Kaufberatung Freerace Board für 67KG (Futura F-Race oder ? )

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums
  • Hallo zusammen,


    ich bin auf der Suche nach einem schnellen Freerace Board welches folgende Eigenschaften haben sollte:


    - super angleiten bei wenig Wind, ab 10kn

    - gute Beschleunigung und Top Speed bei wenig und viel Wind.


    Als Freerace Segel für 10kn habe ich bisher das Gun Sunray 8.6er im Auge ( erstelle noch einen separaten Post hierzu)

    das möchte ab 10 kn bis mind. 13 kn fahren.

    ab 13 kn kann ich dann auf meine bisherigen Serverne Blade's zurück greifen.


    mit meinem bisherigen Quatro und den Blade's habe ich nen Topspeed von 52,2 kmh, um das zu toppen wurden mir bisher 2 Boards empfohlen.

    Einmal das Starboard Futura 114l

    und einmal das Patrik F-Race 120l


    welches von beiden würdet ihr mir empfehlen, oder ein ganz anderes ?

    sollte der Unterschied eher gering sein, oder nur von Profis merkbar ( 1 - 2 kmh im Topspeed sind mir egal) tendiere ich zum Futura, weil:

    mir gefällt der Tiki,

    und ich ich bin dann die eingebaute Vorfahrt bin ja schließlich auf Starboard :D


    danke.

  • Der f-race 120 ist nichts für 10kts Wind. Ich nehme da den 140er mit 9qm+.

    Der kann aber auch über 28kts.


    ....Doch der Speedunterschied zu Freestylewave ist immens, besonders der Durchschnittsspeed. Mit den breiten Hecks und modernen Finnen hat man eine höhere Gleitlage die sehr viel ausmacht, besonders direkt beim Beschleunigen. Im Topspeed sind FSW Boards mit ihren Schmalen Hecks und kurzen Finnen aber auch nicht zu unterschätzen, jedenfalls Downwind.

  • Bei der Segelgrösse sollte das Brett eine Breite von ca 70 cm aufwärts haben.

    Volumen bei deinem Gewicht ist wohl weniger besser 😀

    LG Martin

    |..89l Proof pro..|.................58cm breit | 8-6 BFT | 4,0 Hero - 4,7 Session - 5,3 Gator
    ...................|...116l 3S..|.......66cm breit | 7-5 BFT | 5,3 / 6,0 Gator - 7,0 Naish Boxer
    .......................|..132l F2 sx.|.82cm breit |6-4 BFT | 7,8 Naish GP - 9,9 HSM GPS


    Alles auf RDM :love: Meist in Sahlenburg unterwegs.

  • Der 120er f-race ist 70cm breit. Ich kann mich schlecht in so extreme Leichtgewichte rein denken, aber grundsätzlich sollte das schon gehen.

    Natürlich ist man mit dem 130er noch früher im Fahren, das ist klar. 67kg ist halt wirklich nicht viel...

  • Ich fahre einen 111er Futura mit 70,5 cm breite und fahre mit dem Board ein 7,8er Segel Top Speed 65 kmh,

    den Fahre ich aber erst ab 18 knoten Wind und der ist fürs 8.6er zu klein. (Gewicht 87kg)

    Fürs 8.6er habe ich einen 134er Futura der geht auch locker über Top Speed 60 kmh

    und den bin ich auch bei ca.30 Knoten Wind schon gefahren.

    Bei deinem Gewicht würde die goldene Mitte Futura mit124L gut passen.

  • Du suchst die eierlegende Wollmilchsau. Frühestes Angleiten und Topspeed mit neuen Geschwindigkeitsrekorden ist schwer zu vereinbaren. Bezieht sich der gewünschte Topspeed auf 10 bis 13 Knoten Windgeschwindigkeit? Auf beide Bretter würde ich auf alle Fälle kein Sunray sondern ein Vector stellen.

  • wenn ich das alles mal zusammen packe würden also eher der 124er Futura bzw. der 130 PD in Frage kommen.

    Gucke ich mir jetzt die Daten an ist der Futura mit 76 cm, 1cm breiter als der PD.


    Allerdings hat der Futura eine empfohlene Segelrange von 6.0 bis 9.5, der PD nur von 6.5 bis 9.2 empf. eher 7.0 bis 9.0

    Das würde dann ja eigentlich klar für den Futura sprechen, da ich ggf. auch noch das 5.7er Segel damit gut fahren könnte.


    würde es da einen Unterschied machen zwischen Holz oder Carbon ? Holz ist ja 1 kg schwerer, soll dafür aber stabiler sein.

    aber in der verhalten, angleiten und top speed sollte man nichts merken oder ?


    Topspeed meine ich nicht bei 10 bis 13 kn, da soll das Board nur schön fahren und nicht dümpeln. so bei 16 bis 18 kn sollte der Topspeed gut sein.

    bei mehr würde ich eh das kleine Brett nehmen.

  • ich bin zwar ca 10 kg schwerer als du, würde dir für frühes angleiten auch zum F-race 130 raten ( hab ich - traumbrettl).

    den habe ich auch gleich bei der erstes ausfahrt in der gardaseekabbelwelle auf über 50km/h gebracht.


    ich fahr da drauf 8,6er sailloft ultimate oder naish grandprix 7,8


    unten dran bislang mistral slalom 110, jetzt F-Race 110

  • hm Einsatzgebiet bei mir, wären zum Teil Berliner See, aber vermehrt die Bodden an der Ostsee (also Flachwasser Speedpisten )

  • wie sieht es eigentlich mit dem Gewicht aus ?

    gibt die Boards ja in Wood, leicht Carbon und super leicht Carbon, mit jeweils ca nen 1 kg Unterschied.

    merkt man den Unterschied oder ist das eher egal ? ich meine ist ja fast das gleiche als wenn man mit Neo und Weste surf, oder mit Shorts, (mit Neo Weste hat man sicher auch 1 kg Wasser mehr drauf )

  • Ja das Gewicht merkt man, der unterschied bei den Boards ist ja nicht nur das Gewicht.

    Ein Karbon Board fühlt sich beim fahren anders an als ein Wood und das Karbon Board gleitet etwas besser an finde ich.

  • Da ich absoluter Fan von der Marke bin, löege ich Dir den Goya Bolt ans Herz gibt es in 95-105-115-125-135. Mein Sohn 14 ist den 95er gefahren, manchmal auch meinen 115er bei Schwachwind. Ich selbst hab 87kg und bin den 115er von 8.6 bis 6.3qm gefahren. Halst sich wie ein Freerider und ging mit 7.8 und 42er Serienfinne 31.95kn. Hang Loose

  • Servusla,

    ich fahre den Patrik F-Race in 130 und bin mit dem Board Super zufrieden.

    Ich wiege 83kg und fahre auf dem Board 7,5 Bionic und Mission 8,6 mit Select Fin Vmax 43.

    Das Board ist einfach zu fahren, meine Frau (50kg) fährt das Boards auch und ist begeistert.

    Auf meiner Homepage sind Urlaubs-Videos da siehst Du das Boards im Einsatz.

    Schau mal auf

    http://www.windfoil.de

    Hau rein

    Micha

  • hm


    hat jemand in Erfahrung mit dem Fanatic Falcon BGS ?

    oder dem neuen Fanatic Blast ?


    die sollen ja auch sehr gut sein, bzw. sogar deutlich besser als der Futura.


    Der F-Race ist wohl raus da zu teuer, Board an sich und dann auch noch ne extra Finne.

  • laut surf ist der f-race mit am günstigsten im Vergleich zu anderen Marken. Wobei natürlich keine Finne migeliefert wird. Zum Glück, da die meisten keine Sammlung aus einzelnen Serienfinnen anstreben, und zudem schon Finnen haben.

  • Wer sagt das, das die besser sind als ein Futura?

    Für was besser?

  • geh doch mal in Berlin in den surfshop wöhlertstr, die sind north und fanatic pro shop.

    Carsten fährt selbst nur racematerial und ist auch eher von schmaler Statur,,der kann dich sicherlich was north und Fanatic betrifft gut beraten


    Eventuell besteht auch die Möglichkeit mal was zu testen.


    Der hat auch starboard im Shop wenn es doch ein futura werden soll

  • Die Lehrer aus den USA meinten das der schlecht zu fahren ist.

    Bei denen hatte ich Windsurfen nach deren System gelernt. Einer ist Materialtester dort drüben, der andere ist von Starboard gesponsort und der dritte bringt deren System jetzt auch endlich nach Deutschland sowie das Tricktionary 3 mal fertig wird.

    Und der der von Starboard gesponsort ist meinte halt das man einen Futura nicht haben will, sondern das man wenn dann lieber einen Ray Hawk oder Falcon nehmen soll.