Loft Sails Switchblade

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums
  • Die hintere Hand erst und stärker ziehen, dann vorne, so mach ich das auch und das meinte ich mit hinten->vorne .

    Vielleicht klappt's ja am Samstag, dann werd ich es mit/auf dem Wasser und mit Wind probieren.

    Nass war es ja schon, da ich es nicht neu gekauft habe sondern gebraucht mit <10 Einsätzen.


    Danke trotzdem 😀

  • Ist es das Segel von Dennis?

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • Ja 😀, ihr kennt Euch?

    Das ist doch hoffentlich kein Montagsmodell 😶

  • Ja sicher, das Segel kommt von mir. Aber das ist ganz sicher keine 10x auf dem Wasser gewesen, sooo viel Zeit hat er auch nicht.


    Quatsch, Montagsmodelle gibt es nicht. :D Das Segel ist tipptopp...

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • Nur mal so am Rande, hast du das Segel MIT dem Mast zusammen gekauft. Nicht das die falschen Camber drin sind. Das SB geht ja auf RDM und SDM.

    War nur so eine Idee.

    man sollte sich die Ruhe und Gelassenheit eines Stuhls zulegen, der muss auch mit jedem Arsch klar kommen

  • Ja sicher, das Segel kommt von mir. Aber das ist ganz sicher keine 10x auf dem Wasser gewesen, sooo viel Zeit hat er auch nicht.


    Quatsch, Montagsmodelle gibt es nicht. :D Das Segel ist tipptopp...

    Ich weiss, Dennis hat mir auch gesagt, dass er sehr wenig damit auf dem Wasser war. Das Segel sieht auch dementsprechend gut aus. Alles gut! Ich hätte wohl einen anderen Smiley drunter setzen sollen :).

    kaktus : gute Idee, aber das hab ich natürlich vor dem Aufriggen extra nochmal geprüft. Und Dennis ist es auch mit einem North Platinum SDM gefahren. Ich habe den Mast erst nachträglich bei Totti gekauft.


    Vielleicht viel heiße Luft um nix, ich werd es mit Wind im Tuch ausprobieren. Nur weil hier alle so von der einfachen Camberrotation schwärmten dachte ich das wäre ohne Winddruck schon auch deutlich easier.


    Michael

  • Mein 7.8er geht auch ohne Winddruck sehr leicht rum. Ein kurzer Zug an der Gabel und schon sind die Camber rum. Das 9.3 geht nicht ganz so easy ohne Wind rum, aber lange nicht so ein Kampf wie bei meinen H2Racing.

    Mit Wind in der Tüte, finde ich die Rotation einfach traumhaft.

    man sollte sich die Ruhe und Gelassenheit eines Stuhls zulegen, der muss auch mit jedem Arsch klar kommen

  • Genau deswegen wunderte ich mich.

  • Gerade noch habe ich von der PowerXT 2.0 geschwärmt, was die alles abkann.
    Und gestern ist es passiert. Beim letzten Hebelzug zum richtigen Trimm hat es mir auch die Feder zerknackt. Genau das gleiche Schadbild wie bei Offis Beitrag #85.
    Dabei hat das Gun GSR 11.0 merklich geringere Trimmkräfte als das 11er Warp das ich vorher gefahren bin... entweder ist da Verschleiß im Spiel (1 Jahr alt, vlt. 30 bis 40 mal aufgeriggt), oder der gedrehte Rollenblock hat irgendetwas damit zu tun (Warp normal, Loftsails und Gun gedreht), auch wenn ich mir das nicht schlüssig erklären könnte...
    Mal gucken ob sich da was reklamieren lässt...

    VG

  • Tachchen,

    wirkt auf dem Bild sehr flach...ist dem so?

    Tschüss

    Das ist der Starkwind-Gartensitzplatz-Trimm - oder so. Ich habe nur auf die Vorlieksspannung und das Loose-Leech geachtet - die Profilttiefe war mir noch egal - dem Segel kann man bestimmt mehr Profil geben - aber das muss ich erst auf dem Wasser alles ausprobieren. Aber ich könnte mir schon vorstellen, dass es mit diesem Trimm einen Einsatzbereich gibt - mal schauen.

    Gruss, Andy

  • Ich sage es gern noch mal.

    Das geilste was ich je gefahren bin.

    Hält man sich an die Angeben zum Trimm, ist der Einsatzbereich riesig.

    Für mich sind Topspeed und Kontrolierbarkeit der absolute Hammer.

    Ich habe das ja schon mehrfach geschrieben, ist aber wirklich so.

    Alle am See, die das Switchblade gefahren sind, waren absolut begeistert.

    Fazit,: uneingeschränkt empfehlenswert!!

    man sollte sich die Ruhe und Gelassenheit eines Stuhls zulegen, der muss auch mit jedem Arsch klar kommen

  • Ich bin mein 2017er 8.5er SB erst 4x gefahren, bin aber sehr zufrieden. Da gibt es gar nichts zu meckern. Bin es schon "sehr satt" mit viel free-leech gefahren: Kontrolle und Beschleunigung ohne Ende. Aufrigg-Komfort sehr gut - anklappen der Camber easy. Ich muss noch den unteren Windbereich mit weniger free-leech ausloten. Camber-Rotation funktioniert sehr gut. Wasserstart auch erstaunlich gut. Ich tendiere, mein 7.8er und 9.3er North RAM mit SB zu ersetzen.

    ... und beinahe vergessen: ich finde, ich bin in der Kombi mit meiner Slalom-Kiste ganz ordentlich schnell ...

    Gruss, Andy

  • Ich schwanke, welche Segelgrößen bei 83kg denn passend wären für mein F-Race 120 (70cm) und 140 (80cm).

    7,3 und 8,5 (ginge gut auf beiden Brettern)

    7,8 und 8,5 (ginge gut auf beiden Brettern)

    7,8 und 9,3.

  • Ich fahre mein 8.5er SB mit 81er freerace board. Hatte vorher ein 9,6er Gun Vector und spüre deutliche handlingvorteile ohne spürbar angleitnachteile bei aktiver Fahrweise wahrzunehmen. Bin begeistert :-).


    Mein neues 7.3er SB wird sowohl auf dem freeracer als auch auf dem 114l freerider mit 69breite zum Einsatz kommen. Konnte es aber leider noch nicht fahren.


    Gewicht sind rund 86kg nacked8). Nach unten hin denke ich kann ich das 7.3er soweit fahren, dass ich dann aufs 5.9er North Duke wechseln kann.

  • Das entspricht ja quasi meinem Gewicht und meinen Brettern. Mein 120 ist 70cm und das 140 ist 80cm breit.

    Mit der Kombi 8,5 und 7,3 könnte ich das 8,5 locker auf beiden Brettern nutzen.


    @ Andy, behältst du dann das 8,5?

  • Ich schwanke, welche Segelgrößen bei 83kg denn passend wären für mein F-Race 120 (70cm) und 140 (80cm).

    7,3 und 8,5 (ginge gut auf beiden Brettern)

    7,8 und 8,5 (ginge gut auf beiden Brettern)

    7,8 und 9,3.

    Sind alles schöne Segelgrössen ... ;-) Das 8.5er ist vermutlich der "sweet spot" für den 140er F-Race - könnte vielleicht ein Kriterium sein. Dann bleibt nur noch die Frage, bis zu welcher Windstärke du den 120er fahren möchtest - 7.8 und 7.3 sind vermutlich auf dem 120er F-Race gleichermassen perfekt. Mit einem gut getrimmten 7.8er (in meinem Fall North RAM 2013) auf flachem Wasser komme ich mit meinen 64kg bzgl. Windstärke ziemlich weit - wenn es mit dem 7.8er ungemütlich wird, kann ich bereits mit dem 5.7er und FSW93 eine gute Zeit haben.


    @ Andy, behältst du dann das 8,5?

    Ich behalte das auf alle Fälle.

  • Also denke ich passt für mich das 7,8 und 8,5 perfekt, zumal ich ja noch meine Acx in 6,5 und 7,5 behalte.

    Wobei 6,5 7,3 und 8,5 mehr Sinn macht oder?



    Hätte noch zwei Mast fragen:

    Ist schon jemand das 8,5 mit einem North platinum 490 gefahren?

    Für das 7,3 bzw 7,8 hätte ich noch einen Sailloft red line 460 Rdm.

    Wäre die Masten kompatibel?

    Beim 8,5 möchte ich ungern einen 490 rdm fahren