführlichen Bericht nebst Bildern mach ich noch fertig und werde ihn hier auch posten... Dann könnt ihr euch alle für nächstes Jahr Himmelfahrt schonmal frei halten :-))))


    Wir hatten diesjährig sogar Weitgereiste aus NRW, SH und HH am Start...

  • Hallo,


    5 Wettfahrten am Samstag (22 bis 27 kn am Strand gemessen, bei den letzten 2 Rennen plötzlich stark abnehmend, 71er Slalomboard gefahren, später selbst mit 7.8 eingeparkt)

    7 Wettfahrten am Sonntag (20 bis 25 kn, 61er Slalomboard mit 7.0 gefahren))

    nur kurze Sprintrennen durch übelstes Kabbelwasser :( ein Waveboard wäre sinnvoller gewesen :)


    die Auswertung enthält noch EINIGE Ungereimtheiten, Platzierungen in der Funklasse werden sich verschieben

    der beste Freizeitfahrer wäre, laut meiner Auswertung, 3. Overall geworden, ich glaube mit Wafegeraffel


    weiteste Anreise wahrscheinlich 320Km einfache Fahrt

    derjenige hatte wenigstens im Priel noch etwas Spaß (59,59 Km/h mit großem Slalomgeraffel), hat dafür im Rennen keine Halse gestanden 8o

    einer hat sich mehrfach im Priel zerlegt 8| ausser einer gebrochenen Gabel wohl alles iO


    Samstag wäre das eine Zelt vom Club wahrscheinlich bei dem Sturm komplett plattgedrückt worden, >8bft und Regen, wurde dann von vielen fleißigen Leuten schnell "flachgelegt" ;):thumbup:


    Sonntag drehte der Wind zu spät, so das kein Langschlag zu fahren ging, Sprintrennen X( man hätte den Kurs auch weiter draußen legen können ...

    später bei ablaufendem Wasser war der Winkel fürs Prielfahren zu spitz


    Spätnachmittags im Freibad Dorum dann noch von unten UND oben naß geworden ;(


    Kleiner Tipp für die Nichtvereinsmitglieder:

    - organisiert euch eine Kurkarte (2€), dann sind die Parkgebühren günstiger

    - mit der Kurkarte / Parkgebühr könnt ihr noch kostenlos ins Hallen/Freibad gehen

    - private Übernachtung ab 12€ (wenn mehrere Nächte) ohne Frühstück möglich, für eine Nacht incl. Frühstück für 25€

    - gute Spielmöglichkeiten für Kinder vorhanden

    - leider waren alle Fressbuden geschlossen (HUUUUUNGER)


    Viele nette Leute kennengelernt und nicht letzter geworden :):thumbup:

    Großen Dank an die Organisatoren und Helferlein, die viel Zeit & Kraft hereingesteckt haben


    ... die Kuchen & der Kaffee waren auch sehr läkka !!:thumbup:

  • Aloha. Hier jetzt mal mein Bericht vom We:


    "

    Am Wochenende vom 19.08. bis 20.08. war es soweit und die zweite Jedermannregatta des WSC-Wesermünde startete.

    Die Vorhersagen bei Windfinder waren zunächst infernalisch….24 – 32kn…Mann-Mann-Mann….das wäre was geworden wenn die Vorhersage so gekommen wäre. Da sah man schon gebrochene Masten und kaputte Boards voraus. Glücklicherweise kamen von den angesagten Windstärken am Samstag 15-24 kn an und am Sonntag sehr beständige 19-23 kn.

    Das Wetter war am ersten Tag zunächst etwas durchwachsen, wurde dann aber besser und besser, so dass die Wettfahrten dann sogar bei Sonnenschein abgehalten werden konnten. Aufgrund der sehr guten Windprognose kamen auch insgesamt 18 Teilnehmer zu der Regatta, wovon manche leider terminbedingt nur an jeweils einem Tag starten konnten.

    So wurde dann das Regattafeld in 3 Klassen eingeteilt: Damen/FUN/Sport. In der Klasse Fun tummelten sich 7 Teilnehmer, in der Sportklasse 10 und eine Dame war ebenfalls am Start.

    So ging es dann nach einigen Schwierigkeiten aufgrund des leicht drehenden Windes los und es wurden am Samstag insges. 5 Wettfahrten absolviert.

    Da der Wind über den Vormittag abnahm, gab es wechselnde Ergebnisse bei den Zieleinläufen, wobei es jedoch eine Konstante gab…diese fuhr in stoischer Gelassenheit dem Feld voran und hatte nach dem ersten Tag sage und schreibe 2,8 Punkte auf dem Konto (bei einem Streicher)…Einige erwischte der abnehmende Wind auf dem falschen Fuß…zunächst in der Einführungsrunde noch massig angepowert, war in den letzten Rennen mit dem kleinen Material kein Blumentopf zu gewinnen…wohl dem er ein zweites größeres Set am Strand liegen hatte und schnell einen Boxenstopp einstreuen konnte…

    Nach den Wettfahrten gab es erstmal für alle Kaffee und Kuchen…dabei konnten die Heldentaten des Vormittags nochmals ausgiebig besprochen werden.

    Zum Abend hin gab es dann das allseits bekannte gemeinsame Grillen, wobei dies ein wenig ins buchstäbliche Wasser viel, da es am späten Nachmittag zu einigen Unwettern mit Blitz + Donner und massenweise Regen kam, weshalb sich nur ein kleiner Trupp Unerschrockener bei der DLRG Dorum-Neufeld am Abend einfand und das eine oder andere Nackensteak brutzelte.

    Am nächsten Vormittag war das Skippersmeeting um 10:15 Uhr…angesetzt…statt fand es später, da der Himmel sich entschloss seine Pforten erneut zu öffnen….und zwar sperrangelweit!!! Es pladderte als ob es kein Morgen gäbe, also wurde schon vor dem Start ein wenig verschoben.

    Aufgrund des Umstandes, dass der Wind nicht (wie versprochen) auf WNW drehte sondern einfach auf WSW blieb, war an den eigentlich angedachten Langschlag nicht mehr zu denken, und es wurde wieder ein kürzerer Kurs ausgelegt (erneut wie am Samstag 8-er Slalom mit 2 Runden). Da auch Wasser en-masse in die Wesermündung drückte, war es schwierig einen Kurs zu legen, bei dem man überall stehen konnte und so wurde nach Vorankündigung und Absprache die äußere Halsentonne ins „Nicht-mehr-ganz-stehtiefe“ gelegt…Die wackeren Mitstreiter der DLRG patrouillierten aber tapfer den äußeren Wettkampfbereich um „vom Weg abgekommene Seelen“ wieder in die richtige Spur zu bringen…glücklicherweise waren irgendwelche weltbewegenden Einsätze nicht notwendig. Es reichte schon ein ernster Blick aus dem herannahenden DLRG-Boot um den fluchend im Wasser paddelnden Racer dazu zu ermutigen, doch nun endlich den Wasserstart durchzuziehen und allen die Schmach des ans „Ufergeschlepptwerdens“ zu ersparen.

    So wurden bei gut über 20kn 7 (SIEBEN) weitere Wettfahrten durchgezogen und es geschah eine kleine Sensation…die „Konstante“ aus dem Vortag kam kurzfristig von der Siegerstraße ab…Andere schnupperten Morgenluft und wollten jetzt aber mal richtig zuschlagen….da war es schon wieder zu spät…erneut mit einigen Start-Ziel-Siegen sicherte er sich weitere „Bullets“ so dass der souveräne Sieger der Sport Klasse und Jahressieger 2017 ein alter Bekannter wurde. Mit insges. 6,3 Punkten bei 3 Streichern hat Uwe-Sören Schmidt den Wurster Langschlag 2017 klar gemacht und auch gleich den Jahreswanderpokal mit nach Hause nehmen dürfen. Auf die Plätze kamen:

    In der Sport Klasse: 2. Björn Haake

    3. Hans-Dieter Wilshusen

    4. Franz Becker-Urban

    5. Kai Zobel

    6. Bert Nijsen

    7. Thorsten Händel

    8. Paul Stich

    9. Rainer Frohboese

    10. Marius von Knoch


    In der FUN Klasse: 1. Hannes Krause

    2. Richard Sethmann

    3. Hans Joachim Rohweder

    4. Holger Bensch

    5. Olaf Busack

    6. Sven Rausch

    7. Uwe Bitter

    In der Damen Klasse: 1. Manuela Buch

    Spannend bei den Ergebnissen ist, dass der Sieger der FUN Klasse auch bei einer Overallwertung wohl Dritter geworden wäre … und das mit FreeStyle-Wave-Material …. Respekt!!!!

    Abschließend gab es dann eine Siegerehrung, bei der auch die von WSM-Funsport erneut gestifteten Preise verlost wurden, so dass keiner mit leeren Händen nach Hause fahren musste.

    Die Heimfahrten waren diesmal auch nicht alle ganz kurz, da wir zwar nicht Racer aus der „ganzen Republik“ begrüßen durften, aber immerhin wurde der Ruhrpott, die schöne Ostsee und die benachbarten Großstädte Bremen und Hamburg würdig durch „Abgesandte“ vertreten. Der Verein hofft sehr, dass es allen Beteiligten Spaß gemacht hat und die Anreisen sich gelohnt haben. Wir würden uns freuen alle Teilnehmer, und natürlich noch neue Gesichter, beim Wurster Slalom 2018 über das Himmelfahrwochenende erneut begrüßen zu dürfen wenn es wieder heißt: „Nächste Wettfahrt in 3 Minuten…….D-R-E-I Minuten!!!!!“.

    Last but not Least wollen wir als Verein unseren ganz besonderen Dank allen Helfern und Helfershelfern ausdrücken, ohne die eine solche Veranstaltung überhaupt nicht möglich wäre. Ein weiterer Dank geht an unsere Sponsoren: WSM-Funsport; Praxis Nijsen und das Havenhosten…Toll euch erneut 2017 als Unterstützer an Board zu haben. Wir hoffen und freuen uns auf eine langanhaltende weitere Partnerschaft."

  • Moin Acidman.

    Ja es lohnt sich bei einer passenden Vorhersage schon... Gerade die Himmelfahrtausgabe weil man potentiell 4 Tage am Stück hat... Ist dann quasi Kurzurlaub mir ner Regatta dabei ;-)