Loft Sails Switchblade

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums
  • Hier etwas von Monty zum 2018er Switchblade, Switchblade vs. Switchblade HD (Full-Xply):


    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • Bin das 8.5er noch ein paar mal gefahren - auch über (meinem) Limit. Bin immer noch sehr zufrieden, fahre nun mit Spacer bei den 2 oberen Camber, mit meinen 64kg kann ich bei 20 Knoten und Flachwasser "überleben", bin dann jedoch überpowert und mit 7.8 klar besser (schneller) unterwegs. Anbei noch 3 Bilder mit weniger Wind von vergangener Woche.

    PS: @Totti, die Gabel passt farblich gut, gell?😀IMG_2690.JPGIMG_2705.JPGIMG_2655.JPG

  • Sieht sehr geil aus... :)

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • ich konnte ebenfalls ein 2017er 8,5er von einem schweizer Regattafahrer in guten Zustand ergattern.

    Bin es jetzt einmal auf der PD f-race 130 gefahren, das passt als ob es für das Brett gemacht wäre.

    Die vielen Trimmmöglichkeiten sind klasse und dadurch das Fahrgefühl von komfortabel bis racig direkt
    einstellbar, aber egal wie, immer kontrollierbar, leicht und schnell. Die Camber flutschen mit einem dezenten Ruck durch

    und ich benutze noch nichtmal einen originalen Mast sondern einen SDM Enemii 100%.

    Mein 9,3er hab ich gerade bestellt :-)

  • Du wirst bei 8,5 und 9,3 keinen großen Unterschied feststellen.

    Sind viel zu nah beieinander.

    größer gibts das Switchblade leider nicht ;) ...schauen wir mal
    das 9,3er ist dann fürs f-ride 155 bei Leichtwind, also zusätzlich ganz andere Board und Finnenabstimmung.
    Da kommt es nach meiner Erfahrung auch auf nen kleinen Unterschied an, ob ich ins Rutschen komme oder nicht.
    Es wird ein 9,4er P7 ac-k 5g ersetzen, das ist zwar nicht schlecht aber schwerfälliger und die Camberrotation

    schwergängiger.

  • Du wirst bei 8,5 und 9,3 keinen großen Unterschied feststellen.

    Sind viel zu nah beieinander.

    Ich würde die Abstufung als "fein, aber perfekt" bezeichnen - ist natürlich eine Sache des persönlichen Gustos, ob man so etwas wirklich "braucht". Wenn man mit möglich wenig Segel auskommen möchte, dann ist das vermutlich 1 Segel zu viel. Bei den lokalen Hobby-Regatta-Fahrern scheinen 7.8, 8.5, 9.3 eine Standardabstufung zu sein.

  • ich bin kein Regattafahrer auch nicht zum Hobby, aber steh seit 30 Jahren auf dem Brett.

    Würde ich im Norden leben, wäre vermutlich ein 9,3er überflüssig (auch das große Board) wenn ich schon ein gutes 8,5er hab

    aber bei mir im Süden sind leider keine konstanten Bedingungen und ich muss oft mit 2-4,5 Bft. zurechtkommen.

    Dann macht es den kleinen Unterschied eben aus ob ich mit 8,5 eben nur mit Anstrengung ins Rutschen komme,

    meist recht schnell auch wieder rausfalle und einparke, oder eben etwas passiver und entspannter agiereren kann. Hab oft genug

    geflucht "jetzt einen Tick mehr Schub...". Seit dem ich 9,5er Segel mit passenden Board dazu fahre ist das bedeutend besser.

  • zudem sind bei manchen Slalomsegeln nicht nur die Flächen unterschiedlich, sondern manche Segelgrößen auch auf mehr Angleiten ausgelegt, manche auf Überpowert

    schaut euch die teilweise erheblichen Unterschiede in den GB Längen an ... die sind größer, als es "normal" wäre, wenn sie Segel wirklich identisch vergrößert worden wären

  • Tachchen,

    ob es bei deinen Patrik auch so ist, kann ich nicht sagen, aber:

    a) 9,3 passt perfekt auf > 80 bis 85 cm SL-Board

    b) ein 8,5er ist perfekt auf einem ca. 71cm SL-Board und geht auch auf dem >80er.

    Da ist man für jeden Wind in dem Bereich gut gerüstet.

    Allerdings sind IMO bei manchen Herstellern die 8,3/8,4er zu einer neuen, breit einsetzbaren Größe "herangereift" -> also 8,3 statt 7,8 + 8,5

    Tschüss

  • Soooooo, ich bekomme in den nächsten Tagen mein neues switchblade 8,5.

    Seid ihr das schon mal mit anderen Masten gefahren?

    Habe noch einen Sailloft 100% sowie einen North platinum 490 im Keller.

    Wollte die erst mal probieren bevor ich mir noch den passenden Mast kaufen würde...