Windsurfen steckt in der Krise, weil ...

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums
  • Windsurfen steckt in der Krise, weil die Boards heutzutage mehr Wind brauchen / schlechter angleiten! Sagt ............ nun ratet mal schön ;-)


    ach was, das liegt daran, dass der Wind nix mehr taugt (Klimaerwärmung) :D und einige Surfstationen bei den Windmessungen wohl etwas - sagen wir mal - optimistisch agieren, damit die Statistiken besser aussehen ;)

    Wie kommt es sonst, dass ich in einigen Revieren 16 Knoten zum Angleiten brauche, in anderen genügen mir 12 - bei gleichem Material und vergleichbarer Wasser-Oberfläche. (Jeweils Messungen der Station, die dann auch in den Windfinder wandern.

  • Wie bei vielen Sportarten bleibt nach einer gewissen Zeit, wenn es nicht mehr so angesagt ist, wenn es zu teuer ist, wenn die Ausübenden aus Sicht der Jugendlichen zu alt sind, nur noch ein harter Kern dabei: Windsurfen ist einer dieser Fälle, Tennis, Kayak und anderen Sportarten geht es ähnlich. Dem Kiten steht das auch bevor, wartet mal noch ein paar Jahre.

    Ich finde das auch nicht so schlimm, solange es nicht völlig ausstirbt und man z.B. kein Material mehr bekommt.


    Speziell die Wassersportarten sind alle teuer, wetterabhängig und man braucht ein Auto oder als Jugendlicher ein Mama-Taxi.

    Außerdem benötigt man eine hohe Frusttoleranz bis es richtig Spaß macht, die haben viele nicht ... man kann auch einfacher Spaß haben!

  • Windsurfen steckt in der Krise, weil die Boards heutzutage mehr Wind brauchen / schlechter angleiten! Sagt ............ nun ratet mal schön ;-)

    Robby Naish

    Bingo. Das Interview stammt aus der NOZ vom 10.8.2017. U.a. ist da zu lesen, dass er schon wieder einen Kiteunfall hatte und nun den Fuß gebrochen hat. Ich suche mal einen Link, ansonsten scanne ich das gleich mal ein.

  • weil einge Leute mehrere 10 tausend Euro für womo oder bulli ausgeben aber beim surfmaterial auf billig machen


    Sehe das gerade wieder hier auf Rügen

    Ist es ein MUSS immer das teuerste, neueste und beste Material zu besitzen???:bonk:

    Ich kenne genug Surfer, die mit ihrem alten Material einen riesigen Spaß haben und manch einen Kollegen mit dem neusten Material zeigen, wo der Hammer hängt.:heulnich:

  • weil einge Leute mehrere 10 tausend Euro für womo oder bulli ausgeben aber beim surfmaterial auf billig machen


    Sehe das gerade wieder hier auf Rügen

    Ist es ein MUSS immer das teuerste, neueste und beste Material zu besitzen???:bonk:

    Ich kenne genug Surfer, die mit ihrem alten Material einen riesigen Spaß haben und manch einen Kollegen mit dem neusten Material zeigen, wo der Hammer hängt.:heulnich:

    Moin,

    aber sind es nicht die mit den teuersten Womos und Bullies die am meisten Feilschen?! Habe ich zumindest das Gefühl.

    Ich habe es vor zwei Jahren gehabt,das ich einen RRD FSW für 300€ verkaufen wollte und ein Typ mit einem neuen T 5 kam und hat mir glatt 150€ geboten,das war echt frech.

    Er hat das Board nicht bekommen,habe es dann günstig an ein Mitglied aus dem Surfclub für seine Kids abgetreten.

    Das neueste und teuerste Material muss natürlich nicht sein.

    Ich finde es auch gut wenn manch ein Surfer Spaß mit seinem alten Material hat.Gestern gerade wieder in Pelze gesehen.

    Aloha Gunnar

  • Vielleicht könne sich ja gerade diejenigen ein Wohnmobil leisten, die beim Gebrauchtkauf gut feilschen können und günstig einkaufen. Ist nicht verwerflich. Aber diese Diskussion führt zu nichts, soll jeder machen, wie er will, solange niemand zum Verkauf gezwungen wird.

  • ... kommt immer auf den Spot drauf an.

    In Halli sind eigentlich immer mehr Stehsegler als Kiter auf dem Wasser.

    In Pelzerhaken gestern war es ausgeglichen.

    Bei wenig Wind sind hier im Norden dann schon eher mehr Kiter an bestimmten Spots draußen.

    Glaube aber auch,dass das Kiten seinen Zenit überschritten hat,dort sind die Preise übrigens auch extrem nach oben gegangen.

    Aloha Gunnar

  • Bei Wind für 7qm der Madd 138 mit einem Hero befeuert wird^^

    LG Martin

    |..89l Proof pro..|.................58cm breit | 9-6 BFT | 4,2 XO - 4,7 Session - 5,3 / 6,0 Gator
    ...................|...116l 3S..|.......66cm breit | 7-5 BFT | 5,3 / 6,0 Gator - 7,0 Naish Boxer
    .......................|..132l F2 sx.|.82cm breit |6-4 BFT | 7,8 Naish GP - 9,9 HSM GPS

  • Windsurfen steckt in der Krise, weil die Boards heutzutage mehr Wind brauchen / schlechter angleiten! Sagt ............ nun ratet mal schön ;-)

    Windsurfen steckt in der Krise, weil die Hersteller zu gierig geworden sind. Wie weit sollen die Preise denn noch steigen? Wann kommt jemand auf die Idee und bietet wieder zu fairen Preisen Material an? Ich kann beim besten Willen nicht die Preisgestaltung verstehen. Windsurfen ist somit kein klassischer Sport mehr, sondern purer Luxus. Selbst ein Gutverdiener mit Familie kann nicht mal schnell für Ersatz sorgen, wenn Mast und Segel kaputt gegangen sind. Das ist schon eine Investition, selbst wenn man an Vandal oder Gun Sails denkt. Bei Gun steigen die Preise jedes Jahr etwa um die doppelte Inflationsrate, bei Vandal habe ich das nicht verfolgt.


    PS: Ende 90'er Jahre haben sich die Windsurfhersteller selbst aus dem Orbit geschossen, denn damals wurde jedem erzählt, dass er ein "Race"-board und Segel mit Cambern fahren muss.