Mobile Solar Dusche auf Surferbus / Autodach

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums
  • Hi.


    Gibt's hier Tüftler unter uns? Ich will mir parallel zu den Brettern eine Solardusche in Form einer schwarzen Rohrkonstruktion auf den Dachträger meiner Karre konstruieren.


    So stelle ich mir das vor:


    m1-temp1.jfif


    Sowas kann man ja auch schon mega teuer kaufen, aber ich wills halt selber und noch besser bauen. Dafür wäre ich über Hilfe dankbar - vor allem was Ideen angeht.


    Zum Einen weil 100l Wasser beim Anfahren und bremsen nicht das Konstrukt zum Platzen bringen dürfen und weil das Wasser ja auch mit einigem Druck durch den Schlauch kommen muss, für echtes Duschfeeling. Dafür denke ich über eine Fuss Pumpe o.ä. nach, die man einfach nebenbei tritt.


    Habt ihr sowas mal irgendwo gesehen oder benutzt? Theoretisch kann sowas doch jeder hier gebrauchen;)


    Siehe auch

    http://www.bauklub.de/missionen.php?b=10014


    Ich freu mich über jede Anregung!

  • hmmm - ich ja gerne alles mögliche selbst (u.a. ein komplettes womo mit warmwasser - solarlösung), aber hier sehe ich wenig reiz.


    die bestehenden solarduschen aus dem campingbereich funktionieren ja wunderbar - verschiedene volumina erhältlich, mit druck oder nur schwerkraft. sind leicht und flexibel, kann man im windschatten aufheizen, irgendwo hinhängen (windschutz / sichtschutz), man kann sogar seewasser einfüllen und heizen, und kosten eine bagatelle.


    deine 100l erscheinen mir aus vielen gründen viel zu viel.


    du musst in dem tank in jedem fall einige wände einbaauen als schwallschutz, die verkehrstaugliche befestigung ist nicht trivial, und wenn du druck aufbauen willst macht es das nicht einfacher.


    und wenn du mal im schatten parkst hast du auch ein problem....

    Manche Menschen haben einen Stock im Arsch, und andere einen ganzen Grenzpfosten! c miss_paran0ia

  • Es dürfte nicht mal einen PKW geben, der 100kg Dachlast bietet. Die allermeisten nur zwischen 50 - 75kg, abzüglich Dachgepäckträger...

    Und Surfgerät soll ja auch noch aufs Dach, oder?

    Erinnert mich an diese Mond-Zuladungen einiger Dachboxen. Halten die Boxen aus, aber nicht die Fahrzeuge.


    Grüße


    Totti

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • die Globetrotter machen sich tatsächlich nur leicht gekippt montierte Abwasserrohre auf den Dachgepäckträger und nutzen das natürliche Gefälle statt zusätzlichem Druck

  • Hmmm. Einiges an Einwänden. Ich fands vor allem lässiger als sonnen schwarzen Plastiksack ans Auto zu hängen, und wenn man zu zweit ist kann ich mir nicht vorstellen dass das Wasser reichen wird. Ich hab ja auch Lust zu Basteln, und wollte mir eine passende Lösung für meinen Indi Bedarf bauen. Das mit den Schwallwänden habe ich auch überlegt, aber macht es technisch sehr aufwändig (wahrster Wortsinn;) da das Wasser ja beim Duschen auch fliesen können muss.


    Eine leichte Schräglage statt extra Druck aufzubauen würde mir ggf auch schon reichen, solange es das Duschfeeling gibt, und die Düse düst.