Box/Board Verstärkung für foil

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums
  • Auf Wunsch einiger Foren Mitglieder hier eine Kurz-Doku wie ich meinen Hypersonic "foil-tüchtig" gemacht habe


    Abschleifen und Box provisorisch verschließen. Seitlich der Box 2 ca. 4 cm Schnitte. Hier kommen 2 Laminatlagen rein, die dann gemeinsam mit Boden-Verstärkungslaminat einen Carbon-Winkel bilden

  • Laminieren. Die 2 Karbonlagen seitlich der Box, Winkel bilden, dann oben und unten jeweils 2 Lagen Karbon und 2 Lagen Karbon/Kevlar im Wechsel

  • Zusätze: damit sich das foil auch zusätzlich am (verstärktem) Unterwasserschiff abstützt und nicht zu tief in die Box eindringt, eine Abstützplatte angepaßt ans Unterwasserschiff aus Aluminium, XPS, Carbon. Sie wird mit einer m8 Schraube mit dem foil verbunden, ein Gewinde ist dort vorhanden (üblicherweise für eine "Beilagscheibe" wie mir Manta mitgeteilt hat). Auch oben wir der Druck besser verteilte, statt 2 seperaten Scheiben unter den Schraubköpfen eine große mit Gummiunterlage.


    Bis jetzt (3 Lernsessions mit vielen Abgängen) keinerlei Anzeichen einer Beeinträchtigung

  • Was sind denn das für Schlaufen, die du da hinten drauf hast?

  • https://www.google.de/search?q…&sourceid=chrome&ie=UTF-8


    normale Abgänge dürften kein Problem für die abgestützte Stelle sein, sondern eher notwendig, wenn man mal an einem Hindernis hängenbleibt: Untergrund(Ufer/Sandbank), treibende gegenstände, wozu ich schon Pflanzen(ansammlungen) zähle

  • t4luis : Das sind die Slingshot-Skyhooks fürs (Kite)Foilen. Hab ich mir am schon am Anfang der Saison besorgt, noch bevor ich das foil hatte. Benutze die mittelerweile auch auf meinem Leichtwind- und Mittelwind Freerider, weil sie dafür meiner Meinung nach voll OK sind. Speziell an Spots mit Kurzschlägen, wo's dauernd rein und raus geht.


    aurum : ja, einen leichten Bodenkontakt hatte ich auch schon, hat aber außer einem leichten Kratzer am Flügel nichts hinterlassen. Pflanzen sind momentan an meinem Homespot (Neusiedler See) noch kein Problem, könnte aber ärger werden, kann da momentan leider eine leichte Tendenz an vielen östereichischen Gewässern erkennen....

  • herry : Dann bleibt nur die "Risikovariante". Wobei ich fast glaube, dass das Hypersonic von Haus aus um die Box herum stark genug ist, sofern man Bodenkontakt tunlichst vermeidet. Eine Edelstahl-Beilagscheibe unten mit Gummiunterlage zur Sicherung gegen zu tiefes Eindringen (bei manchen foils ist das eh standardmäßig dabei) und so eine große Unterlegscheibe oben zu machen wie ich sie gemacht habe, um die Kräfte besser zu verteilen sollte aber kein Problem sein, denke ich.