Windsporttracker Android GPS App

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums
  • Ich habe mein Handy wie gesagt unter meinem Neoprenanzug (Brustbereich.)wie auch zwei Freunde.

    Wir haben mit der Aufzeichnung Null Probleme !

    kannst du mir so eine GPX Datei mal bitte zusenden ? support@sunbits.de


    es könnte daran liegen das ihr zu gut seit, sprich ihr fallt nicht ins Wasser euer Neo bleibt trocken und schirmt daher nur wenig ab.


    Ich würde dies nicht empfehlen und auch davon abraten.

    Der Vorteil mit dem Oberarm ist noch das ihr dann auch die Sprachausgabe hört ;)

  • hören kann ich die Sprachausgabe, aber kein Wort verstehen.

    Beim ersten mal habe ich mich schwer gewundert, wer mich da voll labert🤣🤣

    man sollte sich die Ruhe und Gelassenheit eines Stuhls zulegen, der muss auch mit jedem Arsch klar kommen

  • Hi Kaktus , der war Geil👍

    Schwer gewundert, wer mich da voll labert.

    Kalauer der Woche !

    mko , die Datei kann ich dir heute Abend zusenden.

    Ist ein Kaschierter 2 mm Anzug, vieleicht ist der dünn genug.

    Ins Wasser falle ich selten, wenn dann aber Richtig.

    Den letzten Abflug hat das Handy nicht überlebt☹

  • kaktus hm, wie meinst das mit nicht verstehen ? bist zu schnell oder ist die Sprache zu undeutlich ?
    du kannst mal gucken ob du in deinem Handy mehrere Sprachengines auswählen kannst, du findest das in den Einstellungen unter Text zu Sprache. je nach Hersteller unter einem anderen Menü ob so in etwa sollte es heißen.

    Die die die besten Ergebnisse erzielt is die Google Text zu Sprache Engine.


    Rüdi daran könnte es liegen, bei einem 4 oder 5mm mit Weste wird es nicht mehr funktionieren.


    Was für eine Hülle hatte du für das Handy ? ich habe bisher gute Erfahrung mit AquaPac gemacht, bei einer Seawag habe ich auch schon ein Handy verloren.

  • was soll ich dazu sagen, die Umgebungsgeräusche machen für mich ein verstehen ohne Kopfhörer unmöglich.

    Ist aber vielleicht nach 35 Jahren auf dem Bau nicht wirklich verwunderlich. Meine Frau meint auch immer, ich wäre taub.

    Weiß garnicht, wie sie darauf kommt?🤣🤣

    man sollte sich die Ruhe und Gelassenheit eines Stuhls zulegen, der muss auch mit jedem Arsch klar kommen

  • was soll ich dazu sagen, die Umgebungsgeräusche machen für mich ein verstehen ohne Kopfhörer unmöglich.

    Ist aber vielleicht nach 35 Jahren auf dem Bau nicht wirklich verwunderlich. Meine Frau meint auch immer, ich wäre taub.

    Weiß garnicht, wie sie darauf kommt?🤣🤣

    ah ok, über Kopfhörer gehts ja auch ;)

  • kaktus ,

    Wenn die Mäner die,Frauen nicht verstehen liegt es meistens an was ANDEREM,

    Nicht am schlechten Hören 😁


    mko ,

    Das Handy hatte nach einem Abflug einen Display schaden, lag nicht an der Hülle.

    Ich habe eine Tschibo Hülle mit integriertem Kopfhörer Anschluss.


    Mein Freund fährt mit Prallschutzweste und das funktioniert auch.

    Er fährt mit zwei GW 60 und Handy, bei Topspeed zeigen die Uhren immer mehr an

    als das Handy. Auf 500m sind die Daten nahezu identisch.

  • das der Topspeed bei den Uhren mehr ist liegt daran das die Uhren mit 5hz messen, das Handy nur mit 1hz.
    die 5hz Topspeed Werte sind daher absolute Spitzen

  • Rüdi

    Genau so hatte ich das auch gemeint🤣🤣

    man sollte sich die Ruhe und Gelassenheit eines Stuhls zulegen, der muss auch mit jedem Arsch klar kommen

  • Die GPS Antenne im Handy Ist im Vergleich zur GW 60 doch eher groß.

    Ich habe das Handy in einem Acqua Pac unter dem Neoprenanzug und noch keine Aussetzer

    bei der Aufzeichnung. Fehlmessungen (Topspeed 176Kn.)Und Aussetzer sind bei der Uhr oft der Fall.

    Jedes GPS kriegt keine Daten mehr, wenn es ein paar Zentimeter unter Wasser ist. Das passiert an der Hand halt viel öfter als am Oberarm. Manchmal ist die Uhr dann etwas verwirrt, wenn sie wieder ein Signal bekommt.


    Das Problem mit dem Handy an der Brust unterm Neopren ist, dass dein Körper alle Satelliten auf einer Seite blockiert, selbst wenn der Anzug dünn und trocken ist. Das reduziert the Genauigkeit, und wäre ein Problem in Wettbewerben. Für's "wie schnell war ich heute denn" sollte es aber noch ausreichen, besonders, wenn man es nicht so genau nimmt.

  • ich habe eine solche Schutzhülle für Handys die am Oberarm getragen wird, funktioniert super. Selbst bei stürzen mit Tauchgang bleibt alles trocken.

    https://www.funsport.de/mystic-dry-pocket-with-armstrap


    Aber bisher habe ich alles über meinen Radcomputer Garmin Edge 1000 augenommen. die Daten werden über Garmin Connet weiter an Strava geleitet.


    Würde gerne die App von dir ausprobieren, wäre je kein Problem, Handy statt Garmin benutzen, würde aber gerne weiterhin meine Fahrten in Garmin Connet + Strava hochladen. Kann ich die Daten von deiner App hochladen?


    gibt es bei der erst Benutzung was zu beachten, oder erklärt sich alles von selbst?

  • du solltest sowohl deine bisherigen Daten mittels GPX export von Garmin oder Strava in WindsportTracker importieren können, als auch der andere Weg: Du kannst die Daten von WindsportTracker als GPX exportieren und solltest diese dann in Garmin bzw. Strava importieren können.

    bzw. ich gehe mal davon aus das Garmin und Strava solche import/export Funktionen besitzen

  • Hallo mko,

    hast du die Datei von mir bekommen?

    jo habe dir gerade geantwortet ;)

  • Bei garmin kann ich keine Export Funktionen finden.


    Jemand ne Idee? Umweg über PC wäre blöd

  • Matthias hat sich meine Aufzeichnung mit Handy unter dem Neoprenanzug angeschaut

    und als sehr genau eingestuft !


    Könnte es sein das der Körper wie eine Antenne wirkt?

    Ich kenne das auch bei Funkschlüsseln wenn ich den Schlüssel an den Körper halte ist die Reichweite wesendlich höher.

  • Matthias hat sich meine Aufzeichnung mit Handy unter dem Neoprenanzug angeschaut

    und als sehr genau eingestuft !


    Könnte es sein das der Körper wie eine Antenne wirkt?

    Ich kenne das auch bei Funkschlüsseln wenn ich den Schlüssel an den Körper halte ist die Reichweite wesendlich höher.

    Unser Körper besteht zum Großteil aus Wasser was leider super abschirmt.


    Das der Schlüssel mehr Reichweite hat könnte daran liegen das die Funkwellen von deinem Körper reflektiert werden.


    Sprich, GPS kommt vom Satelliten und muss hier unten beim Gerät ankommen. Um das Signal zu verbessern könnten man die Leistung der Satelliten hoch fahren, dann wirds auch nicht mehr so kalt im Winter ;)


    Bei den Funkschlüsseln sendet der Schlüssel. Das Funksignal wird hierbei in 360° gesendet. aber der Empfänger (Auto) steht nur an einer Stelle.

    Hältst du den Schlüssel jetzt dichter am Körper, kann dieser das Signal reflektieren. je dichter der Schlüssel am Körper ist desto mehr wird reflektiert.

    Durch diese Reflektionen werden mehr Signale Richtung Empfänger geschickt weshalb die Wahrscheinlichkeit steigt das der Empfänger das Signal auch verarbeiten kann. Sprich die Reichweite des Signals wird nicht erhöht sondern lediglich ziel gerichteter gesendet.

    Ist das gleiche als wenn du einfach auf der Straße schreist oder wenn du eine Tüte vor deinen Mund hältst um den Schall zielgerichteter zu leiten.


    Das ganze würde halt auch für GPS gehen, aber die Sender sind halt ein paar Kilometer über uns.

    Das einzige was da hilft sind nur gute und große Antennen.

  • Du beschreibst die Funktionsweise einer Richtantenne. Um eine signifikante Richtwirkung einer Antenne zu erreichen benötigst Du gut leitende zusätzliche Elemente, die sich je nach Antennendesign in unterschiedliche Längen und in bestimmten Abständen zu den Anderen befinden müssen.


    Bei dem genannten Funkschlüssel wird ein anderer Effekt den Ausschlag geben. Es handelt sich um einen Sender bei dem die interne Antenne (Leiterbahn oder eine dünnes Kabel) für den eingesetzten Frequenzbereich deutlich zu kurz sein wird. Das heisst die Antenne funktioniert nicht ordentlich und ist vermutlich vom Hersteller so beabsichtigt, damit das Signal in der Regel das Auto nur in kurzer Entfernung erreichen kann. Wird der Funkschlüssel nun in die Nähe eines leitenden Körpers gebracht, wird durch kapazitive Kopplung der Körper selbst zur Antenne und kann damit eine bessere Antenne als die Interne sein.