Fahreindrücke HejFly DropInn L

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums
  • ich weiss, ich bin ein Weichei ^^

    Location war Soma Bay, diesmal mit sehr ordentlichem, teils recht böigem Wind , Böen oft um und über 30 Knoten. Das 4.2 hatte ich dabei aber nicht im Einsatz - keine 3 Monate nach einer Bandscheiben-OP hatte ich eher Reha-surfen im Sinn ;) Harter Kabbel bei 30 Knoten-Böen passte mir da nicht in's Konzept.

  • ich habe am 1. Oktoberwochenende meine Chance, die Dropinn testen zu können, verfallen lassen
    hätte dazu 2x 45 km durch Rügen gondeln und 2x auf Fähre warten müssen (Suhrendorf-Dranske)und habe es vorgezogen, mehr Zeit auf dem Wasser zu verbringen

    würde sagen: richtig gemacht, da die Dropinns im 2 Finnensetup der beste Kompromiß aus Leistung und Spaß zu haben scheinen und da hab ich eh die 0.5 Version ( Madd)

  • diesmal mit sehr ordentlichem, teils recht böigem Wind , Böen oft um und über 30 Knoten.

    Wenn ihr bei dem lauen Lüftchen schon auf 5,8 runter geht, ist das auch kein Wunder, dass ihr nicht schneller werdet... :bonk: Das ist doch Wind für 7,8 bis 7,1!:heulnich:


    :spam:

  • Hallo Zusammen,


    als Neuling hier im Forum ganz kurz meine ganz persönliche Meinung zu den Drop Inns. Ich bin ja öfter am Großen Meer (unter anderem auch letzte Woche bei sehr guten Windbedingungen :)) und sehe da mittlerweile einige mit den Drop Inns rumfahren. Das sind für diese Bedingungen (Wassertiefe etc.) sicher tolle Bretter. Leider konnte ich bis jetzt keines der Bretter testen (trotz Angebot vom Jens der die Surfschule dort betreibt), aber von der Geschwindigkeit her muss ich zugeben, dass die Teile super laufen. Konnte mich da ab und zu mit einigen Leuten matchen (mein HighSpeed lag da bei ca. 53 km/h, allerdings mit Seegrasfinnen unter dem JP als auch dem Lorch).

    Im Moment ist kein Handlungsbedarf, da meine Bretter noch in einem guten Zustand sind und ich mich an diese gewöhnt habe.Meine bevorzugten Reviere sind die fränkischen Seen (Heimatrevier) als auch der Gardasee oder eben das Große Meer. Der JP mit dem 8,6er ist gerade bei leichter Ora oder bei uns am Altmühlsee eine tolle Kombi für mich mit >90 kg. Falls ich mal meine Meinung ändere, kann ich mir aber durchaus einen Drop Inn in L oder M als Alternative vorstellen.
    Viele Grüße
    Dag