Wassertemperatur und Neopren

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums
  • Hey Leute,

    Ab wieviel Grad Wassertemperatur traut ihr euch ins Wasser (ohne Winterneopren/Trockenanzug)?

    Die Ostsee hat momentan nur 4°C und ich weiß nicht, ob es sich lohnt am Wochendende hoch zu fahren falls es Wind gibt oder ob ich mich noch einige Wochen gedulden sollte. Zumal ich nur normale Windsurfbekleidung besitze (langer Neo, Haube und Weste).

    Hang Loose

  • Empfindet vermutlich jeder anders.

    Ich war einmal vor etlichen Jahren bei 4°C Wassertemperaturen und 4°C Lufttemp. am Wulfenerhals. 5 mm Semidry. dicke Neoschuhe, Neohaube und Neoprenhandschuhe. War schon grenzwertig. Das Hauptprpblem bei mir waren die Hände, nach 30min konnte ich nicht mehr greifen und musste mich erstmal aufwärmen, dann wieder 30 min und das ganze von vorn. Zum Glück ist es in Wulfen flach. Seitdem fahre ich nur noch bei mindestens 8°C Wassertemperaturen und Lufttemperatur. Dazu dann wasserdichte Neoprenhandschuhe, ich hab welche die sind nur etwa 3mm dick, aber absolut wasserdicht. Dann gehts einigermassen, solange man nicht ins Wasser fällt.

    Ist aber nur eine Notlösung, Sommer ist besser.

    Grüße

  • Das empfindet wirklich jeder anders.

    Da bin ich ein Weichei! Ich benutze einen 5,5 mm DL Semidry. Mit der Zeit habe ich meine Grenze auf 10 Grad Lufttemperatur gesetzt.

    Alles was darunter geht, macht mir persönlich keinen Spaß mehr.

    LG

  • Kommt ein bißchen auf den Wind und das Revier an.


    Wenn es für ein großes Board mit Restauftrieb und Stehrevier reicht, dann so ab 8 Grad Luft und Wasser über 10 Grad.


    Wenn es mehr bläst oder Welle, dann ab 12 Grad Luft und Wasser.


    Neo jeweils 5/4 und dicke Schuhe, Mütze muss. Handschuhe mag ich nicht.


    VG Gerhart

  • Ich denke, bei 4Grad Wasser ist das mit normalem Neo noch echt zu kalt, als dass da wirklich Spaß aufkommen kann. Ich fahre relativ lang sogar mit Trockenanzug. Auch weil der einfach bequemer ist als ein dicker Winterneo. Ab zweistelligen Temperaturen bei Wasser und Luft denke ich über einen 5-4er Neo nach.


    Aber wie oben gesagt ... Problem sind meist nur die Finger. Gar nicht mal so der Körper. Finde ich.

  • Es gibt doch diese 20° Faustregel, Wasser + Luft.

    Bei mir passt das ganz gut. Gestern hat das am Bodensee etwa auch hingehauen. Ca. 8° Wasser und 12° Luft. Hatte auch schon vorletzten Winter im Januar mal 14° Lufttemperatur und das Wasser hatte da nur ca. 5-6°, ging auch. Nur reinfallen sollte man da nicht zu oft bei nem 5/4mm Neo ;-)

  • Moin,

    Wie Gerhart schon sagt,es kommt auf das Revier an.

    Flachwasserreviere wie Wulfen oder so kann klappen, obwohl wenn du oft im Wasser liegt wird dir schnell kalt.

    In der Welle mit nem normalen 5/4er bei den jetzigen Temperaturen halte ich für echt gefährlich.

    Letztes Jahr im März/April würden zwei Kiterinen in Pelze wegen Unterkühlung aus dem Wasser gerettet und ins KH gebracht,die hatten auch einen 5/4er an!.

    Ich fahre keinen Trockies,habe selbst bei knapp unter Null einen 6/5/4er an mit einen 3mm Unterzieher drunter.

    Wichtig sind auch die Schuhe,wenn du da kalte Füße bekommst, kannst du gleich runter vom Wasser.

    Handschuhe sind ein Geheimnis für sich,da muss jeder selbst sehen.

    Also wenn du wirklich mit der Ausrüstung raus willst,dann echt nur ein sicheres Stehrevier.

    Ich bin am WE in Halli kurz meinem Material hinterher geschwommen,mir war zwar nicht kalt aber im dicken Neo ist es echt anstrengender.

    Also viel Spaß auf dem Wasser,aber sei vorsichtig.

    Aloha Gunnar