Welches 7qm Gun Segel?

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums
  • Hallo,


    ich überlege, ob ich meine Segelpalette erweitern soll.

    Aktuell habe ich ein 8.6 Sunray und ein 6.0 Torro. Irgendwie wäre ein Segel dazwischen um die 7qm sinnvoll. Ich bin mir jetzt unschlüssig welches es werden soll.

    Es muss auf jeden Fall auf einen 430 Mast passen, da ich keinen neuen Mast kaufen will.

    Möglich wäre:


    6.9 Torro

    6.7 Rapid

    7.0 Sunray

    6.9 Stream


    Ich bin mir da total unschlüssig, was es werden soll. Von der Größe würde das Sunray am besten passen. Allerdings wollte ich da kein Camber Segel mehr.


    Für welches würdet ihr euch entscheiden und warum?


    Gefahren wird es auf einem 145er Rocket.


    Vielen Dank für euer Feedback.


    LG

    Peter

  • Das 7,2er Rapid würde am besten passen. Das passt genau zwischen deinem Sunray und Torro. Ich hab auch das 8,6er Sunray und finde, dass mein 6,9er Stream etwas zu weit weg ist.

    Wenn das Segel aber unbedingt auf nen 430er passen muss, dann würd ich wahrscheinlich das 6,7er Rapid nehmen. Wobei das aber eigentlich zu nah am 6.0er ist.


    Also wär wahrscheinlich das 7.0er Sunray die beste Wahl, auch wenn Du in der Größe kein Cambersegel willst.


    Jetzt hab ich dir wahrscheinlich überhaupt nicht geholfen, hab aber zumindest meinen Senf dazu gegeben ;-)


    P.S.: Ich hätte übrigens mein 6,9er Stream aus 2015 zu verkaufen, falls Du doch Interesse hast. Siehe hier: Sailloft Cross 7.0

  • Ich würde für das Board auch eher Sunray sagen.

    Das hat einfach mehr Bumms als das Stream, dass schon sehr auf easy cruising ist...maW würde man u.u. mit dem 6,9er Stream wie auch mit dem 6,7er Rapid die Lücke nicht ganz so gut zu kriegen wie mit dem Sunray...

    Beim neuen sollen die Latten doch mit den cambern butterweich um den Mast tanzen ;-)

  • Zum einen würde ich dir raten, möglichst wenige Segellinien zu mischen, also entweder das Sunray oder das Torro zu nehmen. Zum anderen würde ich empfehlen, das ~7m² Segel auf dem 115er Rocket zu fahren. Auf dem 145er gewinnst du nicht so viel Top End Kontrolle hinzu wenn du von 8,6 auf 7,0 wechselst.


    Zudem bedenke, ein 7er Sunray wird sich auf dem 115er sehr weit nach oben raus fahren lassen. Das sollte noch in Böen bis 25kn gut zu kontrollieren sein (ob man das will, ist eine andere Frage...) Auch ein 8,6er Sunray auf einem 145er Rocket kann man ganz schön lange knüppeln... Ohne da deine genauen Präferenzen/Fahrkönnen/Fahrstil zu kennen, kann man da keine wirklich gute Empfehlung aussprechen.


    Gruß, Onno

  • Ich habe das sunray in 8,0 und bin begeistert. Mit 7.0 fährst du eh nur noch ne Halse oder vielleicht 360er. Das geht mit dem sunray locker. Die camber merkt man doch gar nicht. Lies mal den Surf Test durch. Da werden sunray und rapid verglichen. Der Unterschied ist kaum da.

  • Ich würde mir einen 460er besorgen und das Rapid in 7,2 nehmen, weil es so ein geiles Segel ist ! ;-)


    Das 6,7er wäre mir auch zu dicht am 6,0er und zu weit weg vom 8,6er. Stream ist mir zu "lasch" für die Boards, die Du verwendest. Also ist die Idee mit dem 7,0er Sunray optimal, wenn Du keinen 460er Mast anschaffen möchtest. Das hatte ich mal in 7,5. Bin kein großer Fan von Cambersegeln, passt aber gut in Deine Palette.


    Gruß

    Stephan

  • Ich habe heuer im Frühjahr ein letztjähriges 6,9er Torro erstanden und bin es zu Ostern in Sardinien ordentlich angepowert gefahren. Ich war begeistert von dem Teil, vor allem von der Unkompliziertheit und der Windrange im oberen Bereich. Ein Angleitwunder ist das Torro allerdings nicht und auf Deinem Board wäre es mir eigentlich schon zu klein, da würde ich doch ein deutlich kleineres Board dazu fahren wollen.

    Das 6,7er Rapid habe ich auch, allerdings ein etwas älteres Modell. Das Rapid ist auch eines meiner Lieblingssegel mit deutlich mehr Bums als das Torro, wobei das Handling nicht einmal so viel schlechter ist, allerdings ziemlich schwer, das muss man sagen. In 6,7 geht es gerade noch.

    Ich habe auch einige Segellinien gemixt, wobei der Hinweis, sich auf eine Segellinie zu konzentrieren, schon was hat.

  • Ich würde wohl auch das 7,0er SR nehmen. Bin jetzt auf Fehmarn oft mein 6,2er Rapid gefahren und trage mich mit dem Gedanken, es gegen ein SR zu tauschen. Im Gegensatz zu meinem ehemaligen Rapid aus 2010 braucht es ne Menge Wind um ordentlich zu fahren.

    LG

    Peter

  • Auch auf die Gefahr mich zwischen alle Stühle zu setzen:


    Für das 115L Brett sollte es m.M.n. in jedem Fall ein camberloses Segel sein auch wenn die Testberichte das Sunray sehr positiv beurteilen.

    Ich fahre selbst auf meinem 3S 116 ein 7.5er Stream von 2015 (für Leichtwind bei 90kg Trockengewicht).

    Es ist ein Traum, was das Handling angeht und zickt auch nicht rum, wenn es mal ordentlich bläst.

    Das sollte sinngemäß auch für das Torro gelten.


    Für den Rocket 145: Wenn das 8.6er Sunray langsam an seine Grenzen stößt, kannst Du schon lange auf das 6.0er Torro wechseln.


    Just my 0.02$


    PS: Schon lange bin ich davon überzeugt, dass es zu viele Segellinien und zu feine Größenabstufungen gibt. Die Range ist mittlerweile beeindruckend.

    Das führt zu Verwirrung, ewigen "Herumgerigge" und höheren als notwendigen Preisen, weil die Losgrößen in der Fertigung klein werden.

    Analoges gilt auch für die Bretter.

    Just simplify your life and get on the water

  • Moin, ich hoffe ihr hattet ein frohes Weihnachtsfest.

    Habe mal noch eine Frage an euch.

    Wie man neben sehen kann, habe ich hier für den See ein 8,7er GS-R, Racingblade 7,8 und dann noch ein 6er S-Type.

    Ich würde mir gerne noch ein 9,6er Vector oder ein Switchblade holen und evtl. noch etwas unter 7,8 also Richtung 7qm. Meint ihr dass das Sinn machen würde? Ich habe nicht ganz so auf dem Schirm, für welche Windgeschwindigkeit ein 7er gut ist. Im Moment fahre ich das GS-R nur bei Schwach- mittelwind, also 10-16 kn denke ich. Dann nehme ich das 7,8er. Habe es auch bei Sturm Sebastian am Epple gefahren. Das 6er benutze ich kaum, maximal 1 mal im Jahr. Ein 7er Segel könnte ich wahrscheinlich eher bequemer nach dem 7,8er fahren, wobei dann das 7,8 wohl erst so richtig gut geht. Ein Freeracer in 7qm bei 75kg würde in etwa welche Windgeschwindigkeit abdecken?


    Also dann 2 Segel je Board: 9,6 und 8,7 für den Manta FR85

    und 7,8 und 6,8 oder 7,0 für den 67er HTS


    Würde Sinn machen, oder?

  • Moin.


    Also meine (theoretisch) perfekte Abstufung für eine 2-Boardlösung (SL/FR) wäre

    mit goßen Board 9,6 - 8,2 -

    mit mittlerem Board 8,2 - 7,1

    Das 6er ist ja schon sehr grenzwertig für den 67er, oder???


    Bei Dir, ohne viel umzubauen, würde ich auch sagen 9,6 - 8,7 (groß); 7,8 - 7,0 (6,8) (mittel) wäre doch ne gute Sache


    Ich nutze das 7,0er, ja wann eigentlich, also nach meiner Satistik ca 25% der Zeit. Ich meine ich denke drüber nach so ab 16/17kn Durchschnitt...ist vielleicht nicht artgerecht,

    aber auf meinem 69er Manta fährt es da schon sehr ordentlich. An das 6,0er denke ich mit meinem 69er Manta überhaupt nicht sondern erst mit dem 60cm breiten Magnum ab 19kn Durchschnitt...


    Allerdings ist das 7,0er das Segel mit dem größten Einsatzbereich bei mir. Ab 16kn auf dem 69er und mit dem Magnum geht es sicherlich bis Mitte der 20er Knoten wenn es eine kurze Session ist und ich das 6,0er nicht noch aufbauen will oder es sehr böig ist...Das 7,0er ist bei mir also deutlich mehr das "Festhaltesegel" als das 8,0er ;-)

  • 7er auf 69 cm Board geht gut ab 15-16 kn, kann dann aber auch mal Böen mit 30 kn vertragen. Wenns regelmäßig in Richtung 30 kn geht, ist das aber mit einem kleineren Board (59cm) entspannter zu fahren. Unter 7 m² fahre ich tatsächlich sehr wenig, das 7,1er ist jedoch eins der regelmäßig gefahrenen Segel bei mir. Ich wiege so zwischen 75 und 80 kg.


    Deine angestrebte Board/Segelkombinationen dürften auf jeden Fall funktionieren. Ob du das 7er noch brauchst, musst du selber wissen, bis 25kn sollte das 7,8er auf dem kleinen Board auch noch gut fahrbar sein, wird dann halt je nach Wasseroberfläche halt anspruchsvoll zu fahren. Dann ist das 7er schon etwas komfortabler...


    Gruß, Onno

  • Hallo ,

    Du hast natürlich recht . Das 6er geht nur bedingt gut und ist eine Notlösung. Ich habe aber auch kein kleineres Board hier. Vielleicht kaufe ich mir mal noch ein Freewave oder so mit 100l wenn ich mich entschließe mal öfter an die Nordsee zu fahren. Dann muss aber auch ein neuer Mast, Gabel und mindestens 2 Wave Segel noch her. Ob ich das noch mache ....

    Also ich glaube die Größen würden ansonsten schon super zu den Boards passen. Ob ich so ein 7er am See hier bei uns oft fahren kann steht in den Sternen. Wenn du sagst ab 16kn, dann ist das schon ziemlich viel Wind. Da gibt es sicherlich nicht viele Tage bei uns im Südwesten.

    Danke euch aber auf alle Fälle schon mal.

  • 7er auf 69 cm Board geht gut ab 15-16 kn, kann dann aber auch mal Böen mit 30 kn vertragen. Wenns regelmäßig in Richtung 30 kn geht, ist das aber mit einem kleineren Board (59cm) entspannter zu fahren. Unter 7 m² fahre ich tatsächlich sehr wenig, das 7,1er ist jedoch eins der regelmäßig gefahrenen Segel bei mir. Ich wiege so zwischen 75 und 80 kg.


    Deine angestrebte Board/Segelkombinationen dürften auf jeden Fall funktionieren. Ob du das 7er noch brauchst, musst du selber wissen, bis 25kn sollte das 7,8er auf dem kleinen Board auch noch gut fahrbar sein, wird dann halt je nach Wasseroberfläche halt anspruchsvoll zu fahren. Dann ist das 7er schon etwas komfortabler...


    Gruß, Onno

    Onno, wo surfst du denn normalerweise? Interessiert mich nur weil du sagst dass du es regelmäßig fährst...

    Danke

  • Na dann ist klar, dass du es recht häufig benutzt. Frag mich nur gerade ob ich mir Ein Rapid oder ein switchblade holen sollte. Denke mal das. Loftsails ist etwas besser.

  • Tachchen,

    was für ein Vergleich - Rapid vs. Switchblade :aufwachen:

    Tschüss

    Nun, beides Freerace....mit und ohne camber.