Reisebericht Santa Maria, Sal, Kapverden

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums
  • Eben mal mit Kumpel , seiner und meiner Frau ausprobiert.


    Auf allen Geräten (Android und Apple) sind die Bilder zu sehen - aber nur, wenn ich angemeldet bin. Gehe ich ohne Anmeldung rein, sieht man die Bilder nicht.


    Komisch.

    Das ist so gewollt. Wer kein User des Forums ist, sieht nur Texte. War auch so im alten Forum eingestellt...

  • Hey Dirk,


    Cooler Bericht und schöne Bilder.


    Vg

    Stephan

  • Ja, ich finde den Bericht auch sehr gelungen. Da das Thema Bebauung und Steine ja schon erwähnt wurde hätte ich diesbezüglich noch ein paar Fotos aus 2005. Man erkennt auch den Fortschritt der digitalen Fotos :D.


    Damals gab es noch das alte Leme Bedje und die Planet Station.

  • Ein wirklich toller Bericht! Und interessant zu lesen, was sich seit meinen Urlauben auf Sal alles verändert hat. Den Shorebreak kenne ich gut, nachdem meine Finne vom hinten runter gedrückten Board dort selber einmal Opfer im Sand unter Wasser war.

    Und einen Mast habe ich auf Sal einmal einem anderen Opfer verkauft :-D

  • Inzwischen wurde von irgendwem (keine Ahnung von wem, ev. Angulo) jede Menge Sand vor den beiden Stationen aufgeschüttet. Man sieht von den Steinen gar nichts mehr.

    Nur....im Startbereich wird der Sand nicht lange liegenbleiben. Das Meer wird ihn sich, wie schon oft, wiederholen.

    Fotos gibt's irgendwo auf facebook.

  • Hallo zusammen,


    nach der positiven Nachricht das Sand aufgeschüttet wird kommt leider nun eine schlechte. Diese Mail hat mich gerade von Petzi Huber erreicht:



    2000 – 2017…….es ist Zeit um Auf Wiedersehen zu sagen!

    Heute schließen wir unser Windsurf-Center in Sal, Kapverden nach 17
    erfolgreichen Saisonen aus verschiedenen Gründen für immer, aber
    hauptsächlich um uns auf unser zweites Windsurf-Center in Mykonos,
    Griechenland zu konzentrieren.



    Wir werden die Zeit mit Euch nie vergessen, ein großes „DANKE SCHÖN“
    an all unsere Gäste und Freunde für die jahrelange Treue und
    hoffentlich sehen wir uns auf dem Wasser und auf ein paar Bier in
    Mykonos wieder. Natürlich werden wir Euch in Mykonos den gleichen
    Service wie in Sal anbieten.


    Wir wünschen euch alles Gute für die Zukunft!



    Obrigado & hang loose

    Willy, Jimmy, Russ & Pezi

    Schade. Nachdem schon Planet die Station an Petzi Huber abgegeben hat bin ich mal gespannt wer sie nun übernimmt?


    Viele Grüße,

    Michael

  • Hallo Michael,


    ja, glaube auch sowas von Willi mal nebenbei gehört zu haben. Schade um den Spot. Weiss zwar nicht, wie er früher war, aber kann ihn mir schon vorstellen mit deiner Ausführung und den alten Bildern. Und zu Angulo möchte ich nicht. Würde nur noch Ion Club bleiben.

    Was machen wir dann nächsten Winter, hast nen Vorschlag? Aber du gehst ja nur ne Woche, mehr willst ja nicht ;-)


    Viele Grüße,

    Ottmar

  • Nein, glaube ich nicht....ist halt eine Windsurfstation weniger dort. Wenn zur rush hour so ca. 35-40 Surfer am Wasser waren, 10 davon eigenes Material hatten, dann waren drei Stationen für 30 Surfer eigentlich nicht wirklich ausgelastet. Die verbleibenden Stationen sollten das schon schaffen. Auch mit der "No Stress!"-Attitüde....8)